Wenn ich die Ochsenaugen von Kellermann draufmache, muss ich die dann wirklich nach hinten zukleben?

2 Antworten

Also, ich bin kein Experte, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass man die abkleben muss. Autos haben z.T. Blinker an der Seite, und wenn ich mir das von schräg hinten ansehe, sehe ich auch zwei Blinksignale gleichzeitig.

Ich hab die Kellermänner auch dran. Sie sind aber nur in Verbindung mit hinteren Blinker zulässig. Sie haben nämlich nur ein Prüfzeichen für vordere Blinker. Und ab Bj. 89 oder 90 mußt eh immer hintere Blinker haben, egal was für welche vorne dran hast. StVZo. Aber so wie es aussieht nimmt man das nicht immer so genau:)) Auch der TÜV nicht (Gott sei dank)

LED Blinker vorne eingebaut jetzt defekt????? HILFFEEE....

Hallo

Habe meine Originalblinker auf LED Blinker eingebaut das LED Relais davor auch zusätzlich eingebaut hat alles funktioniert dann musste ich noch das Kennzeichenlicht wechseln da es Kaputt war hab es nur kurz angesteckt wollte es Testen ob es funktioniert auf einmal gingen alle LED Blinker vorne und hinten - vorne Standlicht und hinten Standlicht nicht mehr und anzeigen am Tacho tut es auch nicht wenn man blinken will oder Warnblinker ??? habe die Sicherungen Kontrolliert unterm Sitz alle schauen Inn Ordnung aus meine Frage gibt es noch welche Sicherungen beim Motorrad außer unterm dem Sitz? oder kann es an was anderem Liegen ? Fahre eine Yamaha R6 Baujahr 2010 .

würde mich freuen wenn mir wer weiter helfen könnte .

...zur Frage

LED Blinker vorne Dauerlicht, hinter aber normale Frequenz?

Hallo erstmal ! http://www.yamaha-yzf-r3.de/forum/images/smilies/icon\_e\_biggrin.gif"> 


Also ich habe folgendes Problem und ich dachte vielleicht könnt ihr mir ja weiter helfen.


Ich habe für meine R3 Baujahr 2016 hinten Lauflichtblinker(1.3 Watt) und einen R&G Kennzeichenhalter eingebaut. Alles kein Problem. Dann musste ich ein LED-Relais einbauen, weil ja sonst die Blinker zu schnell blinken. Alles passt bis jetzt. Die Blinker sind im richtigen Tackt.


Nun habe ich mir auch logischer Weise für vorne LEDs (2 Watt) geholt und eingebaut, weil die alten mit dem neuen Relais zu schnell geblinkt haben. Die LEDs vorne leuchten nun aber genau wie die Standardblinker permanent http://www.yamaha-yzf-r3.de/forum/images/smilies/icon\_question.gif">. Zeitgleich gehen die für hinten immer noch im richtigen Tackt.


Dann bin ich zu POLO und hab mich beraten lassen. Ein Berater führte aus, dass es auch am neuen Relais liegen kann. Aber da bin ich mir nicht so sicher, weil die hinten ja perfekt laufen mit dem Ding und die gehen ja über die gleiche Schaltung nehm ich mal an. Ein anderer Berater meinte ich solle es erstmal mit kleinen Widerständen probieren und das hab ich heute auch. Aber die Blinker vorne sind immer noch auf Dauerlicht wie zuvor. Dann hab ich das alte Relais eingebaut, um zu testen wie das damit aussieht. Ergebnis: Vorne und hinten blinkt zu schnell. 


Ich habe eigentlich nicht vor das alte Relais zu benutzen und Widerstände vorne, sowie hinten zu verbauen. Hatte genug Arbeit das hinten hinzubekommen http://www.yamaha-yzf-r3.de/forum/images/smilies/icon\_lol.gif"> 


Danke schon Mal im Voraus. Jede Hilfestellung ist willkommen ! http://www.yamaha-yzf-r3.de/forum/images/smilies/icon\_e\_biggrin.gif">

...zur Frage

Suche hinteren Vergaser für meine Suzuki VS 1400 Intruder?

Hallo zusammen!

Schon etwas länger lese ich viele der hier gestellten und meist schnell und super beantworteten Fragen. Jetzt habe ich selbst eine und hoffe, dass mir die Intruder-Spezialisten hier weiterhelfen können.

