Wieso schaden häufige Kurzstrecken dem Motor?

1 Antwort

Das kann man so allgemein nicht sagen. Kleineren 2-Takt Motoren sind Kurzstrecken z.B. völlig Schnuppe. Mittelklasse 4-Takter mit kleineren Einzelhubräumen und Kugel - oder Wälzlagern an der Kurbelwelle leiden heutzutage auch nicht mehr wirklich wenn deine Freundin nur drei Blocks weiter wohnt und dich die Hormone 4x am Tag übermannen. Große Gleitlagermotoren (z.B. B-King) mögen Kurzstrecken nicht so gerne und nehmen diese Tortur auf die Dauer übel. Ein echter Härtefall sind Kurzstrecken für großvolumige 1- oder 2 Zylinder Motoren mit hohen Kolbengeschwindigkeiten. Die altern im Eilzugtempo und zerstören sich quasi selbst.

Was möchtest Du wissen?