Knackgeräusch an der Gabel

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hm, hier kann man ganz schön auf´s Glatteis geführt werden........ Ab und an gibt es schonmal Probleme mit urplötzlich auftretenden Knackgeräuschen. Diese hatte ich nach dem erneuern des Lenkkopflagers an meiner Trine auch gehabt. Ansich hat die TR1 recht überschaubare Klemmungen an der Gabel, weshalb ich diese ausschliessen konnte. Also weiter gesucht. Lenkkopflager weiter vrgespannt, nur zur Probe mal etwas fetser angezogen, war zwar danach etwas weniger laut, das knacksen, aber immer noch da. Danach habe ich den kompletten Lenkkopf nochmals ausgebaut, und kontrolliert. Ergebnis: das neue KeRoLe hatte Spiel zu meinem Lenkkopf, und zwar an der Lenksäule, also Innen! Versuchsweise habe ich dann alte Füllerblattlehren beim erneueten Einbau mit eingearbeitet, und das Geräusch war weg. da dies natürlich keine befriedigende Lösung war, habe ich den Lenkkopf zu Emil Schwarz gesandt, der dann ein Übermasslager passender Größe ausmass und einbaute. Das kostet zwar fast das doppelte, plus einbau, aber jetzt ist Ruhe im Gebälk. Auch ganz grobe Probleme kann man mit den Jungs von Fa. Schwarz in den Griff bekommen. Vorher Termin ausmachen, dannw erden allerlei Lagerprobleme aus der Welt gebracht.......

Manchmal knacken auch einfach nur die Bremsbeläge weil sie leichtes Spiel in den Bremszangen haben. Auch kann ein wenig Spiel zw. Gleit- und Standrohr vorhanden sein. Halte mal einen Finger zw. Rahmen und oberer Lenkschftmutter bzw. Staubdichtung, falls dein LKL zuviel Spiel aufweist solltest du es hier bei gezogener Bremse und nach vorne schieben ertasten können.

Die Frage kommt mir gerade recht (und die Antworten). Dankeschön! Seit dem Umbau auf Wilbers-Fahrwerk vor ein paar Wochen knackt es bei mir auch, heute wieder deutlich gehört. Ich schaue jetzt auch mal nach dem Lenker. Das Lekola ist nämlich o. k. Und bei der Variobar von Gilles (voll einstellbarer Lenker) gibt es schön viele Schrauben am Lenker.

Gabel schlägt durch

Hallo Zusammen ! Ich musste heute stärker bremsen und dabei ist die Gabel voll durchgeschlagen,es hat richtig gekracht ! Ich habe schon die Stöbern Funktion genutzt,aber dort sehr unterschiedliche Antworten gefunden.Von "sehr gefährlich" bis "ganz normal". Kann,oder muß ich etwas daran machen? Einstellen kann man an der Gabel nichts! ( Honda CM 125 Custom, Bj.95, 30000 Km.) Schon mal danke für eure Hilfe.Gruß Rainer.

...zur Frage

Danke im Vorraus: Was tun wenn Motor bei der Fahrt ausgeht?

Ich würde mich echt freuen wenn ihr mir weiterhelfen könntet, also schonmal Danke im Vorraus: Ich fahre eine Kawasaki ER-6n und seit zwei Tagen geht der Motor nach ca. 20-30min Fahrt einfach aus! Außerdem habe ich Probleme beim starten. Manchmal will sie einfach nicht. Bevor ich in die Werkstatt fahre: kennt ihr das Problem? Kann man selbst was dagegen tun?

...zur Frage

Kann man die Gabel von der Sachs zz 125 durchsschieben, wird sie dadurch etwas kleiner?

...zur Frage

Motorrad reperabel?

Hallo,

ich hatte Mittwoch letzte Woche einen Sturz mit meinem Motorrad. Mir ist zum Glück nicht viel passiert, der Lederkombi sei Dank!

Jedoch stellt sich mir jetzt die Frage ob die Maschine lohnt zu reparieren. Ich hatte sie gebraucht gekauft (Bj. 97) mit 10300 km und selber 2000km draufgefahren und teilweise ein bisschen umgebaut. Heck umgebaut, andere Blinker und weitere Kleinteile. Daher ärgert es mich noch mehr, dass sie im Moment lädiert in der Garage steht.

Am Heck des Motorrads ist alles heil, da ich mich in einer Kurve verbremst hatte und geraudeaus gerutscht bin. Das Vorderrad ist in einem kleinen Graben stecken geblieben und ich hab einen Abgang gemacht.

Ich habe Bilder von der Gabel gemacht, die den größten Schaden hat. Ich werde das Motorrad auch noch von einem Händler anschauen lassen und diesen schätzen lassen.

Da ich wenig ahnung von der Materie habe dachte ich ich frag hier schonmal, vllt kennt sich einer aus ob man die Gabel reparieren kann, eine neue her muss und ob es sicht lohnt die Maschine zu reparieren. Natürlich müssen das Licht und Tacho und Drehtahlmesser etc. erneuert werden, das habe ich vor selber zu machen. Nur die Gabel möchte ich nicht selbst machen, da diese ja perfekt gemacht werden muss.

Hier der Link zu den Bilder: http://img853.imageshack.us/slideshow/webplayer.php?id=foto2af.jpg

Danke schonmal im Voraus :)

...zur Frage

Knarren in der Gabel...

Hallo, Bikerfreunde.

Ich habe seit kurzem ein verdächtiges "Knarren" in der Gabel meiner TDM 850 4TX, wenn ich bremse und die Gabel eintaucht. Sie macht es auch im Stehen, wenn ich bremse und die Gabel eindrücke. Ich wollte ohnehin an die Gabel ran, das Öl tauschen und die Federn durch progressive ersetzen. So ein "Knarren" hab ich allerdings noch nie gehabt und bin etwas ratlos... Hat vielleicht jemand eine Idee, was so ein Geräusch, verursachen kann?? Man spürt es auch gaaaaaanz leicht in der Gabel! Ich hab keine Ahnung, was es sein könnte... Die Gabel ist dicht... Könnte es Luft sein??
Wenn ich schon einmal die Gabel auseinander nehme, dann wäre es schön, wenn nach dem Öl- und Federwechsel auch das Knarren behoben wäre! Jemand eine Idee, auf was es vielleicht sonst sein könnte?

LG Mosam

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?