Sollte man einen Lederkombi der im Sitzen gut sitzt, im Stehen aber im Schritt etwas drückt wieder verkaufen?

2 Antworten

Hi Ansgar, ich würde sagen, der Kombi passt. So ist es für eine gut geschnittenen Kombi richtig. Deshalb fahren ja so viele Leute einen Zweiteiler.

Habe mal eine sündhaftteure Kombi anprobiert, diese war auf dem Bike wie eine zweite Haut, aber ich konnte in ihr nicht aufrecht stehen. Diese Dinger sind halt für eine optimale Sitzform angepasst. Wenn diese doch im Stehen zu unbequem ist, solltest Du sie zurück geben. Ciao, THLUE

Wie straff muss ein guter Helm sitzen, wie viel Bewegungsmöglichkeit durch Druck gegen die Polster ist sicherheitstechnisch in Ordnung?

Zwar gibt es zu dieser Frage viele Antworten im Netz, allerdings sind diese aus meiner Sicht sehr schwammig, a la "der Helm darf bei Bewegung nicht verrutschen, "man darf den angezogenen Helm nicht verdrehen können". Je nachdem wie ruckartig die Bewegung ist, haben auch fest sitzende Helme durch zusammendrücken der Polster immer ein bißchen Bewegung. Aber wie viel ist sicherheitstechnisch in Ordnung?

Konkret: Ich habe einen Kopfumfang von 58cm und habe schon den ein oder anderen Helm anprobiert, wobei Größe L immer sehr eng saß, meine Backen ein gutes Stück zusammendrückte und mir Probleme bereitete meine Brille noch unterzubringen. Nun hat mir ein guter Freund einen nagelneuen Held Travelchamp Klapphelm in Größe L angeboten (er hatte ihn zunächst für sich gekauft und dann bei einem deutlich teureren noch ein Schnäppchen gemacht). Der Helm sitzt angenehmer als alle anderen Helme die ich bisher probiert habe. Alle Polster liegen direkt an, drücken aber nicht. Heißt das nun aber, dass ich in dem Helm weniger Sicherheit habe als bei denen in denen ich Hamsterbacken kriege? Was ich auch feststelle: Wenn ich z.B. mit beiden Händen mit viel Kraft gegen die Kinnpartie des Helmes schräg nach oben drücke, dann kann ich den Helm durch zusammendrücken von Postern so weit zu mir drücken, das mein Kinn das Kinnteil berührt. Ist das normal und ein genau so gelagerter Druck bei einem Unfall unwahrscheinlich?

...zur Frage

Wie lange kann ich meinen Helm nutzen?

Ich habe mir vor ca. 12 Jahren einen Arai-Fiberglashelm zugelegt. Gefahren bin ich dann mit dem Helm ca. 25 Tkm. Er ist meiner Meinung nach gut gepflegt und Top in Schuss ! Jetzt die Frage : Ist es tatsächlich nötig, mir für den nächsten Sommer mal einen neuen Helm zuzulegen ? Händler beantworten diese Frage natürlich immer mit einem klaren "Ja", damit Sie mir das neueste Modell verkaufen können ! Was sagt Ihr dazu ? Gibt es einen wirklichen objektiven technischen Grund, "ältere" Helme auszumustern ?

...zur Frage

Lederhosen Größe passform?

Hallo ich habe mir die Lederhose Alpinestars Track gekauft (per internet) in größe 56, und als ich sie anprobierte stellte ich fest das sie beim bauch relativ gut passt (beim sitzen etwas am bauch zwickt) aber die wichtigste frage ist die Knieschleifer bzw. protektoren kann ich im stehen relativ leicht hin und her wackeln wenn ihr wisst was ich meine. an den waden passt sie ebenfalls relativ gut nur ich sag mal zw knie und hüfte sprich oberschenkel und knie ist sie leicht locker...... nur wenn ich eine größe kleiner nehme passt sie besimmt am bauch niht mehr....... kann man eigentlich zwei verschieden größen bei LederJacke (Alpinestars Motegi Gr. 56 passt perfekt) und Lderhose (Alpinestars Track Gr. XX) verbinden (reißverschluss)

...zur Frage

Motorradhosenbeine rutschen beim Stehen immer hoch...

Hi Leute, hab bis jetzt leider noch keine Lösung gefunden. Habe mir letztens eine Endurohose gekauft, nur hab ich das kleine "Problem", dass die Hosenbeine immer etwas hochgezogen werden, während ich mit meiner Maschine z.B. an einer Ampel stehe (also wenn das jeweilige Bein ausgestreckt ist). Das liegt denke ich daran, dass sie im Schritt etwas tiefer geschnitten ist, aber hätte jemand vielleicht eine Idee, wie ich das verhindern könnte (in Stiefel stecken kann ich leider nicht, da ich solche noch nicht besitze..)? Denn ein wenig stört es schon... viele Grüße

...zur Frage

Wie weit darf eine Lederkombi sein, wie locker darf sie sitzen?

Solange sich die Schützer in einer Lederkombi nicht verdrehen, kann doch der Schnitt der Kombi leger und locker sein - solange man nicht wie ein Rennfahrer hauteng ohne jedes Flattern unterwegs sein will, oder?

...zur Frage

Wie/wo sollten Knieprotektoren sitzen?

Angelehnt an nachfolgende Frage und den eher dürftigen Erklärungen: http://www.motorradfrage.net/frage/sitz-knieprotektoren

Wenn ich an einen Sturzfall denke, mit der anschließenden Rutschpartie, meine ich jedenfalls das die Beine dabei allenfalls nur ganz leicht angewinkelt sind und keinen spitzen Kniewinkel, wie beim Fahren auf einem Sportler, bilden. Folglich müssten die Knieprotektoren ja nur wenig höher sitzen, als sie dies beim Stehen tun und schon gar nicht höher um bei einem spitzen Kniewinkel perfekt zu sitzen? Ob der Sitz dann beim Fahren auch bequem wäre, ist natürlich was anderes.

Wie seht ihr das?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?