Wie schwierig ist es Verkleidungsteile selbst herzustellen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Joshua. Ich kann Dir hier mal aus eigener Erfahrung, die ich in den letzten Wochen gemacht habe, einiges dazu schreiben. Vorweg, es sind nicht die Werkzeuge, sondern die Maschinen die fehlen.

Vor einiger Zeit wurde hier ein Link gesetzt, mit einem total verkleidetem Motorrad, in das ich mich verliebt habe. Ich bin gelernter Sanitär- und Klempnermeister (aber nicht mehr im Beruf tätig). Habe also schon so einiges aus Blech hergestellt. Im Laufe der Zeit habe ich sehr viel Kunststoff verformt und so einiges hergestellt. Die Teile waren aber nicht so groß. Trotzdem habe ich es mir einfacher vorgestellt. Wenn ich mir etwas in den Kopf setzte, mache ich nicht nur Sprüche, sondern fange es einfach an. Also mehrere Kunststoffplatten (1qm) besorgt, um zu probieren, ob es auch etwas größer sein kann. Es ist mir nicht gelungen, trotz einiger Erfahrung, die gleichmäßig warm zu bekommen. Irgendwann habe ich es aufgegeben. Habe jetzt einige schöne weiße Kunststoffplatten hier rum zu stehen (habe aber noch für die Zukunft eine andere Verwendung dafür gefunden).

Beim TÜV bzw. bei der Dekra war ich auch, um zu erfahren, was da auf mich zukommen könnte. Die Einzelprüfungen (Material, Befestigung, Gefährdung u.s.w.) sind in einer Preiskategorie, die jenseits von "gut und böse" ist. Dazu kommt noch der Bau und die Lackierung. Habe mein Vorhaben daher aufgegeben.

Mein Ziel war es, an dem Mitgliedertreffen nicht mit meiner "Trude", sondern überraschenderweise mit dem "Superbike" aufzutauchen. Mein Fazit: Kleine Teile kann man schon herstellen, größere aber mit unseren Möglichkeiten nicht. Sah einfacher aus, als es ist.

Ich hoffe, ich konnte Dir damit etwas helfen, damit Du Dir keine falschen Hoffnungen machst und nicht Dein Geld "aus dem Fenster wirfst". Vielleicht gibt es auch eine Möglichkeit es trotzdem umzusetzen.

Wünsche Dir dazu viel Glück. Gruß Bonny

 - (Verkleidung, kunststoff, Plastik)

Angebrannten Kunststoff entfernen

War gerade am Bahnhof Zeitschriften einkaufen. Hab die Plastiktüte unter die Jacke gesteckt. Beim absteigen vergessen, Tüte fällt zu Boden, kippt auf den KAT und das Auspuffrohr. Klebt nun fest. Wie entfernen?

...zur Frage

Wie lange hält eigentlich ein Kunststoff-Schutzblech ?

Wie lange hält eigentlich ein Kunststoff-Schutzblech ? Es ist nicht zu glauben, mein Kunststoff-Schutzblech vorne von meiner Enduro ist total ausgebleicht und wird sogar brüchig. Kann natürlich nicht ermitteln wie alt das Plastikschutzblech ist . Wird wohl nicht wirklich das erste nach Auslieferung sein. Aber mal grundsätzlich - wie lange hält so ein Schutzblech aus Kunststoff oder wie lange soll es halten ? Hat da jemand schon Erfahrungen gemacht ?

...zur Frage

Kunststoff an Verkleidung verformt, Auswirkungen?

Ein Alptraum für mich! Wollte die besch*** Warnhinweis-Aufkleber abmachen. Das geht eig. nur mit dem Heißluftföhn, jetzt hat sich aber der Kunststoff verformt, hat das Auswirkungen oder ist es gar nicht so schlimm? Man sieht es ein bisschen, aber das ist schon schlimm genug für mich :( (der zuständige für die aufkleber gehört erhängt)

...zur Frage

Muss man zusätzliche Verkleidungsteile eintragen lassen?

Muss man zusätzliche Verkleidungsteile wie z.B. einen Bugspoiler eintragen lassen?

