Welchen Lack löst Aceton an, wann ist Aceton beim Lackieren nicht angesagt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du hattest bis jetzt Glück gehabt, Aceton löst auch 2K-Lacke an wir verwenden für eine Pu-Beschichtung Aceton zum anlösen der lackierten Karosserieflächen damit unsere Beschichtung besser hält. An Deiner Stelle würde ich nur metallisch blanke Flächen mit Aceton entfetten und alle anderen mit einem Silikonentferner. Silikonentferner ist eine langeingestellte Kunstharzverdünnung die etwas länger zum verdunsten braucht und damit Oberflächenfette gut anlöst, damit sie mit einem Lappen oder Tuch gut abgewischt werden können.

Aceton löst m. W. fast jeden Lack an. Das ist auf lackierten Fahrzeugteilen immer tabu.

Ich habe mal mein Nummernschild vom Kettenfettspritzern befreit und statt der Waschbenzin- die Acetondose erwischt. Mit einem Wisch waren alle Buchstaben weg.

Nimm einfach Bremsenreiniger zum entfetten, damit hab ich noch nie Probleme gehabt.

Was möchtest Du wissen?