Gibt es einen Supertrick gegen vibrierende Spiegel?

2 Antworten

Welche Maschine? Ich nehme mal an, sie hat 1 oder 2 Zylinder. Wenn der Spiegel samt Halterung serie ist, dann würde ich einmal die Motoreneinstellung überprüfen und die Motoraufhängung. Wenn das alles nichts bringt, elastischer Spiegelhalter und in ganz verzweifelten Fällen ein Gegengewicht möglichst hoch am Spiegel anbringen, als Schwingungsdämpfer.

Das Problem ist mir bestens bekannt. Ich wollte an meiner Chopper (V2 – starke Vibrationen) andere Spiegel anbringen. Verschiedene Spiegel, auch mit Dämpfer versucht. Alles nicht sehr befriedigend. Am Besten waren noch die Originalspiegel, die ich umgearbeitet habe. Nimm Spiegel mit dickem Arm. Dünne „Ärmchen“ flattern und vibrieren. Da kannst Du machen was Du willst. Solltest Du aber eine Lösung finden, lass es mich wissen. Ich würde auch gern andere Spiegel an meiner Chopper montieren. Gruß Bonny

Anfahren an einer Steigung - wie macht man das richtig?

Noch eine Anfängerfrage: In der Fahrstunde haben wir zwar Anfahren am Berg geübt, das ist aber schon lange her. Bremst man mit der vorderen Bremse? Das ist ganz schön schwer, dabei Gas zu geben. Oder mit der hinteren? Auch nicht so toll, ich habe lieber beide Beine am Boden, bis mein Mopped richtig rollt. Wie macht ihr das?

...zur Frage

2x geblitzt hintereinander?

Hallo, ich wurde gerade 2x kurz hintereinander geblitzt. Das erste Mal war ein fester Blitzer , wo ich mir nichts bei gedacht habe, weil sie mein Kennzeichen ja eh nicht wissen. Beim 2. Mal wurde ich aber von einem mobielen Blitzer geblitzt . Falls der mein Kennzeichen aufgeschrieben haben sollte (was ich nicht denke, weil er mein Kennzeichen glaube ich eh nicht richtig sehen konnte), können die die 2 Bilder abgleichen und einfach sagen, das ich beide bezahlen muss, obwohl sie beim 1. Zu 100% nicht mein Kennzeichen haben ? (Mein Gesicht kann man auf den Bildern nicht sehen, hab nen Sonnenvisier )

...zur Frage

Öl läuft im Stand bei Suzuki GS500 (1994) aus; Wer kann helfen?

Hey Leute, ich habe zum Saisonstart bei meiner GS mal wieder das Öl gecheckt und nachgekippt kurz darauf (3-4 Tage später, kann sein, dass es auch schon vorher war; hab da aber erst drauf geachtet) war unter meinem Motorrad immer so ein kleiner Fleck. Zuerst stempelte ich es als Tau ab, der runterlief, bis ich merkte, dass die Bordsteinbepflanzung das ganze nicht so toll fand. Später hat sich dann rausgestellt, dass nach ein paar Stunden im Stand (auf Seitenständer) immer ein kleiner Ölfleck entsteht. Natürlich hab ich dann erstmal den Ölstand gemessen, der knapp überhalb von dieser geriffelten Fläche beim Ölmessstab liegt (also etwas zu hoch). Angeblich könnte es was mit der Kurbelwelle und deren Entlüftung zu tun haben (wegen zu viel Öl), aber ich weiß halt nicht wann es wirklich ZU viel ist. Könnte mir vlt jemand sagen, ob diese Vermutung stimmen könnte oder was es evtl noch sein könnte (für ein Ausschlussverfahren)?

...zur Frage

Sind die Spiegel mit integrierten Blinker der Suzuki GSX und Blinker der Bandit 1250 S kompatiebel

Mir würde die Frontpartie meiner Bandit wesentlich besser gefallen, wenn die Blinker (vorne) woanders angebaut werden könnten. Gefallen würde mir wenn die Blinker wie bei der GSX in den Spiegeln integriert werden könnte. Wenn das gehen würde, müsste ich ja nur GSX Spiegel kaufen, anbauen, anschliessen, Löcher in der Verkleidung zuspachteln, lackieren und fertig. Und was sagt der TÜV? Danke für die Antworten!

...zur Frage

Bringen Spiegeladapter, mit denen die Spiegel besser Sicht nach hinten bringen, Vibrationen?

Ich möchte mir Spiegeladapter holen, mit denen die Spiegel ein Stück weiter nach außen kommen und die Sicht nach hinten besser ist. Geht das nur mit deutlich mehr Vibrationen in den Spiegel, so dass man im Endeffekt doch nicht besser sieht als vorher?

...zur Frage

Durch Ölspur gefahren - Möp fährt sich jetzt "wackelig"?...

Guten Morgen zusammen,

ich bin letzten Donnerstag durch eine Ölspur auf der Autobahn gefahren (war ganz toll ausgeschildert...einfach nur ein Gefahrenwarnzeichen vorher....war in der Ausfahrt von der A1...). Dann natürlich nach Hause sehr zahm gefahren, die beste aller Ehefrauen hat sich schon gewundert (sie war Sozia).

Jetzt habe ich das Problem, dass das Motorrad seitdem - vor allem bei nassem Wetter - sich etwas wackelig anfühlt.

Ist es nur meine Kraft der Einbildung oder können Ölreste auf den Reifen tatsächlich dazu führen?

Wie kann ich feststellen ob da tatsächlich noch Ölreste drauf sind? Sehen kann man nichts und mit dem Finger drüber wischen offenbart auch keine öligen Spuren...

Danke im Voraus Dmitri

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?