bei meiner KTM Duke 390 läuft der Anlasser beim Betätigen des Anlasserknopfes leer durch und startet den Motor nicht, woran liegt es, wie kann repariert werden?

2 Antworten

Salue

Beim Betätigen des Anlassers wird zuerst das Ritzel des Anlasser elektrisch nach vorne geschoben und es greift dann in das Zahnrad am Motor ein. Erst dann dreht der Anlasser.

Es kann sein, dass am Anlasser selber dieser "Vorschub" des Ritzels nicht mehr funktioniert.

Macht es aber beim Drücken des Anlassers ein "RRRR"-Geräusch, wird das Ritzel zwar verschoben, es klinkt aber nicht ein, weil es oder das Zahnrad selber an dieser Stelle "verdeppert" ist .

Der Motor halt beim Abstellen nämlich immer an der gleichen Stelle an und so wird genau an dieser Stelle die Verzahnung des Zahnkranzes mit der Zeit beschädigt.

Meistens hilft es, wenn man mit einer Feile das Ritzel nacharbeitet. Reicht dies nicht aus, muss der Zahnkranz ebenfalls bearbeitet oder ausgebaut und versetzt wieder eingebaut werden.

Grüss Dich

Tellensohn

Klasse Antwort. Gruß Bonny

0

Leider ist die Anwort falsch. Auch KTM verwendet einen Anlasserfreilauf

https://www.kfm-motorraeder.de/cms/original-ersatzteile/ktm-motorrad-teile?itemid=90140026000

Das Motoren beim Abstellen immer an der gleichen Stelle stehen bleiben ist ein Märchen.

1
@Alpenmoppedden

Schau Dir mal einen gebrauchten Zahnkranz an...... eben ! 

Ist ja auch logisch. Studiere doch mal die Druckverhältnisse in einem Motor, die sind echt kein Märchen sondern es handelt sich um angewandte Physik.

Allerdings kenne ich den Aufbau der KTM Motoren zu wenig. Wenn er ein stets mitlaufendes Ritzel hat, wie es die meisten Autos heute haben, wenn sie mit einer Start-Stopp-Automatik ausgerüstet sind, sind liegt die Ursache irgendwo anderes.  

Es grüsst Dich

Tellensohn  

0

Killschalter versehentlich gedrückt?

Tank leer?

Keine Glühkerzen mehr?

Zündkabel geklaut?

Wegfahrsperre defekt?

Transponder im Schlüssel wird erkannt?

 

Yamaha Virago XV 535 BJ 1995 mag nicht mehr starten. Freilauf defekt?

Hallo zusammen,

meine Virago mag nicht mehr starten. Beim Betätigen des Anlassers bricht die Spannung zusammen (die Neutral Lampe erlischt) und der Magnetschalter klackt. Der Anlasser dreht sich nicht. Ich habe den Anlasser ausgebaut und im freigelegten Zustand bestromt und die Welle dreht sich. Die Batterie habe ich vor ca. 3 Monaten gewechselt, ich gehe davon aus, das sie ausreichend geladen ist.

Kann es sein, das der Freilauf defekt ist? Wie wechsle ich diesen? Benötige ich hiuerzu Spezialwerkzeug (Abzieher o. ä.)?

Vielen Dank für eure Hilfe,

Schwanzlurch

...zur Frage

Startprobleme BMW R850R

Hallo zusammen.Habe das Problem seit 2 Wochen,weis gar nicht wo ich suchen soll. Bei frischem Wetter unter 20Grad springt der Motor schlecht an.Bei beschleunigen kommt er ins Stottern,und das ganze bis der Motor warm läuft,nur dann läuft er rund.Das interessante ist das,wann es warm ist 25+... läuft er gut und startet gut. Hat vielleicht jemand eine Idee woran es liegt.

...zur Frage

Rex RS 125 Magnetschalter vom Anlasser summt ????

Hi , habe einen Rex RS 125 mit Motorschaden. Ich habe den Motor ausgebaut und wollte prüfen ob der Anlasser geht , somit hab ich den auch gleich rausgebaut. Als ich ihn ( http://www.4taktershop.de/4TAKTERSHOPDE/Anlasser-Magnetschalter-GY6-125-150cc-152-157QMI::42333.html ) an den Anlasser anschloss ( das schwarze kabel an den magnetschalter und das rote auch dran ) und starten wollte , summte er plötzlich. Weiß jemand vieleicht woran das liegen könnte ???

P.S: Ich habe den Anlasser mit dem Schwarzen Kabel an den Magnetschalter angeschlossen und an die Baterriekabel einen Baterielader ( 6V ) angeschlossen.

Mich hats dann auch gewundert warum der anlasser keine rückleitung ( strom ) hat .

Hoffe mal ihr versteht das ????!!!!!!!!!!!!

MFG Hobbyschrauber

...zur Frage

Verbrauch der Duke 200 und 390

Hallo, ich fange demnächst an Motorrad zu fahren (ja ich weis etwas spät), jedenfalls entscheide ich mich derzeit zwischen der 200 Duke und der 390 Duke von KTM.

Da ich noch nicht Arbeite muss ich doch schon peinlich genau auf den Verbrauch achten, und kann da leider keine genauen Werte im Internet finden. Diese schwanken nämlich sehr stark, so sagt ein Freund von mir, der die 200er fährt, dass er ca. 2,5L im durchschnitt verbraucht, im Internet les ich jedoch immer 3L - 3,5L . Die Duke 390 dann ca. ~4L verbrauchen.

Könnte jemand, der sich damit auskennt, oder vielleicht soger selber eine fährt die Zahlen bestätigen. bzw. seinen Verbrauch schreiben? Wäre mir eine große Hilfe, Danke. Dayne

PS: bitte keine Kommantare wie "wer kauft sich freiwillig eine 200/390 maschine"

...zur Frage

Ktm verhandeln?

Hey Freubfe ich werde im Dezember 18 und will eine neue ktm duke 390. Neupreis 5395 Euro. Ich finde es ist ein Wucher aber ich will versuchen es zu ersparen. Kann man bei Händlern verhandeln? Bzw bei Ktm Händlern?

Hoffe auf eure Hilfe!

LG

Justin

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?