Wieso gibt es keinen größeren Einzylinder?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi demosthenes. Bei den Schiffsdieseln gibt es Kolben, auf deren Boden paßt ein Tisch mit 4 Stühlen drumherum. Du kannst also getrostr noch 1-2 Nullen an deine 10 hängen. Es gibt 7-Zylinder mit mehr als 50.000 PS. Der Grund ist das enorme Drehmoment, das diese Motoren brauchen, weil sie ohne Zwischengetriebe an Schrauben mit bis zu 10 m Durchmesser hängen, die mit 150 bis 200 U/min laufen. Diese Motoren haben wegen des großen Hubvolumens pro Zylinder enorme thermische Wirkungsgrade, weil die Abstrahlfläche im Verhältnis zum Hubvolumen extrem klein ist. Motorradmotoren haben aber andere Betriebsbedingungen. 1-Zylindermotoren erleben die größten Belastungen von allen Motorsystemen. Kolbengeschwindigkeit, thermische Belastung im Verhältnis zur Abstrahlfläche, dynamische Belastung durch Beschleunigung und Verzögerung der beweglichen Massen usw. erreichen bei großvolumigen 1-Zylindermotoren enorme Werte die durch die Mechanik kaum mehr zu bewältigen sind. Deshalb ist die Grenze für die Literleistung bei ca 100 PS/ltr für Zylinder mit etwa 7-800 ccm. V2 mit 2 und mehr ltr Hubraum haben Literleistungen von 50 - max 60 PS/ltr. Das ist mechanisch gerade noch so zu bewältigen. Die Motoren sind aber dabei höchst empfindlich und nicht sehr langlebig.

Vorteile einer 500 Enduro gegenüber einer 450er enduro?

Alle nennenswerten Marken haben 450er 4 takter und 500er 4 takter enduros. Micht würde jetzt mal interessieren welche vorteile die 500er gegenüber der 450er hat und umgekehrt. Ich mein leistung haben sie ja beide zu viel :D

...zur Frage

Wieso setzen die Hersteller noch so stark auf 125er

Wenn ich mir die Zweiradkataloge durchsehe, gibt es eine großs Auswahl an 125ern,; bei 250ern biis 500 ist relativ wenig zu kaufen

Da Autofahrer seit 30 Jahren keine 125er fahren dürfen, wenn die gerade ihren Lappen gemacht haben, wundert mich die große Nachfrage nach den Fahrzeugen mit dem Nähmaschinenklang. Daß 16-18jährige darauf angewiesen sind ist klar, aber so groß ist die Masse auch nicht.

...zur Frage

Wieso bei Einzylindern oft nur noch 1 Krümmer?

Bei älteren Einzylindern habe ich schon oft 2 Krümmer gesehen die aus dem Zylinderkopf kamen. Am Anfang dachte ich immer, es sei doch ein Zweizylinder ;) bis ich belehrt wurde. Für besseren Durchsatz etc. wurde an jedes Auslassventil ein Krümmer geklemmt. Nun ist das bei modernen Einzylindern oft nicht mehr so! Sind die Vorteile doch überholt oder wieso reicht wieder ein Krümmer?

...zur Frage

Piaggio Beverly 125 wassergekühlt springt nach Motorreparatur (Kolben, Kopf) nicht an. Hilfe Hilfe

Der Roller hatte einen Motorschaden, Ventilfeder gebrochen, Ventil abgerissen, Kolben durchschlagen. Motor wurde wieder instand gesetzt, neuer Kolben, überholter Kopf (Fachwerkstatt), neue Zündkerze, Ventile eingestellt, alle Motorflüssigkeiten erneuert, trotzdem springt er nicht an. Auf dem Motor sitzt ein Walbro-Vergaser. Beim Erneuern der Zylinderkopfdichtung (Dichtung zum Kurbelgehäuse) fiel mir auf, dass die neue Dichtung wesentlich dicker ist, als es die alte Dichtung war. Kann es auch daran liegen (baut dann zu wenig Kompression auf)? Ich bitte um möglichst viele Tipps und Tricks, wie man der Ursache für das Nichtanspringens auf den Grund gehen kann.

...zur Frage

Vorteil einer 250 4 takt enduro?

Es ist ja in mode gekommen kleinhubräumige 4 takter zu fahren. Mein Vater ist zwar kein professioneller, aber ein leidenschaftlicher Endurofahrer und da hieß es immer: "en kerl fährt ne 450er!" (oder noch mehr). Auch als ich damals angefangen hatte mit dem Motorsport, waren da entweder nur 450+ 4 takter unter wegs alles darunter gabs auch aber 2 takt. Ich will die Dinger um himmels willen nicht verurteilen, nur wissen warum. Danke! :)

...zur Frage

Verschiedene Hubräume im gleichen Motor?

Mir kam die Idee beziehungsweise Frage als ich ein Mofa neben einem Supersportler gesehen habe. Ich weiß das ist sehr unrealistisch aber sowas sollen wir uns im Studium auch teilweise ausdenken, ich möchte nur wissen ob es möglich wäre ;) Also: Man nehme z.B. einen Dreizylinder mit z.B. 825ccm – Aufgeteilt wie folgt: 2x 350ccm und beim mittleren Zylinder 125ccm. Der mittlere Zylinder wird in der Stadt genutzt und wenn konstante Geschwindigkeiten gefahren werden. Um Probleme wie beim VTEC-System von Honda zu vermeiden kann der Fahrer hier voll mitentscheiden. Auf der Landstraße oder bei schnelleren Fahrten werden die 2 anderen Zylinder zugeschaltet. Vorteil: Geringe Emissionen und Fahrleistungen wenn ein potenter Motor nicht gebraucht wird, andererseits auf Knopfdruck genug Leistung um heutige Anforderungen zu erfüllen. Das alles in der Baubreite eines Dreizylinders wie bei Triumph und Konsorten. Nachteil: Wahrscheinlich hohe Kosten bei der Zylinderabschaltung und Probleme bei den Wirkungsgraden wegen den Kolben, die man in den verschiedenen Modi evtl. "mitschleppt". Was sagt ihr dazu? Sinnvoll und machbar oder Schnapsidee? Danke euch!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?