BMW C1 - Eure Meinung?!?!

BMW C1 - Front - (bmw, C1, BMW C1) BMW C1 - Heck - (bmw, C1, BMW C1)
Support

Liebe/r GIXXER750W,

bitte achte darauf, reine Meinungsumfragen und Diskussionen nächstes Mal im Forum zu stellen. Auf den Startseiten sollen sich ausschließlich Ratgeberfragen befinden.

Herzliche Grüsse

Yanto vom motorradfrage.net-Support

Das Ergebnis basiert auf 16 Abstimmungen

Gefällt mir garnicht! 56%
Gefällt mir gut! 12%
Nicht gut und nicht schlecht! 12%
Gefällt mir sehr gut! 6%
Gefällt mir nicht! 6%
Sonstiges 6%

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Gefällt mir gut!

Nun ja, da ich seit einiger Zeit auch Kontakt mit Rollern habe, und so´n C1 Roller auch mal bei mir gestrandet ist, kann ich nur sagen, Aussergewöhnlich ! Was die Zugänglichkeit angeht, sind die Chinaroller wesentlich verbauter und schlechter zu warten, ohne gleich das ganze Fahrzeug zu zerlegen. Bei Markenrollern ist es teilweise schon besser, aber der C1 hat da auch einige pfiffige Ideen.

Halt typisch BMW :-)

Wenn ich nicht zu fahren hätte, ja ich gebs zu, ich würd´ den C1 fahren

Das fahrwerk ist auch einigermassen ausgewogen, was man von so ziemlich allen anderen Rollern nicht behaupten kann. Technisch gesehen war der C1 ein Quantensprung. Ich will ihn aber nicht zu sehr loben, den einige Anfälligkeiten hat auch er.........

Wünsch Dir viel Erfolg bei der Restaurierung

LG

Klaus

Vielen Dank für deine Positive Stimme dazu! =)

Ja, aber die "verschachtelte" Verkleidungstechnik ist auch hier ganz schön ausgeprägt, ich weis aber nicht ob das bei anderen Rollern schlimmer oder besser ist! =)

Danke Klaus!!

Gruß Gixxer

0
Gefällt mir garnicht!

Schön ist was anderes. Ist für mich auch nicht so ein richtiges Motorrad, also in meinen Augen.

Ich stufe den C1 auch ganz klar als Roller ein!!

Danke für deinen Beitrag! =)

Gruß Gixxer

0

Von der Hornet zur BMW R1100GS???

Hallo zusammen,

Ich glaube ich befinde mich in einer für viele wahrscheinlich nicht nachvollziehbaren Situation. Ich fahre seit 4 Jahren eine 2004er Honda Hornet 900 (früher weniger, das letzte Jahr umso mehr), welche ich nach einem Rutscher meines Stiefvaters selber wieder hergerichtet habe (neue gebrauchte Gabel, neue Standrohre, Lenkkopflager etc.....). Mittelmäßiges Schruberkönnen also vorhanden. Jetzt hat sie knapp 21TKM auf dem Tacho.

Ich fahre die Maschiene zur Zeit vielleicht 3-4Tkm im Jahr..... davon zu 70% Tagestouren oder kurze Runden auf der "Hausstrecke", der Rest sind Stadt und Autobahn (Zur Arbeit).

Ich bin 27 Jahre alt, 189 groß und hab stattliche 105 KG.

Jetzt spiele ich mit dem Gedanken mir ein etwas "erwachseneres" Motorrad zu holen, mit welchem man auch mal eine Woche mit dem Zwlt in Urlaub fahren kann, auf der anderen Seite aber auch Kurven im Bergischen Land "wieseln" kann.

Objekt meiner Begierde waren schon immer die "großen" BMW BOXXER.

Da das Budged begrenzt ist (Verkauf/ Inzahlung geben Hornet + 500€) bin ich bei der BMW R1100s und der BMW R1100GS hängen geblieben.

Bei der GS reizt mich die Tourentauglichkeit und die erhabene Sitzposition, zudem soll Sie ja auch sehr agil ums Eck gehen????

Die S hat etwas mehr Dampf, allerdings denke ich, dass sie sich nicht groß von meiner Hornet unterscheidet, ist demnach eher 2. Wahl nach der (zu mir eher passenden, großen) GS.

Schlichtweg, was sagt Ihr zu meinem Wechselvorhaben und was könnt ihr mir zum Thema R1100GS mit auf den Weg geben?

Bekomme ich eine anständige GS für um die 3000-3500€?

Was sagt ihr zu hohen Laufleistungen und GS1100?

Vielen Dank im Vorraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?