Wie kann ich die Hinterradbremse verbessern?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Kontrolle der Hinterradbremse ist wirklich nicht so einfach, speziell in Schreckaugenblicken ist es kaum möglich, ohne Blockade mit ihr zu bremsen. Denn bei einer starken Bremsung wird das Hinterrad entlastet und es blockiert. Aber was man dennoch machen kann ist das Fahrwerk so einzustellen, das die Balance von vorne und hinten ausgewogen ist, so dass es nicht zu einer zu starken Entlastung hinten kommt. Aber spätestend beim Sicherheitstraining wird einem das Bremsen in Gefahrsituationen abgewöhnt, weil man dann mit dem Hinterrad in der Luft ist und dabei ein sich drehendes und das Motorrad stabilisierendes Hinterrad nötig ist. Bike on!

Hallo Gridgirl !

Hinterradbremsen sind immer so eine Sache. Entweder sie reagieren erst nach einem mittelschweren Tritt, oder sie stempeln dir prompt den Reifen in den Asphalt. Am besten, man übt mit seinen Stiefeln auf einem großen Parkplatz (Stiefel = weniger Gefühl!). Wenn man den Druckpunkt kennt, sind die meisten Hinterradbremsen gar nicht mehr so mies. Davon abgesehen benutze ich sie eigentlich nur an der Ampel, und zum stabilisieren der Vorderradbremse bei Gefahrbremsungen.

Zum technischen : Ich glaube, dass The 1 and Only schon die wichtigsten Maßnahmen aufgezählt hat, wobei ich der Meinung bin, dass man das Geld lieber in ein Sicherheitstraining investiert, ich halte eben nicht so viel von der Hinterradbremse (Siehe oben). Wenn alles nicht klappt, schau dir die Beläge an, die Einstellung des Hebels, ob mit dem Hebel alles in Ordnung ist, und frag mal einen fachkundigen Freund, ob er sich das mal anschauen kann !

grip`em, joshua

Was möchtest Du wissen?