Gibt es einen Trick gegen die "Helmfrisur"?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ok, jetzt kommt mein Geheimtrick. Nicht verraten ! Da ich jeden Tag mit dem Motorrad zur Arbeit fahre, musste ich mir irgendwann was einfallen lassen. Ich lasse die Haare nach dem Duschen einfach ein wenig nass, mache ein bißchen mehr Gel als sonst rein und steige so schnell in den Helm, wie möglich ! Wenn ich dann beim Revier ankomme, habe ich nach dem Abziehen eine coole "Out-of-Helmet"-Frisur ;-) Leider müssen wir äußerst seriös auftreten, weshalb die Frisur dann schnell im Rückspiegel glattgebügelt wird. Eignet sich aber nur bei Kurzstrecken, da Haare noch feucht ! Das Helminnenfutter sollte man auch ab und an waschen.

Gruß von der Rennleitung, Gixxe

Hei - ich benutze eine Sturmhaube. Da gehts dann einigermassen. Ich seh sowieso immer aus wie ein explodierter Handbesen, da ich lange Haare habe. greetz BULLY

Also ich hab lieber plattgedrückte Haare als gar keine ( sorry an die Glatzenträger ), aber wenns denn wirklich stört wirkt doch ne fingerspitze gel wunder.....

Endlich eine Lösung: Habe mir auf der Intermot in Köln einen "Airhead" Helmeinsatz gekauft.Funktioniert aber erstaunlich gut. Meine Haae sind da, wo der Airhead im Helm eingespaannt ist trocken, seitlich weiterhin feucht, wenn ich länger fahre. Sieht aus, als ob ichseitlich die Haare gegeelt hätte. Also für den Preis einer Frisur kann ich das empfehlen. Mehr unter airhead-europe.com

Für Fahrradfahrer und niedrige Geschwindigkeiten mag das funktionieren s. http://kuerzer.de/EvAN33YtP, aber bei Unfall ist es wohl besser wenn der Schädel komplett umschlossen ist und die Stöße nicht durch ein paar Silikonnoppen übertragen werden. :-/

0

Was möchtest Du wissen?