Ist es üblich, dass bei Motorschaden in der Garantiezeit eine Gebrauchtölanalyse gemacht wird ?

2 Antworten

Vielleicht nutzen dass Hersteller auch dazu, um zu erkennen ob falsches Öl genutzt wurde dass von den "Empfehlungen" abweicht und dadurch die Garantiezahlungen gefährden könnte? Kenne solche Geschichten aus dem Automobilbereich.. Gruß

Eine Gebrauchtölanalyse wird durchgeführt, 1) Um festzustellen ob das richtige Öl, Stockpunkt Hitzebeständigkeit, zu überprüfen. manche Öle verseifen wenn sie zu heiß werden. Zum Anderen kann ich damit Probleme bei der Kühlung oder dem Abrieb entdecken. Also Sicht, Geruchs und Filterprüfung. Die Fließfähigkeit, ( Stockpunkt) gibt mir Auskunft ob ich zu jeder Zeit einen ausreichenden Schmierfilm auf den beweglichen Teilen hatte. Die Bezeichnungen R MLM oder Andere, geben Auskunft über das Druckverhalten des verwendeten Öles. Normale Öle zefallen häufig schon bei 180 Grad, während Rennöle teilweis Temperaturen von 300 Grad und mehr aushalten.

Was möchtest Du wissen?