Gebrauchtkauf VS 1400 Trude

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Probefahrt, und genau ermitteln wieviel sie verbraucht. Wenn es mehr als 7-7,5 Liter sind, müssen die Vergaser syncronisiert werden. Schau unter die Sitzbank, achte auf den Zustand des Kabelbaumes. Scheckheft ist wichtig, denn der vordere Luftfilter ist schwer zugänglich, deswegen wird der gerne Mal "vergessen". In den Tank schauen ob Rost vorhanden ist. Felgen sollten keine Chrom-Abplatzer haben.

Grundsätzlich solltest du eine Maschine kaufen die schon nach deinen Wünschen umgebaut ist, denn sonst wirds teuer. Da es Intruder wie Sand am Meer gibt, solltest du genug Auswahlmöglichkeiten haben. Und je nach Umbau gestaltet sich dann auch der Preis. Die Reifen sollten noch gujt sein, denn die schlagen beide mit mind. 350,-€ zu Buche. Hier haben sich Metzeler 880 bewährt. Sehr gut bei Nässe, und sehr haltbar.

Ansonsten sollte alles eingetragen sein, denn das sieht die Polizei gerne. :-))

Bonny2 26.03.2010, 20:48

Klasse Antwort. Nur die Reifenempfehlung kann ich verbessern. Ich hatte auch die "Metzeler" drauf. Die sind wirklich gut. Aber die "Michelin Commander" sind um Längen besser. Das Beste, was ich je an Reifen drauf hatte. Die sind weicher und haben mehr Grip. Bei Nässe schlägt der Reifen alles. Oberklasse! Ich nehme aber mal an, dass er nicht so lange hält, weil er weicher ist. Grade bei meinem Fahrstil ist mir der Grip aber wichtiger. BBB, kann ich Dir wirklich empfehlen. Gruß Bonny

0
badboybike 26.03.2010, 21:54
@Bonny2

Echt? Gut zu wissen, das hat mir bisher noch nie jemand gesagt. Ich schreibs mir gleich auf! Danke mein Dicker. :-))

Äh: wie lange halten die Michel-Reifen? Mit dem Metzeler fahre ich im Schnitt 20.000km (Hinterreifen. Vorderreifen geht noch länger)

0
Bonny2 29.03.2010, 11:09
@badboybike

Ich hatte Dir mal in einem Kommentar geantwortet, wo es um Reifen ging. Kurz nachdem ich die Commander drauf hatte. Mein Michel-Hinterrad hatte so um die 12.000 – 14.000 km gehalten. In Zukunft halten die sicher länger. Bin dabei, mir einen „vernünftigen Fahrstil“ beizubringen. Mir ist es eigentlich egal. Wie lange die Reifen halten. Bei Reifen und Bremsen bin ich „über-genau“. Da wechsele ich lieber früher als zu spät. Diese Sicherheit kalkulier ich in den Gesamtkosten des Motorrades sehr großzügig mit ein. Die Commander sind im Grip wirklich deutlich besser, auch bei nasser Fahrbahn. Gruß Bonny.

0

Hallo mpetson,

die Zeitschrift Motorrad hat eine Gebrauchtberatung zu diesem Modell herausgegeben s:

www.motorradonline.de/de/motorraeder/tests/gebrauchtberatung/gebrauchtberatung-suzuki-intruder-vs-1400/103167

Für ein paar Euros gibt´s den ganzen Artikel als Download, das lohnt sich. :-)

Btw: achten solltest du auf alles, nur nicht besonders auf die Bremsen. Der dicke Brocken hat nämlich nur eine Einscheiben-Einkolben-Bremsanlage vorne und die ist einfach schlecht und völlig unterdimensioniert! :-/

Gruß T.J.

Suzuki VS 1400 Intruder (Quelle s. Link) - (Intruder, VS 1400, Trude)

Was möchtest Du wissen?