Wie verhält sich ein weißer Lederkombi in der Praxis?

2 Antworten

Leder läßt sich nicht weiß gerben. Die weiße Farbe ist künstlich aufgebracht. Das hat mehrere Nachteile: 1) ist wegen der Farbschicht weißes Leder immer härter und steifer als schwarzes. 2) die Farbe kann spröde werden und in den Knickzonen Risse bekommen und abplatzen. Weißes Leder sollte man sparsam und nur dort verwenden, wo es möglichst unbewegt und geschützt ist.

Schade, dass man nur einmal "Daumen hoch" geben kann. Gruß Bonny2

0
@Bonny2

HARRO weiss das noch nicht,das Leder war jedenfalls gleichmäßig weich und hatte auch keine Abplatzer oder Risse ausser an den Stiefeln.Die wurden allerdings auch einige Male mit Wasser gefüllt.

0
@ulrich

Harro wußte das sehr wohl. Man kann dieses Manko dadurch ausgleichen, dass man besonders weiches und etwas dünneres Leder nimmt. Dann fühlt sich auch das weiße Leder relativ weich an. Dazu kommt, dass es bei der weißen Farbe auch Qualitätsunterschiede gibt. Die eine hält kürzer, die andere länger - früher oder später platzt jede ab. Harr wußte das und hat das Leder entsprechend vorsichtig eingesetzt. Leder ist ein elastischer, natürlicher Werkstoff den man nicht einfach lackieren kann wie einen Autokotflügel. Versucht man es trotzdem, bekommt man irgendwann dafür die Quittung.

0

Ich habe eine perforierte Schwabenlederkombi für den Sommer mit einigen weissen Teilen um die Temperatur in Grenzen zu halten, leider sehen die weissen Stellen immer irgendwie dreckig und abgefuckt aus, der Rest ist wie neu. Meine neue Kombi der selben Marke wird wieder hauptsächlich schwarz mit etwas rot ohne weisse Teile, dafür in Cool Leather.

Vielen Dank für eure lebhaften Erfahrungen und Tipps...;-)

0

Was möchtest Du wissen?