Sind die Abgaswerte von Zweitaktern deutlich besser als immer beschreiben?

1 Antwort

Es kommt auch immer darauf an, was man vergleicht. DIESE Studie sollte von vornherein den 2-Takter 'alt' aussehen lassen. Also nimmt man eine Mofa von 1960 und vergleicht diese mit einem Einspritzer mit geregelten 3 -Wege-Kat und Filter hier und da . .

Nun tankt man die Mofa mit 1:25 und den Einspritzer mit Bleifrei.

Nehmen wir aber nun einen TDI u d einen top abgestimmten 2-Takter mit Boost - Bottle und Getrenntschmierung, , stimmen den Resonanzpott, Vergaser/Einspritzer und Schaltung/Variomatik gut ab( nicht auf Anzug/Endgeschwindigkeit -- auf Leistung im mittleren Drehzahlbereich !!! ), sieht die Sache ganz anders aus. Beziehen wir dann das Eigengewicht des Fahrzeuges mit ab, um 80 kg Mensch/Nutzlast zu transportiren, könnte der ' drekige ' 2-Takter sogar vergleichbar besser abschneiden.

Vertraue keiner Studie, die Du nicht, selber verfälscht hast.

Viele Roller müssen aber als Mofa gedrosselt herum fahren, das macht den Motor ineffektiver.. Auch das hat Auswirkung.

Noch was: natürlich verbessern sich die Werte in einer Stadt, wenn man Fahrzeuge verbietet. Lange nicht jeder fährt dann 4-Takter. Viele sind in die Öffis gezwungen (für mich ein Grund eine Stadt zu verlassen) und es fahren 60% weniger Fahrzeuge. Ich bin dann sogar weggezogen! Der Vergleich hinkt also gewalltig, wenn man behauptet, das die Luft besser geworden ist ohne Mopeds.

Die Lebensqualität einer solchen Stadt sinkt dabei auf fast "0"!

0

Was möchtest Du wissen?