Habe eine Riss im Scheinwerfer und will keinen kompletten Scheinwerfer Kaufen. Kann man das irgen...

3 Antworten

Wenn Du die Carglas Technologie erwähnst, denke ich, Du meinst das Scheinwerferglas. Da hast Du keine Chance. Oben schreibst Du, Du hast einen Sprung in der Abdeckung aus Kunststoff. Den kann man kleben. Klebe den Sprung von innen, indem Du aber noch einen kleinen Flicken darüber klebst. Nur den Riss zu kleben hilft nicht lange, reißt wieder auf. Mache mal ein Bild und stell das hier ein. Auch um was für Kunststoff es sich handelt. Es gibt mehrere Materialien und wenn es gut werden soll, auch passende Kleber. Gruß Bonny

Probiers mal mit durchsichtiger, selbstklebender Folie, die musst du halt ganz genau ausschneiden und darüber kleben. (also über den ganzen Scheinwerfer) Ich kann dir allerdings nicht sagen, ob man den Riss damit unsichtbar macht, aber es hilft zumindest um vor Spritzwasser zu schützen. lg,Kristina

Entweder du klebst das mit nem Kunststoffkleber (vorher gut säubern und entfetten) oder du schaust mal bei Ebay ob nicht vielleicht doch jemand die Abdeckung einzeln verkauft oder vielleicht einen defekten Scheinwerfer mit intakter Abdeckung.

Kaufberatung: Suche Motorrad mit speziellem Anforderungsprofil?

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem neuen (gebrauchten) Motorrad mit folgendem Anforderungsprofil:

-Für meine Größe geeignet (1,88m)

-zwischen 80 und 110ps

-Alltagstauglich, kleine Tagestouren. Keine Reisen.

-max. 200kg Gewicht

-max 4500 EUR

-ABS

Kleinanzeigen habe ich schon gefühlt 100x durch. Ich weiß, dass es für mich das perfekte Bike nicht gibt. Evtl. habt ihr ja noch ein paar Tipps, welche Motorräder noch in Frage kommen würden. Der Markt ist ja schon sehr unübersichtlich.

Gefahren (G)/besessen (B) habe ich bis jetzt folgende Motorräder:

-Kawasaki ER5 (B)

Erstes Motorrad. Günstig erstanden und nach zwei Jahren wieder verkauft. War von der Geometrie nicht passend.

-Yamaha Fazer FZS600 (B)

Zweite Maschine. Tolles Bike. Im Grenzbereich habe ich mich jedoch nicht sicher gefühlt, da die Bremsen m.E.n. zu schnell blockieren. Gefühlt war mir dort der Schwerpunkt zu weit oben, so dass die Fazer sich nach der Kurve wieder schnell aufgerichtet hat. (K.A. ob das so Sinn macht)

-Yamaha XT600 (B)

Fahre ich heute als reines Sonntagsbike zum Brötchen holen und für kurze Strecken.

-Yamaha XJ 1300 (G)

Dicker Schinken. Sitzposition und Handling waren sehr angenehm. Gewicht und Leistung jedoch zu hoch.

-BMW F800R (G)

Hat mir bis jetzt am besten gefallen. Angenehmer Schwerpunkt, ABS, Handling etc. Top. Gebrauchtpreis knapp über meinem Budget.

-BMW F650GS (G)

Alltagstauglichkeit, Handling und Sitzposition Top. Optik gefällt mir leider gar nicht und hat mir zu wenig Leistung.

-KTM Duke 4 (G)

Bedingt Alltagstauglich. Handling, ABS und Sitzposition empfand ich als angenehm. Ist für meine Größe grenzwertig.

Vielen Dank für eure Zeit und Tipps.

...zur Frage

was würde eine Honda CX500 Bj.1979 noch bringen?

...zur Frage

Wer von Euch schraubt an Motorrad und Auto?

...zur Frage

Magnesium Kurbelgehäuse XT600 Tenere flicken?

Hey Leute, ich habe an meinem Neuerwerb (XT600 Tenere Bj. 83) unter einer abplatzenden Lackschicht den Grund für den Ölnebel gefunden: Das Kurbelgehäuse hat einen etwa 10cm langen Riss, der mit Silikon gestopft wurde. Der Deckel besteht aus Magnesium, das Silikon lässt sich einfach abziehen.. Nun möchte ich den Deckel wenn möglich flicken, da ein Austausch nur mit kompletter Motordemontage möglich ist (andere Seite muss dazu passen). Kennt sich jemand mit dem Werkstoff aus, kann man einfach mit Flüssigmetall kitten oder gibt es bei Magnesium etwas Spezielles zu beachten?

...zur Frage

Kaltstartproblem Derbi Gpr 125?

Hallo,

Ich habe folgendes Problem:

Meine 2010er Derbi Gpr hat vorallem Probleme beim Kaltstart. Erst nach ca. 4-5mal, 5-10 sek Kurbeln kommt es zu einer Zündung. Geht sie kurz mal an geht die Drehzahl bis 3000rpm hoch fällt nach einigen Sek. so stark ab, dass sie wieder ausgeht. Nachdem sie ein bisschen Temperatur aufgenommen hat kann sie eine Drehzahl von ca. 2600rpm halten (sollten zwischen 1600+-50rpm sein laut Handbuch). Verstellt man die Leerlaufdrehzahl kann man sie für einige Zeit auf dem Sollwert stabilisieren. Startet man sie aber erneut geht sie entweder auf Grund zu niedriger Drehzahl aus oder läuft wieder auf zu hoher Drehzahl.

bin für jede Hilfe dankbar.

...zur Frage

Meine 1200er Bandit macht keinen Mucks

Hi.

Bin gestern ganz normal Karre gefahren. Alles i.O. Als ich heute zur Arbeit fahren wollte, machte sie keinen Mucks. Batterie ist ok (Licht usw geht), anschieben bringt nichts. Kupplung, Seitenständer und "Ausknopf" habe ich alles beachtet.

Kann mir jmd weiter helfen?

Vielen Dank im Voraus.

Snief

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?