Verlieren selbstsichernde Muttern ihre Funktion, wenn man sie zu oft benutzt?

1 Antwort

Nylonstopmuttern an sicherheitsrelevanten Stellen (zB an den Achsen) sollte man grundsätzlich nur 1x verwenden.

Es gibt auch selbstsichernde Mutteren die mit Blechlamellen gesichert werden. Die kann man auch mehrfach verwenden, aber auch nur 3-5 x, weil dann  die Spannung der Lamellen nachlässt und sie abgenutzt werden. Dann erfüllen auch die ihren Zweck nicht mehr.

Gänge gehen oft nicht rein

Hallo, ich bin ein yzf125 fahrer, hab sie ganz neu am donnerstag geholt. Dummerweise bin ich schwach und bekimme echt probleme die maschine zu halten.. und da passierte es gestern: auf dem hof wollte ich wenden, komme in schräglage das motorrad wird mir zu schwer mein bein knickt ein und das ding kracht auf den boden:( es tut mir so leid und es ist mir so peinlich.. das hätte echt nich sein müssen.. jedenfalls hat der Blinker und der spiegel ein bisschen kunststoff abbekommen, verkleidung 4-5 minikratzer, kupplungshebel verbogen und mein schalthebel.. und seitdem sie umgefallen ist gehen die gänge manchmal nicht rein.. ich meine was kann da noch verbogen sein? Der hebel ist nur etwas verbogen also schalten noch wunderbar möglich aber der gang rutscht manchmal einfach nicht rein.. muss dann immer richtig oft kupplung kommen lassen bis es dann irgendwann mal klackt.. ich hab echt keine ahnung von motorrädern also brauch ich hilfe und frage euch: was könnte der grund dafür sein? Mfg YamieRider Danke im voraus

...zur Frage

Honda CBR 125R TÜV Endrosseln der Maschine und Eintragung.

Hallo liebe Community Da bei meiner Honda CBR125R im April der TÜV fällig ist wollte ich die Maschine direkt mal entdrosseln lassen, dabei frage ich mich nur wenn ich die Maschine entdrosseln lasse muss ich ja irgendwie zum TÜV kommen. Aber wenn die Maschine entdrosselt ist hat sie ja sozusagen keine Zulassung mehr da im Schein schließlich steht das die nen Gasanschlagsbegrenzer als Drossel drin ist aber dieser jetzt ausgebaut ist (ist das soweit richtig)? Habe dann das Problem wie soll ich das Teil zum TÜV bekommen fahren darf ich ja wohl nicht mehr und wie läuft das dann weiter mit der Versicherung und den weiteren Sachen ab? Entschuldigt meine Unwissenheit aber das ist mein erstes Fahrzeug und meine Mutter kann mir bei der Frage auch nicht wirklich weiter helfen, da die das immer machen lassen hat.

...zur Frage

Autofahrer wissen oft nicht wie schwer es ein Motorradfahrer hat

Ich habe mal ein Autofahrer gefragt warum der Motorradfahrer bedenkt. Die Antwort war. "Ihr fahrt doch oft zu langsam, Neulich sind 3 Motorradfahrer mit 80 vor mir gefahren ob wohl 100 Erlaubt ist. Und dann fahren diese idioten auch noch versetzt, so das man überhaupt nicht vorbei kommt. Würde der sich nicht so breit machen, dann käme man auch vorbei und könnte sein Tempo fahren wie man will, und nicht das was die fahren." ich : "Nur wir Müssen ja so fahren, wenn wir ja hintereinander fahren würden, dann wäre die Schlange ja noch länger."

die wieder : "ja weiß ich aber könnt ihr denn nicht mal Platz machen wenn man mit dem Auto kommt ?"

es ging halt hin und her die versteht nicht, das so zu fahren für uns sicherer ist. wenn der eine der in der anderen Spur bremst, dann hat man durch das versetzte fahren immer noch platz genug und kann je nach dem links oder rechst ausweichen, wo man es nicht kann wenn man auf der selben Spur fährt.

Das langsamer fahren als vorgeschrieben ist doch nur weil der letzte ja noch hinterher kommen muss. Und man will ja eine Tour fahren und nicht rasen

...zur Frage

Wieso werden meine Bremsbeläge dicker?

Hallo Leute!

Mal wieder ein kleines Problem mit meinem Moped.

Also, ich habe vor ein paar Wochen neue Bremsbacken gekauft und sie einbauen wollen; das ging nur sehr schwer, weil sie wohl etwas zu dick für die Trommel waren. Also 60er Schleifpapier rausgeholt und jede Menge Belag abgeschliffen.

Bei der ersten Probefahrt schliffen sie dann nur noch ein bisschen und ich dachte mir: "Nach ein paar km werden die wohl wieder OK sein."

Es wurde aber einfach nicht besser, ich erreiche meine Höchstgeschwindigkeit nicht mehr und am Berg bricht sie ein... :-(

Also wieder abgeschliffen, dann musste es ja gut sein.

Denkste, es schliff noch ein ganz kleines Bisschen. Ich dachte mir: "So, jetzt muss sich das aber abnutzen"

Aber es wird wieder mehr!!!

Wie kann es sei, dass meine Beläge quasi "Aufquellen"?

Eigentlich wäre das ja gut und schön, dann muss ich sie nicht so oft wechseln ;-)...

Aber so kann das ja nicht weiter gehen. Ich habe bestimmt schon 7x das Hinterrad (klar, vorne wäre ja zu einfach) ausbauen müssen.

Danke für Eure Hilfe!

Gruß Afbian

P.S. : Achja, die Trommel müsste ich wohl mal ausdrehen lassen, die Beläge (auch die vorherigen) sind nämlich einseitig verschlissen...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?