Was haltet ihr von einem Tausch: Honda Transalp 700ccm verkaufen vs Bellini BN 302 300ccm kaufen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn eine Honda Transalp oder eine Bonneville für die Stadt nicht wendig genug sind, dann bleibt ja quasi nur noch ein Trialmotorrad mit Strassenzulassung, welches dann aber andere Nachteile hat.

Auch mit einer Benelli wirst Du genausowenig um Absperrpfosten, über Treppenstufen, über Bordsteine oder im Slalom um die gestauten Autos fahren. So viel zum Thema "notwenige" Wendigkeit.

Für die Stadt ist es fast egal was du fährst, hauptsache es lässt sich gut handeln und bietet eine gute Übersicht durch hohe Sitzposition, wie es z.B. bei der Transalp der Fall ist.

 

Hallo! Muß Dir recht geben. Im Grunde genommen sind die Transalp und die Bonneville top Fahrzeuge auch für die Stadt. War ja nur eine Idee, also nicht böse sein, wenn mir ab und zu verrückte Sachen durch den Kopf gehen. Denke mittlerweile, daß ich nichts an meinem Fuhrpark ändern werde. Die schöne Bonneville für den Sommer und die zuverlässige Transalp für den Winter. Werde meine Anzeige wieder rausnehmen und die Idee vergessen. Danke !

2

Moin Liborio,

ganz ehrlich? In deinem Fall gar nichts! Du machst nichts selbst, bei Benelli sind die Händler rar und du wirst wahrscheinlich für den Kundendienst auch nach Nürnberg zum Mainac Motors müssen.

Außerdem: Benellis haben "italienischen Durst", sie wird also alles andere als ein Spritsparendes Motorrad sein.

Danke! Habe die Idee schon wieder verworfen! Wie komme ich auch nur darauf meine geliebete Transalp zu tauschen oder herzugeben! Tssss... 

2

Davon abgesehen Liborio.... die Nelli hat kein ABS und wiegt auch 196 kg also nicht viel um zu deiner Transe, ok, die Nelli hat einen ein wenig kürzeren Radstand aber... ich glaube nicht, dass du den "Nutzen" draus ziehen kannst, den du dir erhoffst.

2

Wenn es die Benelli in deiner Nähe nicht gibt, dann schau dir doch andere kleine (250-400er) Motorräder an, die du auch zur Probe fahren kannst. Benellis sind Exoten. Das spiegelt sich vor allem in der Ersatzteilversorgung und dem Händlernetz wieder.

Ich bin letztens eine Suzuki Inazuma gefahren. Die hat 250 Kubik, 2 Zylinder ein gut ausgebautes Händlernetz und wird kaum verkauft -> niedrige Preise ;-)

Daran habe ich auch schon gedacht. Eine Alternative wäre die Kawasaki Ninja 300 sie sind sich ähnlich, zumindest in Größe und Leistung. Natürlich ist die Kawasaki um 1.500€ teurer, daher käme sie für mich preislich schon mal nicht in Frage. Wollte ja nicht nochmal was drauflegen, sondern eher sparen. Die Bellini gibt es schon für 3650€ + Überführungskosten nach Hause und somit für einen Tausch geeigneter. Aber die Probefahrt mit der Ninja möchte ich demnächst mal machen. Werde dann berichten! Ist ja mehr Zeitvertreib als ernstes Vorhaben, derzeit. Habe auch schon die Meinung gehört, daß der Tausch unrentabel sei, weil man keine zuverlässige Honda gegen einen Exoten tauschen sollte. 



1
@nagelpilzotto

Da die Ninja in Richtung Supersportler geht, dürfte sie nicht ganz so wendig sein. Für reine Stadtfahrten, bei denen man auch gern so einiges transportieren muss, wäre vielleicht auch ein Roller interessant. Ist zwar nicht so meins aber für dein Vorhaben vielleicht eine Alternative.

Aprilia SR Max 300

2
@katastrofuli

Da gibt es eine ganz in meiner Nähe vom Händler. Werde die mal zum Spaß zur Probe fahren. Danke!

