Hatte schonmal jemand einen Strafzettel am Motorrad wegen Falschparkens?

4 Antworten

Ich auch, in Soltau! Habe mit meiner Goldwing vor einen Schaufenster geparkt. Ich schätze der Besitzer des Ladens hat mich angeschissen.

Und in Essen bekam ich einen über 20.-DM weil ich meine Suzi mit einem Defekt über die Fußgängerzone schob. Motor aus, geschoben. Begründung: Autos dürfen auch nicht auf der Fußgängerzone geschoben werden.

Mit meiner CBR1100XX Super Blackbird in Neubrandenburg auf einen offiziellen Parkplatz, weil ich keine Parkscheibe ausgelegt hatte.

Hatte ich und viele andere Biker auch. Meine Heimatstadt ist hochverschuldet. Die nehmen das Geld wo immer sie es kriegen können.

Einmal in Berlin-Potsdam.

In der „Welt-Hauptstadt Berlin“ habe ich noch nie Strafzettel wegen falschen Parkens bekommen. Ich kenne auch keinen, der mal zahlen musste. Wenn ich keinen behindere, stehe ich auch im Park- oder sogar im Halteverbot (da ist es eigentlich verboten, wird aber geduldet).

In Berlin ist es vorgeschrieben (Berliner Gesetz), dass Motorräder auf dem Gehweg, wenn genug Platz da ist und keiner behindert wird, zu parken sind. Der Grund ist, da in Berlin absoluter Parkplatznot herrscht, würde auf dem Fahrdamm ein Parkplatz für ein Auto fehlen. Auch bei „Parkraumbewirtschaftungszonen“ braucht kein Parkschein oder Parkscheibe am Bike befestigt werden. Parken für Motorräder überall kostenfrei. –

Nur in Potsdam. Dieses Provinzdorf, da wird regelrecht jagt auf Westfahrzeuge gemacht. Da darf man nur auf dem Fahrdamm stehen. Wer das nicht weis, zahlt. Überall Blitzer und Kontrollen. Selbst viele Bewohner (wie die sich nennen) machen jagt auf „Westler“. Die haben die Mauer höher und breiter gebaut, als die je war. In keiner anderen Stadt in den neuen Bundesländern ist es so. Dort sind alle freundlich. Ich meide Potsdam, wo immer ich es kann. Geht aber fast allen Berlinern so. Aber hier sind die mit dem P oder PM die rücksichtslosesten Verkehrsteilnehmer, die es gibt.

Sollte hier jemand aus Potsdam sein, es gibt natürlich Ausnahmen, die gehen aber in der Masse leider unter.

Gruß Bonny

Was möchtest Du wissen?