Können weiche Protektoren genauso gut schützen wie harte?

1 Antwort

Ich habe dazu etwas in meinem 125er-Blog geschrieben:

http://www.ybrfreun.de/blog/x_fish/Protektorenweste--110529/

Die harten Schalen von Protektoren Jacken und -Westen für entsprechende Sportarten sollen die Penetration verhindern. Eben das kein Stein, Ast oder sonstwas den Protektor durchbohrt und dann in Rücken, Schulter oder Ellenbogen steckt.

Auf der Straße ist das eher unwahrscheinlich, beim Downhill mit dem Fahrrad oder auf der Crossstrecke ist es jedoch eher wahrscheinlich.

Daher werden die Protektoren passend zum Einsatzzweck entwickelt.

Eine Jacke mit Hartschalenprotektoren ist daher auf dem Motorrad vermutlich eher unbequem und vom Schutz her »überdimensionert«.

Bei einem Sturz auf der Straße ist es wichtiger das die Energie absorbiert wird. Daher sind die Dämpfungswerte sowie der Abbau von der Sturz- und Aufprallenergie im Fokus der Entwicklung.

Kann mir jemand sagen wie sich Lederkombis bei Frauen in der Taille weiten?

Ein herzliches Hallo an alle Wissenden,

ich habe ein Problem, bei Louis habe ich mir eine Lederkombi von Probiker gekauft. meine Konfektionsgröße im Alltag ist 38, weil die Verkäufer ja immer meinen eine Kombi in einer etwas engeren größe zu kaufen haben wir die größe 36 genommen. Sie sitzt sehr gut und eng sodass entstehende weitungen an po und knien sowie in der jacke problemlos entstehen können. Die hose macht mir in der Taille etwas sorgen. Gerade an der Stelle ist das Leder sehr verstärkt und ich bezweifel dass sie sich dort wenig weiten wird. bei einer kurzen probefahrt in gesamter montur verspüre ich ein beklemmendes drücken auf den bauch. Da ich vorallem auf dem motorrad von meinem freund mitfahren will (ninja zx9r), muss ich wissen ob ich dann doch lieber die hose ein wenig größer kaufen soll. (diese ist auch vorallem an den knien weiter und weit entfernt vom eng sitzen.... ich weiß nicht was ich machen soll. ich hab auch schon gesucht ob es in berlin eine lederbearbeitungsfirma gibt die den Bund um nur 1cm (was vollkommen ausreichen würde) zu weiten... oder ich muss mehr abnehmen.... O.o dass wird auch sicher bei öfterem fahren auf dem motorrad passieren.... ich hoffe ihr könnt mir helfen! lg Mi

...zur Frage

Japan und pro und Contra aus Europa..

Ducati-Harly-BMW-Triumph-KTM haben die Japaner seit ca 3 Jahrevon den Verkaufszahlen her fest unter der Kontrolle. Die Japaner müßen aufeinmal gegen andere Konkurenten kämpfen als früher wo sie sich gegenseitig bekämpften,und BMW und co nur Nischen waren. Wo die Japaner oft alle 2 Jahre was neues auf den Markt stellen wurden sie oft wegen dieser Politik beschimpft,jetzt bringen sie nicht mehr so oft was und schon heißt es die haben keine Ideen mehr mag sein. Aber wenn man sieht wie jetzt gerade im Motorrad Heft das sich eine 7 Jahr alte R6 der neueren Modellen behaupten kann ist dieser Weg ja nicht so falsch. Gut KTM und Co können gute und schöne Motorräder bauen,aber treiben sie die Entwicklung auch weiter ???? Genauso war es früher in der er Superbike WM ruhm reiche Hersteller wie Suzuki -Kawa und Honda -Yamaha bekämpften sich bis zum bitterern Ende !!! Und heute müßen sie froh sein wenn sie unter die ersten 3 kommen,und werden von KTM( IDM)BMW Aprilia besiegt die vor Jahren nur belächelt haben und die Japaner haben ja mehr Rennerfahrung als die kleine Werke. Sogar Ducati wird von Aprilia besiegt,wo bei Aprilia Ducati immer das Selbstvertauen fehlte und sich lieber zurückgezogen haben oder zu Test nicht gekommen sind. DEn Aprilia hat langfristig das bessere konzept,wie Ducati den aus einem V4 holt man mehr heraus als aus einem V2Zeit für Ducati um zu Denken??? Was meint ihr wie kam der Wandel das die Japaner so hinter her hecheln bei verkaufszahlen und Rennserien ??? Und holen die Japaner mal wieder auf ???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?