Neuer A1, doch welche Maschine?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi Yungster,

die Duke 125 ist eine sehr gute Maschine. Wendig und flott. Nachteil: Für's "Gelände" nicht geeignet, da sehr im Zuge der Optimierung für den 'Mainstream' auf die Straße orientiert.

Die Duke ist Klasse (fahre die große Duke 690).

Für gelegentlich Gelände und viel Straße würde ich eine Enduro von Honda XL 125 R, Yamaha DT 125 / WR 125, Derbi Senda und - und - und ... geeigneter finden.

Tatsächlich hast Du mit einer Enduro - wenn sie nicht zu extrem, oder radikal auf Gelände ausgerichtet ist - ein Universalfahrzeug, mit dem Du alles machen kannst. Wobei Du die Grenze definieren wirst, was "radikal" ist und was "noch normal" ist ;-) . Eine Enduro ist heute Packesel für die Schule und den Einkauf, morgen geht's ab in die Kiesgrube und übermorgen fährst Du die 300km in den Urlaub. Alles drin.

Mit Ausnahme der Kiesgrube machst Du alles andere mit der Duke auch, wobei man die Duke "Packesel" halt etwas mißbraucht. Aber das habe ich auch gemacht, ich wollte Zelten:

MT 5 als Muli - (Enduro, Zweitakter, Viertakter)

Die KTM Duke 125 hat es mir sehr angetan .. Kiesgrube ist zu extrem, das was ich meinte sind eher Feldwege auf Erde und Schotter. Ich wohne halt auf dem Land deswegen sollte es halt Hauptsächlich auf der Straße gut zu fahren sein, die Feldwege sind eher neben Sache aber sollte Trotzdem relativ gut zu fahren sein.

Und Danke für deine Hilfe :)

0
@YungsterBiker

Erstmal Danke für's "Braverl".

Dann ist ja gut: Die Duke ist zum einen kein chromblitzendes Einzelstück eines Chopperumbaus und andererseits auch weder schwer noch hoch. So hat man sie recht gut im Griff. Feld-, Wald- und Wiesenwege kannst Du natürlich mit ihr befahren. Allerdings von Haus aus mit wesentlich geringerer Geschwindigkeit, als mit einer Enduro.

Vorsicht wegen der Bodenfreiheit (Verkleidung des Underfloorteils des Auspuffs). Und Nässe geht mit den Reifen auf Matsche und Gras gar nicht, das ist dann wie Fahren auf Glatteis. Das kennst Du sicher schon vom Fahrrad, aber ordentlich PS am Hinterrad lassen das noch leichter durchdrehen, als wenn Du mal kräftig "in die Pedale trittst".

Der Sohn einer guten Bekannten hat zwei Jahre eine Duke 125 gefahren und war recht begeistert und flott unterwegs (manchmal zu begeistert und zu flott für die Mama, aber das Problem haben manche Mütter gelegentlich ;-) ). Hast Du schon mal probiert?

0

Leider noch nicht .. Der nächste KTM-Shop ist so um die 40 - 50 Km von meinem Ort weg und meinen Führerschein habe ich auch noch nicht ..

Ich bin mir jetzt noch unsicherer als vorher .. Da ich ja auch etwas Offroad fahren möchte, habe ich mir ein paar Supermotos angeschaut .. Da ich nur ca. 1,75m groß bin, muss ich erstmal schauen ob ich überhaupt groß genug bin .. Trotzdem sind sie sehr wendig, haben eine gute Beschleunigung und fahren natürlich auch gut im Gelände .. Mir ist da die Yamaha WR 125x aufgefallen, kennst du diese Maschine?

0

Hallo, Du fragst ob es ein 2-Takter oder ein 4-Takter sein soll ... Ein moderner 2 Takter, will heißen mit Frischölschmierung, hat nur noch wenig gemeinsam mit den alten Gemisch-Schmierungs-Stinkern. Der 2 Takter hat allerdings generell einen höheren Verbrauch als ein gleichwertiger Viertakter. Vorteil des 2Takters ist der einfachere Aufbau des Motors, weniger bewegte Teile und falls du selber Hand anlegen willst ist er bei Reparaturen die bessere Wahl, weil einfacher aufgebaut. Außerdem geht ein 2 Takter in der Regel in Sachen Kraftentfaltung stärker zur Sache als ein Viertakter mit gleichem Hubraum. Noch ein Faktor ist natürlich auch das Motorgeräusch: Der 2 Takter hat nicht den schönen sonoren Sound des Viertakters, mehr das nervige 2-Takt Räng-Deräng-deräng-dengdeng. Ich selber bin 2-Takt-Fan, weil ich ein gnadenloser Selberschrauber bin, meine Zweiräder sehn nie eine Werkstatt, außer die eigene Garage. Ich habe aber auch einen Viertakter, und der macht mir auch sehr viel Spaß. lg, Martin

Also nach dem was du hier geschrieben hast, werde ich mir wahrscheinlich eine 4-Takter zulegen, da ich eh keiner bin der da selbst dran rum schraubt .. Dafür habe ich meinen Nachbar der eine eigene Werkstatt hat und mir das umsonst macht :)

0

Was möchtest Du wissen?