Vibrationtsprobleme bei FJR 1300 A 04/2004

1 Antwort

Bei der Yamaha FJR1300, einem großvolumigen Vierzylinder, ist das eigentlich nicht normal, wobei hier Fernanalysen von Geräuschen/Vibrationen natürlich überhaupt nicht aussagekräftig sind. Ich kenne die FJR seidenweich, so wie man es von Yamaha-Fours gewohnt ist. Falls die Maschine einem Freund/Bekannten gehört, würde ich sie mal checken lassen, die Werkstatt kann das vor Ort besser einschätzen. Kann von einer Unwucht über Lagerungen über ... sein. Viel Erfolg dabei!

Motor dreht im Leerlauf bis an den Begrenzer - was kann ich tun?

Hallo, habe meine XVS 125 DragStar vor gut einem halben Jahr gekauft und seitdem stand das Ding nur. Habe wärend der Standzeit einiges gemacht, unter anderem neue Zündkerzen rein und Luftfilter gereinigt. Gestern bin ich gut 50 Kilometer ohne Probleme gefahren, aber als ich nach einer Pause weiter wollte, hat der Motor im Stand sofort bis an den Begrenzer getourt.

Die Leerlaufregulierschraube ist es nicht, die funktioniert wunderbar. Gaszug oder Choke hängen auch nicht, man sieht bei beiden wie sie schön geschmeidig ihren Dienst tun. Am Luftfilter sind mir keine Risse aufgefallen und es würde mich wundern, wenn der gestern während der Fahrt kaputt gegangen wäre. Der Sprit ist zwei Monate alt.

Ich weiß nicht mehr weiter und hab auch in den ganzen Foren nichts wirklich hilfreiches gefunden, deshalb würde ich mich wahnsinnig über Hilfe freuen, man will ja das Wetter genießen ;).

LG, Thomas

...zur Frage

Motor springt nicht richtig an nach Dichtungs/Ölwechsel. Was tun?

Hey Leute, nach einem Dichtungswechsel vom Kupplungsdeckel an meiner Suzuki GS 500E (Bj. 1994) und einem einhergehenden Ölwechsel, springt mein Motor nicht mehr richtig an... er macht etwas "gruselige Geräsche". Da es etwas gedauert hat die Dichtung vom Deckel zu entfernen stand dieser länger offen und ich habe ja sowieso das "gesamte" Öl abgelassen. Nachdem ich alles wieder zusammengebaut/abgedichtet hatte und Öl nachgefüllt hab macht der Motor jetzt ziemlich komische Geräusche. Habe auch nicht lange versucht den zu starten (hab 4-5 mal versucht), weil ich mir den Motor nicht ruinieren will. Ich meine der Motor ist ja nicht trocken weil ja noch ein Film zurückbleiben sollte, aber kann es trotzdem sein das der erst noch durch die Pumpe mehr benötigt? Habe gelesen, dass man durch die Betätigung eines Killschalters den ohne Zündfuken irgendwie durchdrehenlassen kann, was das ganze beheben soll. Kann das jemand bestätigen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?