was ist bei kurvenreiche strecken besser..weiches oder hartes fahrwerk???

2 Antworten

Kurven sind als Entscheidungskriterium für die Fahrwerksabstimmung noch nicht einmal das Wichtigste. Entscheidend ist die Fahrbahn selbst. Ist sie topfeben, ohne Flicken und Wellen, keine Kanaldeckel, dann kannst du ziemlich hart abstimmen. Rubbelst du aber über eine Buckelpiste, dann bist du weicher besser dran. Ich hatte mal eine Bimota SB2. Das Fahrwerk war zwar recht gut, aber so hart und die Federwege so kurz, dass du nur auf einer keimfreien Retortenstrecke schnell fahren konntest. Auf normalen Deutschen Wirtschaftswunderwegen war die Mühle unfahrbar weil sie gesprungen ist wie ein Ziegenbock. Allzuviel ist auch hier ungesund.

Ich schließe mich den meisten Vorredner an.... so weich wie möglich so hart wie nötig. Auf der üblicherweise geschundenen deutschen Landstrasse mir nem harten Prügel rumfahren ist totaler Quatsch und sogar gefährlich weil das Mopped bei harter Gangart sich aus der Umlaufbahn verabschiedet.

Was ist für lange Strecken besser, eine weiche oder eine harte Sitzbank?

...zur Frage

Reifen für Supermoto?

Hi Leute suche griffige Reifen für ne Supermoto. Fahre eine Husqvarna 701 und bin jetzt mit den Conti Attack SM durch, waren nicht schlecht, aber ich lese immer wieder, dass diese schun alt sind und schon überholt... Nun frage ich mich was ich mir nun anschaffen sollte, fahre eig nur trockene und sehr kurvenreiche Strecken. Also viel Grip und Wendigkeit ist erwünscht.

...zur Frage

Kaufberatung: Suche neue Gebrauchte mit speziellem Anforderungsprofil?

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem neuen (gebrauchten) Motorrad mit folgendem Anforderungsprofil:

-Für meine Größe geeignet (1,88m)

-zwischen 80 und 110ps

-Alltagstauglich, kleine Tagestouren. Keine Reisen.

-max. 200kg Gewicht

-max 4500 EUR

-ABS

Kleinanzeigen habe ich schon gefühlt 100x durch. Ich weiß, dass es für mich das perfekte Bike nicht gibt. Evtl. habt ihr ja noch ein paar Tipps, welche Motorräder noch in Frage kommen würden. Der Markt ist ja schon sehr unübersichtlich.

Gefahren (G)/besessen (B) habe ich bis jetzt folgende Motorräder:

-Kawasaki ER5 (B)

Erstes Motorrad. Günstig erstanden und nach zwei Jahren wieder verkauft. War von der Geometrie nicht passend.

-Yamaha Fazer FZS600 (B)

Zweite Maschine. Tolles Bike. Im Grenzbereich habe ich mich jedoch nicht sicher gefühlt, da die Bremsen m.E.n. zu schnell blockieren. Gefühlt war mir dort der Schwerpunkt zu weit oben, so dass die Fazer sich nach der Kurve wieder schnell aufgerichtet hat. (K.A. ob das so Sinn macht)

-Yamaha XT600 (B)

Fahre ich heute als reines Sonntagsbike zum Brötchen holen und für kurze Strecken.

-Yamaha XJ 1300 (G)

Dicker Schinken. Sitzposition und Handling waren sehr angenehm. Gewicht und Leistung jedoch zu hoch.

-BMW F800R (G)

Hat mir bis jetzt am besten gefallen. Angenehmer Schwerpunkt, ABS, Handling etc. Top. Gebrauchtpreis knapp über meinem Budget.

-BMW F650GS (G)

Alltagstauglichkeit, Handling und Sitzposition Top. Optik gefällt mir leider gar nicht und hat mir zu wenig Leistung.

-KTM Duke 4 (G)

Bedingt Alltagstauglich. Handling, ABS und Sitzposition empfand ich als angenehm. Ist für meine Größe grenzwertig.

Vielen Dank für eure Zeit und Tipps.

...zur Frage

Motorradversicherung wechseln?

Folgendes Problem: Ich bin seit 2002 bei der gleichen Versicherung für mein Motorrad. Nun haben sie aber kürzlich die Beiträge erhöht und sich sozusagen damit gerechtfertigt, dass die Beiträge ja nun schon seit 16 Jahren konstant waren und es eine Anpassung gab. Daraufhin habe ich mich mit dem ganzen Versicherungskram mal genauer beschäftigt und eine günstigere Versicherung gefunden zu der ich wechseln will. Habe mich online informiert, dass ich durch die unpassende Beitragserhöhung ein Sonderkündigungsrecht habe und mich darauf berufen. https://www.kuendigungsfristen.net/versicherung/kfz-versicherung/#Sonderkuendigungsrecht_bei_der_Kfz-Versicherung_Welche_Frist_ist_zu_beachten
Meine jetzige Versicherung hat die Kündigung aber abgelehnt mit der Begründung, dass es eine gerechtfertigte Erhöhung war.

Jetzt weiß ich nicht was ich machen soll. hat jemand Erfahrung damit wie ich doch noch kündigen kann ohne die ganze Zeit bis zur fristgerechten Kündigung die Beiträge zahlen muss? Oder soll ich das besser mit einem Anwalt angehen?

Danke schon mal!

...zur Frage

Womit tragt ihr Lederfett gleichmässig auf helles Leder auf, damit es nicht fleckig wird?

Ich muss eine ziemlich ausgeblichene helle Lederjacke mit Lederfett wasserfest machen, habe in einer Ecke mal probiert, das wird leicht fleckig, weil es schwer ist, gleichmässig aufzutragen. Habt ihr dafür einen besseren Tipp als ein weiches Tuch?

...zur Frage

Welche GSX-R 1000 ist die beste?

Ist die K5-K6 Kilogixxer besser als die danach folgenden Modelle? Ab der K6 wurde die ja schwerer und hässlicher. Gab es bei Fahrwerk und Motor wenigstens echte Verbesserungen oder sind die nur marginal?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?