Suzuki Bandit 600 Kauf. Wie erkenne ich, dass Federbein gewechselt werden muss??

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ist denn da überhaupt noch das Original-Federbein drin? Ist eigentlich eher ungewöhnlich, dass man eine Höherlegung macht, vorne die Gabelferdern austauscht und dann hinten das Originalfederbein drinlässt.

Für deinen Fall würde ich sagen, rechne mal so 500 Euro für ein Wilbers-Federbein dazu, denn wenn die Fuhre höhergelegt ist brauchst du sowieso einen härteren Dämpfer, mit dem Original Schwabbel-Dämpfer  kannst du die durch die Höherlegung möglichen Schräglagen nicht fahren (ist bei der Honda CBF**** genauso)   

Ach so, da war noch deine Frage, wie du das erkennst: Sagen wir mal so : der Unterschied zwischen dem Original und z.B. einem Wilbers- oder Öhlins-Dämpfer ist wie (auf Autos bezogen) zwischen einem alten Ford Granada und einem BMW, also sehr deutlich spürbar. Musst eigentlich nur die Reifen warmfahren und vorsichtig an die Schräglagengrenze ranfahren, dann weisst du gleich, was die Uhr geschlagen hat.

2

In der Beschreibung stand nichts, aber da hake ich noch einmal nach, ob denn nicht schon eine neues Federbein eingebaut wurde! Vielen Dank für die schnelle und hilfreiche Antwort!

PS: Werde aufgrund meines Nichtwissens bei der Probefahrt mal beim TÜV vorbeifahren und einen Check machen lassen.

0

UPDATE:

Habe mit dem Händler telefoniert.

Trotz Heckhöherlegung gab es kein neues Federbein. Zu den Inspektionen konnte er mir ich nichts sagen, da sie kein Scheckheft haben, allerdings wäre vor 5000km eine Inspektion gemacht worden (der Vorbesitzer hatte die Bandit auch bei dem Händler gekauft und nun wieder verkauft).

Werde wohl die Finger davon lassen.

Was möchtest Du wissen?