Warum haben die meisten Dainese Ledekombis keine Rückenprotektor Taschen?

1 Antwort

Meine Vermutung: Ein Rückenprotektor schützt nur, wenn er vom Hals bis zum Steiss reicht. Und würde dieser Protektor, den auch Dainese im Programm hat, in einer einteiligen Kombi eingearbeitet, würde diese zu sperrig werden beim anziehen, und bei einer zweiteiligen müsstest Du das untere Teil in die Hose stopfen, da diese Jacken, die immer mit der Hose verbunden werden, sehr kurz sind. In meiner Dainses Jacke ist aber eine Tasche drin - ist aber keine Kombi Jacke- da könnte man einen wirkungslosen Protektor mit halber Rückenhöhe einschieben.

Schulter-/Ellbogenprotektoren nachrüsten

Hallo,

ich habe eine sehr schöne Motorradjacke (Leder/Dainese, aus den 70ern) erstanden, damit ich ab und zu wechseln kann (zB. wenn bei Nässe). Das Einzige Problem damit ist, dass diese Jacke keine wirklichen Protektoren hat (auch keine Taschen zum nachrüsten). Es befindet sich lediglich eine recht dünne Schaumstoffpolsterung an Ellbogen und Schultern.

Mein Rückenprotektor verwende ich den Büse Belluno - das ist also kein Problem. Allerdings weiß ich nicht ob es (auch wenn es sich um eine Lederjacke handelt) klug ist, ohne Protektoren zu fahren.

Kennt jemand Protektoren die ich für Schultern/Ellbogen verwenden könnte? Eine Art Protektorenweste aber eben ohne Rücken.

Eine Alternative wäre diese Weste hier: http://www.louis.at/_10a9227996750932d613c0e2b1490bd7ca/index.php?topic=artnr_gr&article_context=detail&grwgr=120&wgr=897&list_total=14&anzeige=0&page=0&artnr_gr=208919

Allerdings habe ich eben schon einen guten Rückenprotektor (ich denke, der Büse ist qualitativ besser als der von SuperShield). Oder findet Ihr es nicht so wichtig die besagten Protektoren zu haben, solange die Jacke aus Leder ist?

danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?