Wieso schaden häufige Kurzstrecken dem Motor?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das kann man so allgemein nicht sagen. Kleineren 2-Takt Motoren sind Kurzstrecken z.B. völlig Schnuppe. Mittelklasse 4-Takter mit kleineren Einzelhubräumen und Kugel - oder Wälzlagern an der Kurbelwelle leiden heutzutage auch nicht mehr wirklich wenn deine Freundin nur drei Blocks weiter wohnt und dich die Hormone 4x am Tag übermannen. Große Gleitlagermotoren (z.B. B-King) mögen Kurzstrecken nicht so gerne und nehmen diese Tortur auf die Dauer übel. Ein echter Härtefall sind Kurzstrecken für großvolumige 1- oder 2 Zylinder Motoren mit hohen Kolbengeschwindigkeiten. Die altern im Eilzugtempo und zerstören sich quasi selbst.

Der Motor ist einfach nie richtig auf Betriebstemperatur. und nicht richtig belastbar. Das kann zu erhöhtem Verschleiss führen. Häufige Kurzstrecken können sich so negativ auswirken wie viele Kaltstarts.

Hier ist Einiges dazu geschrieben: http://de.wikipedia.org/wiki/Kaltstart

Nicht nur das....... siehe Antwort von Chapp...... wenn so jemand nen Stahlblech Auspuff sein eigen nennt, der kommt ja garnicht mehr nach mit Löcher schweißen, weil der Topf von innen rostet......

Was möchtest Du wissen?