mein Mofa geht fast nicht an

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Deine Beschreibung könnte auf ein Problem mit der Zündkerze hindeuten. Außerdem könnte die Vergasereinstellung etwas zu mager sein. Nimm mal die Kerze schnell heraus, wenn dein Mofa eine Strecke gelaufen ist. Kontrolliere das Kerzengesicht, es sollte nicht zu hell sein. Eher Dunkelbraun bis leicht Schwarz. Schau auf den Elektrodenabbrand und den Elektrodenabstand. Beide Elektroden sollten keine abgerundeten Kanten haben, weil das auf Abbrand hindeuten würde. Der Elektrodenabstand sollte unter 1 mm betragen. Stecke eine handelsübliche neutrale Postkarte durch. Die sollte knapp durchpassen. Im Zweifelsfall probiere es mit einer neuen Zündkerze. Für Mofas ist auch bei neuen Kerzen der Abstand meistens etwas zu groß. Wenn es an der Kerze nicht liegt, dann stelle den Vergaser etwas fetter ein. Dazu brauchst du aber etwas Sachkenntnis, solltest dir also kundige Hilfe besorgen.

Simson S53M ausgegangen während der Fahrt kann nur noch anschieben?

Ich bin mit meiner Simson (Mofa) auf einer Landstraße gefahren und auf einmal habe ich gemerkt dass die beschleunigung schlagartig weniger wurde dann ist der Motor ausgegangen und der Hinterreifen hat gebremst oder blockiert, dann hab ich meine mofa wieder angekickt und fuhr weiter dachte mir dabei nichts böses da ich das bei meiner ersten Fahrt auch hatte (vor einer Woche ungefähr) und danach hatte ich damit keine Probleme mehr. Dann fuhr ich halt auch wieder ein paar meter und dann passierte das Gleiche. Dann versuchte ich wieder meine Mofa anzukicken allerdings funktionierte das nicht. Habs abkühlen lassen ging trotzdem nicht. Dann kam ein Kumpel und wir haben geguckt ob das an der Zündkerze liegt dass da kein Funken mehr kommt wir haben die allerdings nicht abbekommen weil die ziemlich fest angeschraubt wurde von dem Vorbesitzer und es ist wirklich unmöglich ohne professionelles werkzeug die abzubekommen (bei dem werkzeug was wir benutzt haben hat sich schon etwas verbogen) Danach kamen wir auf die Idee es anzuschieben. Funktioniert auch super aber soll nur eine vorrübergehende Lösung sein. Was könnte da kaputt sein ?

...zur Frage

Zeitweise starke Batterieentladung im abgestellten Zustand

Wenn ich alle paar Wochen mein Stadtvehikel, eine Suzuki AN 250 Gassi führen möchte, wird es spannend. Mal startet der Anlasser kraftvoll, weil Batterie voll,

mal relativ lustlos, weil Batterie fast leer aber nach kurzer Fart wieder voll da . Heute ging es nach mehreren Wochen im Freien mit überraschenderweise noch vollern Batterie los und nach drei Stunden abgestellt in der Stadt war die fast neue Batterie mausetot.

An der Lichtmaschine kann es somit nicht liegen; ein eventueller stiller Verbraucher braucht zum Leersaugen mehr als drei Stunden. Das Lotteriespiel scheint mit dem Abschliessen des Zündschlosses zu beginnen. Ein Parklicht habe ich ebenfalls nicht angelassen.

Woran kann das liegen?

...zur Frage

Tränende Augen während der Fahrt trotzdem das das Visier zu is ?

Tränende Augen während der Fahrt trotzdem das das Visier zu is ? Kann heute fast keinen Meter mehr fahren - meine Augen tränen während der Fahrt wie verrückt obwohl ich keinen Zuwind oder Zugluft spüre, da das Visier zu is - ich habe einen Vollvisierhelm von shoei. Das hatte ich noch nie ! Habt Ihr so was schon gehabt ?

...zur Frage

Suzuki Bandit GSF 1200 (GV75A) springt sehr schlecht an?

Ich bin etwas am verzweifeln. Und mit meinem Latein am Ende...

