Warum verlieren manche Motorräder mit vielen Kilometern an Leistung?

3 Antworten

Es gibt beim Beginn des Moppedlebens einen Anfangsbereich in dem der Verbrennungsmotor eingefahren wird. Hier laufen die Kolben, Kolbenringe, Lagersitze und alles was "sich reibt, dreht und bewegt" in sich ein und es ist wie beim neuen Schuh der am Anfang noch drückt aber dann später wie angegossen passt. Deswegen ist auch die Einlaufphase mitentscheidend über die gesamte Lebens- und Leistungsdauer. Dann irgend wann - abhängig vom Nutzungsgrad des Guten Stücks - beginnt der Verschleiß. Verbunden mit dem Verschleiß sind Abnutzung des oder der Kolben, der Kolbenringe der Lagersitze usw. Ein verschlissener Kolben und abgenutzte Kolbenringe haben einen Verlust an Kompression zur Folge und der Kolben hat bei Abnutzung ein stärkeres Kippverhalten in der Laufbuchse was widerum zu höherer Reibung verbunden mit mehr Hitze ein Leistungsverlust zur Folge hat. Wir kennen es doch aus dem wahren Leben - mit der Zeit läßt einfach der Wirkungsgrad des Motors nach - eben halt die Leistung wird weniger.

Ich bin auch der Auffassung, dass es gerade umgekehrt ist ! Wenige Motorräder verlieren an Leistung, da der Motor dann schon einige Anzeichen von Verschleiß mit sich trägt oder, wie schnepf schon sagte, die Verdichtung etc nicht mehr stimmen. Das sagt dann auch was über Qualität aus, kommt aber heutzutage nicht so oft vor ..

Häufig ist bei Langstreckentests von Motorradredaktionen genau der umgekehrte Effekt zu beobachten: Die erste Messung mit rund 1000 km auf dem Tacho weißt weniger Leistung auf, als nach 50.000 km. Die Differenz liegt zwar meist bei nur ein oder zwei Prozent, aber sie ist messbar. Das liegt daran, dass die einzelnen Teile im Motor sich noch aufeinander einspielen müssen. Bei wesentlich höherer Laufleistung kann es dann in der Tat durch Abnutzungserscheinungen zu weniger Leistung kommen, wie "schnepf" richtig bemerkt hat. Falls es dein Motorrad betrifft, solltest du in der Werkstatt einfach mal die Kompression abdrücken lassen.

Kaufberatung: Suche neue Gebrauchte mit speziellem Anforderungsprofil?

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem neuen (gebrauchten) Motorrad mit folgendem Anforderungsprofil:

-Für meine Größe geeignet (1,88m)

-zwischen 80 und 110ps

-Alltagstauglich, kleine Tagestouren. Keine Reisen.

-max. 200kg Gewicht

-max 4500 EUR

-ABS

Kleinanzeigen habe ich schon gefühlt 100x durch. Ich weiß, dass es für mich das perfekte Bike nicht gibt. Evtl. habt ihr ja noch ein paar Tipps, welche Motorräder noch in Frage kommen würden. Der Markt ist ja schon sehr unübersichtlich.

Gefahren (G)/besessen (B) habe ich bis jetzt folgende Motorräder:

-Kawasaki ER5 (B)

Erstes Motorrad. Günstig erstanden und nach zwei Jahren wieder verkauft. War von der Geometrie nicht passend.

-Yamaha Fazer FZS600 (B)

Zweite Maschine. Tolles Bike. Im Grenzbereich habe ich mich jedoch nicht sicher gefühlt, da die Bremsen m.E.n. zu schnell blockieren. Gefühlt war mir dort der Schwerpunkt zu weit oben, so dass die Fazer sich nach der Kurve wieder schnell aufgerichtet hat. (K.A. ob das so Sinn macht)

-Yamaha XT600 (B)

Fahre ich heute als reines Sonntagsbike zum Brötchen holen und für kurze Strecken.

-Yamaha XJ 1300 (G)

Dicker Schinken. Sitzposition und Handling waren sehr angenehm. Gewicht und Leistung jedoch zu hoch.

-BMW F800R (G)

Hat mir bis jetzt am besten gefallen. Angenehmer Schwerpunkt, ABS, Handling etc. Top. Gebrauchtpreis knapp über meinem Budget.

-BMW F650GS (G)

Alltagstauglichkeit, Handling und Sitzposition Top. Optik gefällt mir leider gar nicht und hat mir zu wenig Leistung.

-KTM Duke 4 (G)

Bedingt Alltagstauglich. Handling, ABS und Sitzposition empfand ich als angenehm. Ist für meine Größe grenzwertig.

Vielen Dank für eure Zeit und Tipps.

...zur Frage

Warum wird das Öl nach dem Ölwechsel immer wieder so schnell schwarz?

Habe knallgrünes öl beim ölwechsel verwendet, aber jetzt ist es schon wieder schwarz - woran liegt das?

...zur Frage

Warum fahren sich Bremsbeläge häfig schräg ab?

Habe bis jetzt bei allen meinen bisherigen Motorräder beobachtet, daß sich die vorderen Bremsbeläge immer leich schräg bzw. schief abfahren.

...zur Frage

Schafft Euer Motorrad wirklich die angegebene Reichweite mit einem Tank?

bei mir hab ich das noch nieee erreicht!!! woran liegt das?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?