Hello Bikers ! ANLASSERFREILAUF ?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi bennokle!

Schalt mal erst eine Autobatterie Parallel, zu Deiner Batterie, also gib Starthilfe, damit wäre zumindest mal eine defekte Batterie komplett ausgeschlossen, da es ja auch sein kann, das die Batterie es sogar nach dem laden nicht alleine packt. Dann begib dich parrallel dazu mal in ein Forum, wo über die KLE 500 diskutiert wird und erkundige dich dort nochmal über die am meisten vorkommenden Defekte, aber so wie ich das eben beim Googeln gesehen habe, ist der Freilauf das Problem, das die meisten Kawas haben. Das ist keine all zu teure Reparatur. Vielleicht suchst Du Dir eine freie Motorradwerkstatt bei Dir in der Nähe, die das zu einem fairen Preis repariert, oder ggf. die eindeutige Diagnose stellt, ist per Ferndiagnose einfach nicht zu machen :-) Meld Dich nochmal, wenn du fremdgestartet hast :-)

Hier mal ein Link zu Ersatzteilmicrofiches: http://home.arcor.de/caesar-germanicus/technik/microfiches/microfiches.html

hallo turboklaus ! erstmal danke für deine antwort ! starthilfe hab ich versucht ,an der batterie scheint es nicht zu liegen. ersten kostenvoranschlag für freilauf bereits eingeholt. 400 (!)euro. wenns geht würd ichs gerne selber versuchen. dank und gruss,bennokle!

0
@bennokle

400€ klingt aber stark nach Abzocke!!!!!!!!!

0
@1200RT

Hm, war das in einer Kawa Werkstatt, oder eine freie? Lade Dir mal die Microfiche runter, dann erkennst du schonmal den Aufbau, das würde dir auch helfen. Im Normalfall denke ich, braucht man eine bis anderthalb Stunden für diese Reparatur. Man sollte sie mit einem Ölwechsel verbinden, da das Öl normal abgelassen werden muß. Die Teile werden bestimmt noch keine 70 Euro kosten, dann haben die entweder das noch nie gemacht, oder wollen, wie 1200RT schon schrieb, an Dir Geld verdienen.

0

Ich würde zu erst immer das einfachste und günstigste versuchen: Batterie laden. Wenn's dann nicht geht, kann man immer noch schauen, ob's am Relais liegt und wenn's das nicht ist, dann ist der Freilauf wohl hinüber.

Das hört sich eher nach Anlasserrelais oder schwacher Batterie an. Wenn das Relais dabei ist, seinen Geist aufzugeben, dann hält es den Kontakt nicht mehr konstant geschlossen, was diese Klappergeräusche auslösen kann. Auch eine schwache Batterie, die nicht mehr genug Drehzahl bringt damit der Anlasserfreilauf die nötige Drehzahl erreicht, oder die nur mehr das Relais zum Anschlagen bringt, aber nicht genug Leistung hat, den Motor kräftig durchzudrehen. Hat dein Motor ein elektrisches Dekompressionsventil? Auch das könnte die Ursache für diese Geräusche sein, wenn es nicht richtig öffnet. Der Anlaßerfreilauf ist in solchen Fällen meist die letzte Defektquelle. Es können aber nach langer Laufleistung und vielen tausend Starts die Sperrwalzen oder die Lauffläche verschleißen. Dann sind sie nicht mehr schön glatt und verursachen ein Rubbeln. Anlasserfreiläufe sind Fliehkraftkupplungen und haben keine Magneten.

hallo ,danke für deine antwort ,aber schwache batterie und sich dadurch einstellende geräusche vom starterrelais (sitzt weiter hinten )kenne ich bereits.hast du sonst noch einen tip ? lg bennokle

0
@bennokle

Lies dir mein Pamphlet genau durch, dann findest du ein halbes Duzend möglicher Fehler. Eine schwache Batterie kann auch den Anlasserfreilauf zum Klackern bringen. Er dreht sich zwar noch, blockiert aber nicht mehr, bzw wird so stark abgebremst, daß er wieder abfällt. Was passiert, wenn er zu Klackern aufhört? Dreht er dann den Motor durch und startet?

0
@chapp

Wieviele km hat deine Mühle runter ?

0
@chapp

hmm batterie ist jetzt ein jahr alt ,war allerdings im winter im freien. ..sobald das klackern weg ist startet der motor sofort ,das braucht allerdings oft ein paaar versuche. dank und gruss !!

0
@bennokle

Dekompressionsventil ist mir leider nicht bekannt .

0
@chapp

Sperrwalzen oder die Lauffläche ? kann ich leider nicht viel damit anfangen,bin hobbyschrauber und wenns schwieriger wird versuch ich halt mein bestes....(foren,handbuch ..

0
@chapp

Sperrwalzen oder die Lauffläche ? kann ich leider nicht viel damit anfangen,bin hobbyschrauber und wenns schwieriger wird versuch ich halt mein bestes....(foren,handbuch ..

0
@chapp

Sperrwalzen oder die Lauffläche ? kann ich leider nicht viel damit anfangen,bin hobbyschrauber und wenns schwieriger wird versuch ich halt mein bestes....(foren,handbuch ..

0
@bennokle

Deine Maschine ist eine 2-Zylinder, also vergiß das Dekompressionsventil. Ein Anlasserfreilauf besteht aus drei verschiedenen Bauteilen. Innen die Lauffläche, außen der vom Anlasser angetriebene Mitnehmer und den Kontakt dazwischen stellen die Sperrwalzen her. Wenn der Mitnehmer angetrieben wird, rutschen die Sperrwalzen an einer schiefen Ebene auf die innere Lauffläche und blockieren dort - Die KW wird mitgenommen. Sobald sich die KW schneller dreht als der Mitnehmer, lösen sich die Sperrwalzen und drehen sich wie die Walzen eines gewöhnlichen Wälzlagers.