Ich habe eine Suzuki Bandit erworben welche 5 Jahre Standzeit hatte. Der Vergaser war komplett zugesetzt und verharzt, die Maschine lief nicht. Jetzt läuft sie einwandfrei wenn sie richtig warm ist, außer dass sie bei niedrigeren Drehzahlen in niedrigen Gängen etwas zuckelt und im Stand im Leerlauf was in der Nähe des Getriebes/Kupplung unregelmäßig schlägt/klappert. Zudem ist mir aufgefallen, dass die Gasannahme etwas verzögert ist was aber auch daran liegen kann, dass ich vorher eine Yamaha FZR600 gefahren bin welche durchaus aggressiver reagiert. Hier meine Auflistung von Maßnahmen und Reparaturen:

  • Vergaser ausgebaut, komplett zerlegt und Ultraschallgereinigt
  • Düsen, Nadeln und Dichtungen getauscht (KS-0557NR Reparatursatz)
  • Luftfilter getauscht
  • Zündkerzen getauscht (NGK JR9B) und mit Lehre auf 0,7 Elektrodenabstand gebracht
  • Sprit neu (Super plus von Esso)
  • Vergaser in Werkstatt einstellen lassen (Kerzen sind rehbraun)
  • Neues Öl 10W-40 JASO-MA
  • Leerlauf leicht erhöht (im warmen Zustand 1500 1/min)
  • Benzinhahndichtungen und Membran getauscht
  • Batterie getauscht und geladen (Hatte auch immer genug Saft, Anlasser dreht Kraftvoll)
  • Benzinleitung getauscht

Verdächtig ist noch meine Chokeeinstellung. Ich habe bis jetzt garnicht gezogen, voll gezogen, 1/3 gezogen und verstellen während anlassen probiert. Bis jetzt sprang sie eigentlich nur bei 0 Choke und etwa 5 Minuten orgeln (Zum Glück versteh ich mich mit meinen Nachbarn, die wollten aber auch schon ihre Kaffeetassen nach mir schmeißen...) endlich an. Das komische ist, dass sie immer zündet aber irgendwie dann doch nicht kann. Anhören tut sie sich in etwa so:

Anlasserknopf nininininininini-brr-ninini-brr-ninini-brr-ninini-brr-...

Bis sie sich irgendwann fängt und halbwegs läuft => warm wird. Gibt man etwas mehr Gas geht sie wieder aus. Sanft gefahren läuft sie dann nach etwa 100m ohne aus zu gehen und dann immer besser (was ja normal ist). Weiterer Verdächtiger ist noch der Hahn, da ich ihn nicht komplett gereinigt oder ultrageschallt habe, sah aber sauber aus ohne gröbere Ablagerungen soweit ich sehen konnte. Ausstehende Maßnahme sind noch der Wechsel zu Iridium-Kerzen, aber ich weiß nicht ob sich das lohnt und nutzt, wurde aber öfter in Foren erwähnt...

Warm springt sie sofort an (gelaufen und noch handwarmer Motor oder heißer) über Nacht oder nach einem 8h Arbeitstag nicht mehr.

Ich hoffe es fällt noch jemandem etwas ein..

...zur Frage

Elektrik-Problem

Hallo Leute. Meine Intruder 1400 ärgert mich zur Zeit etwas. Das mittels Auto-Ladekabel angeschlossene Navi wird nicht genug geladen. Ich greife den Strom direkt an der Batterie ab - hab dort eine Steckdose mit Sicherung angeschlossen. Scheint dass der Ladestrom zu gering ist, um Batterie UND Navi zu laden. Wenn das Navi mit dem eigenen Akku nach 2 stunden leer ist, so ist es am Motorrad angeschlossen nach etwa 5 Stunden leer. DAs Ladekabel ist i.O., denn im Auto funtioniert es gut und lädt das Navi schnell. Es geht um das Medion P4410.

Meine Frage: kann man den Ladestrom am Bike etwas in die Höhe schrauben?

...zur Frage

Sartprobleme mit sachs zx 125 4 Takt?

Hallo ich habe eine Sachs zx 125 4 Takt Baujahr 2016. Folgendes Problem : Motor ist kalt wenn ich ihn mit dem Anlasser starten möchte dauert es fast eine Minute bis er endlich anfängt zu laufen. Wenn er warm ist startet er gleich aber wenn er im Stand läuft und ich Gas gebe geht er aus. Motor ist fast baugleich mit dem von der Suzuki Dr 125. Bedanke mich mal schon jetzt für die antworten :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?