Wie lange kann man einen Ölwechsel ohne Bedenken hinauszögern?

3 Antworten

Bei hält das Öl immer ein Jahr - dann lass ich einen Ölwechsel machen - die heutigen Öle sind schon ganz gut und vertragen was.

Moin bogomil, die von den Herstellern genannten Fristen sind zwangsläufig nur Richtwerte. Daher ist Dein Fingerspitzengefühl das Einzige, was hilft. Belastest Du das Fahrzeug stark, so ist es sicherlich notwendig, die Fristen einzuhalten. Schonst Du Dein Motorrad, so kannst Du sicher ohne Schaden den Oelwechsel hinauszögern. MfG aus HH 1200RT

Ich würde auch sagen höstens ein jahr dann verliert es auch allmälich an wiskosität.Länger würde ich auch kein Öl drin lassen

Bilduntertitel eingeben... - (Pflege, Ölwechsel, Service)
49

Wie wäre es mal mit nem neuen Bild :-)

0

Warum wird das Öl nach dem Ölwechsel immer wieder so schnell schwarz?

Habe knallgrünes öl beim ölwechsel verwendet, aber jetzt ist es schon wieder schwarz - woran liegt das?

...zur Frage

Wechselt ihr bei jedem Ölwechsel die Kupferdichtung?

...zur Frage

Jährlicher Ölwechsel ein unbedingtes Muss?

Hallo, habe dieses Jahr aus gesundheitlichen Gründen nur knapp 1000 km geschafft. Irgendwie will mir der jährliche Ölwechsel da nicht so recht einleuchten. Was meint ihr ?

...zur Frage

Wie geht man beim ersten Ölwechsel bei der Skyteam PBR vor?

...zur Frage

Yamaha yzf r125 Ölwechsek überziehen (km)?

Hallo, Ich fahre eine yzf r125 und habe nächste Woche einen Termin für den Ölwechsel. Nun frage ich mich wie weit ich überziehen "darf" ohne das ich mir Sorgen machen müsste. Kann ich ca 100-150km ohne bedenken überziehen?

Danke für eure Hilfe ;D

...zur Frage

Ölwechsel "kalt" durchführen?

Ich muss bei meiner Maschine einen Ölwechsel durchführen. Ich habe sie erst vor eine Woche gekauft und jetzt gemerkt das der Ölstand extrem niedrig und nicht mehr messbar ist.

Ich hoffe das es noch keine Beschädigungen gab.

Nun fahre ich natürlich nicht mehr und werde das ganze kombinieren um einen Ölwechsel zu machen. Der Vorbesitzer hat laut eigenen Angaben sowieso ein nicht optimales Öl eingefüllt.

Ich möchte nun von 20w50 (mineralisch) auf 10w40 (teilsyntetisch) wechseln.

Kann ich in dem Fall den Ölwechsel "kalt" durchführen, möchte nicht fahren und einen Motorschaden reskieren. Macht es etwas, falls sich die beiden Öle dadurch etwas mischen (durch Rückstände)?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?