0
@chapp

ok.danke!!habs einigermassen kapiert. könnten dann wohl abgenutzte sperrwalzen sein ,oder ? habe soeben das problem durch anhängen der batterie an die pkw. batterie und starten gecheckt,..ist nicht wirklich besser . danke chapp !!

0

Hochfrequentes Piepen in der Nähe des Tanks bei einer Honda CBR 125?

Servus zusammen,

habe ein kleines Problem mit meiner Honda CBR 125 R JC50 Baujahr 2013. Da ja bei derzeitigem Wetter schlecht zu fahren ist, habe ich sie seit Anfang Dezember zum überwintern in die Garage gestellt und sie dann ab und zu gestartet und warm laufen lassen, damit sich die Batterie nicht entleert. Jetzt aber ist sie seit etwa 2 Tagen nicht mehr angesprungen, ich denke nicht, dass es die Batterie war, da alle Lichter funktionierten und beim anlassen auch der Motor gedreht hat (so eine Art leichtes Klopfen), allerdings ist sie nicht mehr angesprungen. Ich habe es jetzt vorhin laut Handbuch versucht mit Gashahn voll aufdrehen und dann für 5 Sekunden den Anlasser drücken und danach normal starten. Hat soweit auch gut funktioniert, die Leerlaufdrehzahl war zwar anfangs etwas instabil aber sie ist in den 5 Minuten in denen ich sie laufen hab lassen auch nicht ausgegangen. Allerdings ist jetzt in der Nähe des Tanks ein lautes hochfrequentes Piepen zu hören (war vorher nicht da), was kann das sein und schadet es der Maschine?

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Startprobleme nach längerer Standzeit?

Hallo, ich habe bei meiner VX800 ein Startproblem, wenn die Maschine länger als 3 Wochen nicht gefahren wurde. Beim ersten Anlassversuch (natürlich mit Choke) gibt es ein kurzes Zünden, so 3-4 Umdrehungen und dann geht sie wieder aus. Danach folgt ein ewiges Kurbeln, bis sie dann endlich wieder zu laufen beginnt, geht dann manchmal noch ein paar mal aus, bis sie weiterläuft. Merkwürdig ist, dass einige Sekunden nachdem sie durchläuft ein Klackgeräusch zu hören ist und der Motor höher dreht, als ob der Choke erst zu diesem Zeitpunkt in seiner Wirkung einsetzt (was die Schwierigkeit beim Anlassen durchaus erklären würde). Hat jemand eine Idee was das sein kann?

...zur Frage

Susuki LS 650 startet schlecht

Meine Susuki LS 650 Baujahr 1993 springt schlecht an. Brauche fast jedesmal Starthilfe. Batterie und Tank ist voll und trotzfem geht nichts. Zündkerze ist auch ok. Woran kann das noch liegen. Danke für eure Antworten.

L.G. Susi650

...zur Frage

Wie starte ich im Winter am besten ein Mofa?(Piaggio Si)

...zur Frage

Motorrad geht/ging nicht an, was ist/war das?

Hallo, folgendes Problem: Meine Yamaha yzf 125r bj 2008 mit 30.000km hatte ich zuletzt am Freitag ca. 7km kurz gefahren. Dann am Montag, heute, wollte ich ganz normal fahren. Sie sprang auch an, lief aber nur ca. 5 sekunden und ging langsam aus. Dann zündete ich erneut und sie ging schon nach einer Sekunde wieder aus. Und danach, 3. mal, drückte ich die Zündung bestimmt 10Sekunden und es kam immer nur dieses Zünd Geräusch und sie ging nicht mehr an.

Dann probierte ich es mit vollgas gleichzeitig beim zünden und dann ging es, dann bin ich ca. 10 min. direkt danach gefahren bin. Jetzt geht soweit wieder alles, aber WAS WAR DAS? Kann mir das jemand erklären??? Danke im vorraus !!!

...zur Frage

Suzuki DRZ Klackern und Stottern nach Kolbenwechsel?

Hallo, ich habe bei meiner DRZ 400SM den Kolben gewechselt, da ich deutlich weniger Kompression hatte und der Ölverbrauch immer stärker wurde.

Nach dem ersten Starten viel mir aber nun auf, dass ein deutliches Klackern aus dem Zylinderkopfbereich zu hören ist. Man hört es über den gesamten Drehzahlbereich, wobei es bei steigender Drehzahl lauter und schneller wird und synchron mit dem Auspuff ist. Außerdem hat sie weniger Leistung und stottert beim beschleunigen.

Falsches Ventilspiel oder verkehrte Steuerzeiten schließe ich aus, wurde nun drei Mal in Folge getestet wurde. Ich habe neue Zylinderfußdichtungen verwendet, es waren drei aneinandere genietete. Ich habe mir keine weiteren Gedanken darüber gemacht und nun habe ich bemerkt, dass nur eine vorher verbaut war. Dass ich jetzt wahrscheinlich noch weniger Kompression wie vorher habe, leuchtet mir ein, mir stellt sich nur noch die Frage ob das Klackern/Stottern auch daher rührt und wenn nicht, woher es dann kommen könnte? Vorher lief der Motor 1a und machte keine sonderlichen Geräusche. Ich bedanke mich im Voraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?