...zur Frage

Was tun, wenn Sicherungsnippel der Schaltereinheit am Lenker abgebrochen ist ?

Ich hab gestern fast einen Anfall gekriegt. Bei dem Wetter wollte ich los, leider hatte sich mein Gasgriff von der Gashülse gelöst und musste neu geklebt werden. Was passiert beim abziehen des Griffes ? Der (schon vorm Lenkerumbau lädierte) Sicherungsnippel der Schaltereinheit rechts bricht ab. SUPER !! Alleine von den Schrauben rutscht sie natürlich hin und her beim Gasgeben, also Tour canceln ? Ne, ich habe dann Kreppband drunter und die Einheit darauf mit Sekundenkleber fixiert. Zwar sehr primitiv, hat aber 300km bis jetzt gehalten ;) Das Provisorium soll dennoch bald ein Ende haben. Das Ersatzteil kostet aber 80 € .. Was tun ? Selber Nippel "bauen"? Hat jemand Erfahrung mit Plastik ?

...zur Frage

Welche Möglichkeiten zur Leistungssteigerung gibt es?

Also einmal vorab: Ich bin ein Rookie hier im Forum und, das muss ich gleich vorwegnehmen, werde dieses wohl auch recht einseitig bereichern - oder belasten - wie man es nimmt eben. Aber ich denke dafür ist es ja auch teils da, oder, um es mir gutzureden: man braucht ja auch so ahnungslose Vögel wie mich hier im Business damit der Laden läuft ;-)

Nun einmal ein wenig konkreter: das Motorrad um das sich meine Gedanken drehen ist eine Yamaha SR400 (BJ 14/15). Dieses meiner Meinung nach wunderschöne Retro-Remake gehört aktuell noch meinem Onkel, er würde es mir aber zur VErfügung stellen, was natürlich ein Traum wäre. Die 23 PS die der Optik gegenüberstehen sind jedoch trotzdem irgendwie ein bisschen mager, zumal die SR ja nicht gerade in der Ultraleichtgewichtklasse kämpft - eine Gemeinsamkeit, die ich mit ihr teile! Nein, Spaß beiseite, mit 80kg bin ich wohl wirklich noch erträglich, jedoch fange ich mit meinen 1,90m auf so einem Bike mit einer solch aufrechten sitzhaltung ja doch recht viel Wind. Naja viel Grede, wenig Sinn: Ich wäre daran durchaus interessiert dieses schöne Töff ein wenig zu dopen. Dabei ist mir allerdings vor allem die Legalität wichtig - Abgas, Lautstärke, Straßenzulasuung etc sollten stimmen. Daher meine Frage: welche Anpassungen am Originalen Mopet kann ich vornehmen (Einstellungen, Zubehör etc.), um die Leistung meines Knadderadengs zu steigern und worauf muss ich beim Kauf dann achten (Legalität, E-Zeichen, ECE-Zulassung (hab ich irgendwo gelesen, keine Ahnung was das ist) und sowas halt)? ibt es irgendwelche Umbauten die sich in ihrer Preis-Leistung besonders lohnen?

Ich freue mich jetzt schon auf die NAchrichten dieser bisher äußerst sympathisch wirkenden Biker-Community und hoffe dass ihr mir weiterhlfen könnt! Ach ja, und habt bitte NAchsicht mit mir und meinen evtl. dämlichen und offensichtlichen (weiteren) Fragen, ich gib mir ja Mühe. Das hab ich übrigens auch schon vor meiner Anmeldung hier im Forum, allerdings werde ich aus geschätzten 1.487.295 Testberichten etc in 46 verschiedenen Sprachen einfach nicht schlau zumal diese dann doch immer zu einer erstaunlichen Vielzahl an unterschiedlichen Ergebnissen und Fazits gelangen. Auch ergab meine Eigenrecherche nach Aftermarket Teilen wenig Ergebnisse im Netz zumal die SR400 ja doch eine Maschine ist, die man hierzulande nur selten düsen sieht :-)

Also nochmal kurz und bündig:

danke für eure Hilfe, die Antworten und Ratschläge, ich bin sehr dankbar dafür!

Liebe Grüße,

eure Kiste :-D

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?