Verbraucht eine Einspritzung auf jeden Fall weniger Sprit als ein vergleichbarer Vergaser?

1 Antwort

Eine gut eingestellte Einspritzanlage sollte in allen Drehzahlbereichen eine optimale Gemischzusammensetzung garantieren, was ein Vergaser normalerweise nicht kann. Bei gleicher Belastung ist deshalb bei der Einspritzanlage ein etwas geringerer Spritverbrauch zu erwarten, was sich nätürlich schnell ins Gegenteil verkehrt, wenn man das zur Leistungssteigerung und/oder zu strammerer Fahrweise nutzt.

Wieviel brauchte die Kawasaki Z1300 6 Zylinder auf 100km an Sprit?

Mein Schwager hat erst kürzlich eine Kawasaki Z 1300 restauriert und zum Fahren gebracht. Demnächst wird sie verkauft. Er sagte mir, daß sie um die 13 Liter auf 100km verbrauchte und deshalb einen Tank über 36 Liter hat. Manchmal übertreibt er ein wenig, denn habe nachgelesen, daß der Tank nur 27 Liter groß ist, aber von Verbrauch habe ich nichts gefunden. Zudem hat sie nur 100PS und nicht 130PS wie er sagte. Die KZ 1300 hat 130PS. Ich nehme es ihm nicht übel man kann ja nicht alles wissen. Immerhin hat er sie zum Laufen gebraucht, das hat schon was zu sagen. Wer kann mich aufklären wieviel das Monster wirklich verbraucht?

...zur Frage

hätte eine frage zu meinem Aerox Der Motorläuft nicht mehr an haben schon den Vergaser gereinigt Sprit kommt in Vergaser vernebelt! an Zündkerze bleibt trocken?

...zur Frage

Wird die Luftmenge bei der Verbrennung irgendwie reguliert ?

Das allgemeine Konzept des Motors habe ich (auch dank einem Buch) so langsam begriffen. Es gibt also die Airbox, den Tank, die Einspritzung die beides zusammenführt und dann den Brennraum mit den Ventilen und der Kerze. So weit, so gut. Die Menge des Sprits, der in diesen Vorgang hineinkommt, wird durch die Einspritzung geregelt. Aber wie ist das eigentlich mit der Luft ? Wird irgendwo geregelt, wieviel Luft dem Zyklus zugeführt wird ? Oder einfach immer soviel als möglich ? Bleibt das Verhältnis Luft zu Benzin also immer gleich oder kann es sich ändern ?

Salve, Buella

...zur Frage

Kann ich einfach einen Sportluftfilter einbauen ?

Dies Teile von K&N sollen ja Leistungszuwachs bringen. Muß da noch etwas an der Einspritzung o.ä. eingestellt werden oder kann ich den einfach so einsetzen ?

...zur Frage

Der Vergaser von meinem Chinaroller bekommt wohl keinen Sprit

Hallo,
ich verzweifele langsam ;(

Mein Roller (Baotian BT50QT-9) will weder über den E- noch über den Kickstarter anspringen, es sieht so aus, als würde der Roller keinen Sprit bekommen.

Der defekte Unterdruckbenzinhahn (er ist auseinander gefallen) wurde gegen einen gebrauchten getauscht und dieser funktionierte im trockenen Zustand ohne Probleme.

Aber ich kann kicken wie blöd, es geschieht nichts, wenn ich die Benzinleitung am Vergaser entferne und ich den Schlauch hochhalte, so dass dieser höher als der Tank ist, kommt natürlich kein Sprit heraus.

Aber wenn ich dann kicke, sollte ja eigentlich Benzin aus dem Schlauch heraus kommen.

Wenn ich nun auch den Unterdruckschlauch am Ansaugstutzen entferne und daran sauge, höre ich zwar, wie das Membran vom Benzinschlauch reagiert, aber sonst geschieht nichts, ich sauge nur ein Vakuum in den Schlauch.

Mit geöffnetem Tank funktioniert es auch nicht.

Der Unterdruckschlauch ist am Ansaugstutzen und am unteren Anschluss vom Benzinhahn angeschlossen.

Die Benzinleitung geht vom Vergaser zum oberen Anschluss vom Benzinhahn.

Die Zündkerze ist trotz etlichen Startversuchen trocken.

Der Zündfunke ist blau, das Zündkabel habe ich getauscht, weil das alte porös und an manchen Stellen nicht mehr isoliert war.

Der Vergaser wurde gereinigt.

Habt ihr eine Idee, was los sein könnte?

Vielen Dank :)


Ein Unterdruckbenzinhahn funktioniert so:

Ein Schlauch wird am Ansaugstutzen des Vergaser angeschlossen und mit dem Benzinhahn verbunden. Durch den dadurch entstehenden Unterdruck beim anlassen und bei laufendem Motor wird ein Membran im Benzinhahn betätigt.

Dadurch wird der Sprit freigegeben, der durch die andere Leitung in den Vergaser fließt. steht der Motor still wird die Benzinzufuhr automatisch unterbrochen.

...zur Frage

Verursacht der Benzinhahn auf PRI Sprit im Öl?

Ich habe mir vor einigen Wochen eine 600er Suzuki Bandit gekauft. Ich hab sie bei mir in die Garage gestellt und ohne nachzuschauen, ja Schande über mein Haupt, einfach den Benzinhahn in die Horizontale (PRI -> Vergaser fluten) gedreht. Für mich war klar: Das ist Off.

Nach einigen Wochen die erste Fahrt - das böse Erwachen. Öl Dringt aus dem Motor unterhalb der Lichtmaschine. Dann hab ich bemerkt, dass der Öl-Stand im Öl-Schauglas in der Waagerechten weit drüber ist (off-scale). Also Öl abgelassen, ca. nen halben Liter. nächster Schock! Das Zeug stinkt total nach Sprit.

Um die lange Geschichte kurz zu machen: Kann der Sprit im Öl ALLEINE durch die Stellung PRI kommen, oder ist hier zwangsläufig eine Dichtung/Ventil/Ring, was auch immer im Vergaser Schuld? Hab in einigen Foren gesehen, Benzin im Öl hat immer was mit Dichtung/Ventil zu tun, in anderen steht, dass lange Standzeiten auf Stellung PRI auch Ursache sein können.

Wie sollte ich vorgehen? Neues Öl und den Ölstand beobachten? Vergaser prüfen/prüfen lassen?

Da ich aus der sparte Software komme, ist mein Wissen in Sachen Motorrädern stark begrenzt, weshalb ich höchstens das selbst machen kann, wozu ich ein Tutorial finde.

Über Antworten wäre ich sehr dankbar

Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?