Ruckeln beim Bremsen .. Kann es am Vorderrad liegen ?

1 Antwort

hi zusammen, kennt jemand die damalige lösung für dieses problem?! hab das gleiche bei meiner yamaha r1 auch. ruckeln vor der einfahrt bei kurven, speziell beim vorderrad. gerader strecke ist es nicht. ich vermute mal auch den reifen. der hat im längsprofil auch seltsame vertiefungen. das ganze sieht aus wie eine säge im profil. also die profiltiefe unterschiedlich tief abgefahren.

Warum nutzt sich der Hinterreifen schneller ab?

Vorausgesetzt, ist natürlich "normale" Fahrweise (Stadtverkehr und Landstraßen) und kein durchdrehendes Hinterrad. Motorräder haben oft unterschiedliche Reifendurchmesser. Hinten oft größer als vorne. Also dreht sich der Vorderreifen schneller als der Hinterreifen. Schneller drehen heißt auch mehr "Abrieb". Die Gewichtsbelastung auf dem Hinterrad ist normalerweise auch nicht so hoch wie auf dem Vorderreifen. Der Fahrer sitzt zwar meist etwas weiter hinten bis mittig auf dem Motorrad, aber der Oberkörper "liegt" mehr nach vorne gelagert. Das Gewicht wäre damit "relativ" verteilt. Der Motor, Tank und die ganzen Armaturen drücken mehr auf das Vorderrad. Beim Bremsen (in der Stadt sehr häufig) schiebt das Motorrad ein Großteil des Gewichtetes auf das Vorderrad. Dieses wir also mehr belastet, was wieder mehr Abtrieb bedeutet. Meist sind die Reifenbreiten der Vorderräder auch geringer als beim Hinterrad. Dadurch haben die weniger "Auflagefläche". Wieso hält aber "im Normalfall" der Vorderreifen länger, obwohl es eigentlich nicht logisch ist (für mich, grins)? Gruß Bonny

...zur Frage

Schleifpunkt beim Kupplungziehen?

Hallo liebe Motorradgemeinde,

mir ist seit 2 Tagen aufgefallen, dass sich der Schleifpunkt beim Kupplungziehen meines Motorrad (KLX 125) irgenwie verändert hat. Dieser kommt nicht mehr normal bei halb gezogenem/gekommenen Kupplungshebel, sonder erst wenn ich die Kupplung bis zum "Anschlag" kommen lasse. Das ist schon ziemlich ärgerlich, da ich zum einen kaum mehr Spielraum mit der Kupplung hab, zum anderen ist das eine drastische Umgewöhnung, da ich ja schließlich eine andere Schleifpunktposition gewöhnt bin.

War auch fleißig am Wheelies üben, jedoch bekomm ich mein Vorderrad jetzt nicht mehr in die Luft.

Hatte bis jetzt keine Stürze und bin auch noch nie ungüsting dagegen gefahren. Hat einer von euch eine Idee, woran dass liegen könnte?

LG

...zur Frage

KTM SMC 690 R läuft nicht rund was könnte der Grund dafür sein?

Hallo Leute, mein KTM SMC 690 R 2012 läuft seit der letzten Fahrt nicht mehr ganz rund. Ich bin einige km an dem Tag gefahren, also war das Moped schon warm, dann war ich beim tanken und ca 10 km danach merkte ich wie sie beim gas geben sehr ruckartig reagierte und teilweise die Leistung fehlte vor allem im oberen Drehzahlbereich. Außerdem hat es eine Fehlzündung nach der anderen gegeben (habe einen Remus PP). Sogar als ich dann mit dem sehr unangenehmen fahren zu Hause angekommen bin und am nächsten Tag schauen wollte ob es vilt. nur am warmen Motor lag hat sie nach ca 50 Metern wieder zum ruckeln angefangen und die Fehlzündungen waren auch wieder zahlreich vorhanden. Also an der Temperatur vom Motor kann es schon mal nicht liegen. Jetzt wüsste ich gerne was da die Gründe dafür sein könnten. Könnte es vilt der Benzinfilter sein oder eventuell doch was anderes? Hätte nichts dagegen wenn sich jemand melden würde der mir weiter helfen könnte. Schon mal danke im Voraus. LG David

...zur Frage

Schaden "Gummirestenippel" bei Neureifen der Bodenhaftung?

Ich hatte vor kurzen eine Streitfrage, bei der wir unterschiedlicher Meinung waren:

Beim Neureifen sind von der Herstellung immer noch "Gumminippelchen" auf dem Profil. Einige fahren sich schneller weg, andere brauchen länger. Hat nicht nur mit der Fahrweise zu tun, auch mit der Gummimischung und des Straßenbelages ((Autobahn und bei Sportlern (Grip) geht es schneller)).

Meine Reifen sind fast 800 km gelaufen und am Vorderrad habe ich noch vereinzelt solche "Gumminippel" trotz nicht grade langsamer Fahrweise. Allerdings meist auf Landstraße. Am Hinterrad sind die schon lange weg. Ein Bekannter schneidet die immer mit einer kleinen Schere mühevoll ab, weil er meint, dass die Bodenhaftung nicht so gut ist. Die Nippel biegen sich zwar bei der Fahrt um, aber liegen ja auf dem Profil. Theoretisch leuchtet es mir zwar ein, aber ich denke in der Praxis ist das nicht so relevant. Liege ich da richtig? Gruß Bonny

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?