Der Kontext:

Ich brauche, wie oben schon steht, einen neuen Vergaser für meine 1400er Trude. Der aktuelle (hintere) patscht und knallt und ist wohl völlig verdreckt, nachdem das Schätzchen beim Vorbesitzer viel zu lange viel zu vernachlässigt (Fahrerei wie Wartung...) rumstand. Ist sound-technisch zwar sehr charakteristisch, sie läuft auch ok bis gut in dem Zustand, scheint aber auf Dauer Zündkerzen zu fressen, zumindest hab ich die Kerze in genau diesem hinteren Zylinder jetzt sehr schnell ersetzen dürfen. Laut dem Schrauber meines Vertrauens, der das gute Stück schon betreut und reingeguckt hat, sind die verbauten Vergaser verplombt, was wohl damit zu tun haben könnte, dass meine Trude ein US-Import ist; seit ihrer EZ1996 ist sie aber immer in Deutschland gefahren worden. Er sagt, er könne versuchen die Vergaser auf zu bohren und ein Gewinde rein zu fräsen, das könne aber schnell schief gehen. Eine Reinigung der Vergaser ist damit wohl vom Tisch... Und deswegen -- suche ich (einen) neue(n) Vergaser. Primär den hinteren, von mir aus aber auch gerne direkt beide.

Jetzt endlich die Frage:

Kann mir jemand einen Tipp geben, wo ich die Vergaser her bekomme? Bis jetzt habe ich höchstens Vergaser für den vorderen Zylinder gefunden, der hintere scheint nicht gehandelt zu werden...?!?

Anschlussfrage: Ich hab zufällig in ein Werkstatthandbuch einer VS800er Intruder geguckt, da stand die gleiche Bezeichnung für den Vergaser drin (Mikuni BS36SS hinten; Mikuni BDS36SS vorne) -- und bei der Suche nach "800 Intruder Vergaser hinten" bekam ich sofort brauchbare Ergebnisse. --> Wäre dieser Vergaser also auch für meine 1400er geeignet, wenn's doch anscheinend der gleiche Vergaser ist?

Vorab schon mal vielen, vielen Dank und beste Grüße!

...zur Frage

Motorrad ging beim Bremsen aus

Hey liebe Leute. Also im Endeffekt ist in der Beschreibung oben schon alles gesagt, ich führ es aber trotzdem mal ein bisschen weiter aus:

War heute unterwegs, und als vor mir ein Auto langsamer wurde, habe ich auch runtergebremst (Keine Ahnung was da genau war, ob er wegen einem Tier langsamer wurde oder nur die Landschaft betrachten wollte..). Ich habe, im Gegensatz zu sonst, diesmal allerdings mehr mit der hinteren Bremse gebremst (weiß auch nicht genau wieso..), und als ich von Tempo ~110 auf knapp 60 runtergebremst war, ist mir das Motorrad einfach ausgegangen. Im Zuge dessen ist mir auch noch das Hinterrad ausgebrochen und hat blockiert. Ich habe dann mehr mit vorn gebremst und hinten nur noch stotternd als Unterstützer genommen, dann ging es wieder, und im rollen hat sie sich auch wieder Problemlos starten lassen. Dennoch würde ich gern wissen was das war, sowas hat sie noch nie gemacht. Hat jemand eine Ahnung?

lg Alex

...zur Frage

Muss das Benzin/Luftverhältniss beim Auspuffwechsel neu eingestellt werden?

Zu meinem Auspuff hab ich jetzt gerade die Anleitung abgeholt. Da steht fett geschrieben: "Nach einem Wechsel der Auspuffanlage sollten Sie den Wert der Lambdasonde überprüfen. Wenn ihr Luft/Benzinverhältniss zu hoch ist, könnte der Motor beschädigt werden. Wir empfehlen eine Benzinerhöhung von 10%." Jetzt bin ich doch gerade etwas überrascht. Die haben mir gesagt man muss Überhaupt nichts verändern. Jetzt steht da, dass mein Motor zu mager läuft. Und eingestellt haben die nix, die haben nur den Topf angeschraubt. Muss ich das jetzt noch überprüfen Lassen? Kann mir jemand erklären, wie das sein kann? Ich habe ja lediglich den "Aufstecker" hinten gewechselt. was hat dies mit einem Magerlaufen des Motors zu tun? Ist die Lamdasonde nicht genau dafür da, dass sie das Benzin/Luftverhältnis automatisch ausgleicht? Ich will wirklich keinen Motorenschaden, auch nicht längerfristig!

(GSX-R 600K8, Auspuff Akrapovic Slip On)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?