Warum verlieren manche Motorräder mit vielen Kilometern an Leistung?

2 Antworten

Es gibt beim Beginn des Moppedlebens einen Anfangsbereich in dem der Verbrennungsmotor eingefahren wird. Hier laufen die Kolben, Kolbenringe, Lagersitze und alles was "sich reibt, dreht und bewegt" in sich ein und es ist wie beim neuen Schuh der am Anfang noch drückt aber dann später wie angegossen passt. Deswegen ist auch die Einlaufphase mitentscheidend über die gesamte Lebens- und Leistungsdauer. Dann irgend wann - abhängig vom Nutzungsgrad des Guten Stücks - beginnt der Verschleiß. Verbunden mit dem Verschleiß sind Abnutzung des oder der Kolben, der Kolbenringe der Lagersitze usw. Ein verschlissener Kolben und abgenutzte Kolbenringe haben einen Verlust an Kompression zur Folge und der Kolben hat bei Abnutzung ein stärkeres Kippverhalten in der Laufbuchse was widerum zu höherer Reibung verbunden mit mehr Hitze ein Leistungsverlust zur Folge hat. Wir kennen es doch aus dem wahren Leben - mit der Zeit läßt einfach der Wirkungsgrad des Motors nach - eben halt die Leistung wird weniger.

Ich bin auch der Auffassung, dass es gerade umgekehrt ist ! Wenige Motorräder verlieren an Leistung, da der Motor dann schon einige Anzeichen von Verschleiß mit sich trägt oder, wie schnepf schon sagte, die Verdichtung etc nicht mehr stimmen. Das sagt dann auch was über Qualität aus, kommt aber heutzutage nicht so oft vor ..

Ist die Laufleistung einer Daytona 675 geringer als bei Vierzylindern?

Ist eine Daytona 675 motormässig stärker belastet als ein Vierzylinder mit ähnlicher Leistung. Sollte man also bei vielen Kilometern bei einer Daytona vorsichtig sein? Es müsste doch eigentlich schon einige Daytonas mit mehr als 30000 km Laufleistung geben, gibt es da Erfahrungswerte?

...zur Frage

Warum kann es bei einer Vollbremsung zum Sturz kommen ?

Kann man denn nicht auch mit einem blockierten Hinterrad einigermassen "durch kommen " ? Warum kommt es bei den meisten Motorradfahrern zum Sturz bei einer Vollbremsung ? Weil man im Affekt bremst oder woran liegt das ?

...zur Frage

Warum wird das Öl nach dem Ölwechsel immer wieder so schnell schwarz?

Habe knallgrünes öl beim ölwechsel verwendet, aber jetzt ist es schon wieder schwarz - woran liegt das?

...zur Frage

Lieber altes Motorrad mit wenig Km, oder neueres mit mehr km?

Hallo,

ich will mir ein gebrauchtes Motorrad kaufen. Jetzt stellt sich mir die Frage, was besser ist: Ein nicht so altes Motorrad mit eher vielen Kilometern, oder ein älteres Motorrad mit weniger Kilometern (also mit Standzeit in der Garage). Das neuere ist dann weniger rostgefährdet, aber der Motor ist schon mehr gefahren. Beim älteren sind wahrscheinlich die Reifen nicht mehr gut. Wie sieht es mit einem Motor aus, der lange Standzeit hatte?

Hier mal ein Beispiel von zwei Suzuki GS500 zum gleichen Preis: Bj: 2003, 40.000 km Bj: 1993, 15.000 km

Ich hoffe, mir kann jemand helfen :)

...zur Frage

Warum fahren sich Bremsbeläge häfig schräg ab?

Habe bis jetzt bei allen meinen bisherigen Motorräder beobachtet, daß sich die vorderen Bremsbeläge immer leich schräg bzw. schief abfahren.

...zur Frage

Was ist die Ursache für einen Kolbenfresser, wenn nicht das Öl?

Diese Aussage stand so im großen "Ölbericht" in der mo, allerdings keine Erklärung, warum es zum Kolbenfresser kommen kann, ohne dass das fehlende bzw. zu heiße Öl die Ursache ist. Woran liegt es denn dann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?