1
@nagelpilzotto

Die erste Erfahrung mit dem 300ccm Roller war schecklich. Mir sind die Zehennägel eingerollt, so unsicher ist das Ding. 

0
@katastrofuli

Die wird ganz in meiner Nähe vom Händler angeboten. Mal sehen. ob ich da hinfahre. 22 PS begeistern mich eigentlich nicht. Die Ninja 300 hat 38 PS, das sollte das mindeste sein. 

0
@nagelpilzotto

So eine drehmomentschwache Luftpumpe macht dich im Stadtverkehr verrückt. Im Stop+go ist das die pure Folter. Da ist ne Transe aber das 100x bessere Fahrzeug.

btw die Transe gegen ne Domi tauschen, das würd ich noch verstehen ;o)

1
@Effigies

Ich fahre sehr ungerne 1 Zylinder. Ertrage die starke Vibrationen nicht. Bekomme davon Herzflattern. 

0

Drittmotorrad Cruiser - Kaufberatung?

Hallo zusammen,

Nach dem kurzen Gedanken auf eine BMW GS umzusatteln bin ich wieder geläutert....

Ich werde meine Hornet 900 fahren/pflegen bis einer von uns beiden nicht mehr kann oder will. Nebenher, inspiriert von meinen Asien-Urlauben fahre ich in der Stadt meine Honda Wave 110i. Super viel Spaß, kaum Verbrauch, handlich wie ein Fahrrad.

Da ich nun einen Firmenwagen habe, und mein alter Wagen verkauft wurde, hatte ich mit dem Gedanken gespielt, die Hornet auch zu verkaufen, und das "Altmetall-Kapital" in eine Harley (Sportster 1200, für mehr reicht es aktuell nicht) zu investieren.

Leider/zum Glück kann ich mich emotional von der Hornet nicht trennen. Von der Wave ebenso wenig.

Also ein neuer Plan:

Ich suche einen coolen Cruiser/Chopper/Bobber als Dritt-Moped bis 5000€ für die bequemere Gangart. Da ich Hubraum-verwöhnt bin mit mindestens 1000ccm auf 2 Zylinder aufgeteilt.

Als Honda-Fan ist die Shadow 1100 sehr naheliegend. Hier kenne ich einfach die Qualität der Marke.

Reizen würden mich auch der geballte Hubraum der 1400 oder 1500er Intruder.

Die Maschine sollte schon in die Bad-Boy Richtung gehen.

Habt ihr hier noch andere Vorschläge?

Interessieren würde mich ganz klar die Erfahrung zu den oben genannten Modellen bzgl. der Haltbarkeit und vor allem die Erfahrung bei einer Körpergröße zwischen 185 und 190cm und 115KG Kampfgewicht des zukünftigen Fahrers (Hier hat die zuerst ins Auge gefasste Harley Sportster verdammt schlecht abgeschnitten).

Es soll ein fettes Bike für maximal 3-5 tkm pro Jahr werden, auf dem ich nicht aussehe wie auf einem Mofa (dafür habe ich die kleine Wave :) ).

Ich freue mich auf Eure Beiträge und bedanke mich schon einmal im Vorraus für Eure Hilfe bei meinem (wie meine Frau sagt) "Luxusproblem".

...zur Frage

Baumarktroller will nicht mehr

Hallo, ich habe von meinem Sohn einen Baumarktroller in der Garage stehen (Verkaufsbezeichnung Capriolo, Baugleich mit den REX-Fahrzeugen 4-takter), ca. 3 Jahre alt, aber nur ca. 1 Jahr gelaufen. Der Roller hatte von Anfang an nicht die beste Verarbeitung, was uns natürlich schon vor dem Kauf klar war, aber hier war wirklich nur der Preis entscheidend. Leider wurden auch die Inspektionen nicht eingehalten, und weil "das Ding" so völlig uncool war (er lief maximal 43 km/h), war leider auch nix mit Pflege und Wartung. Als erstes verabschiedete sich der Schalter, welcher den Motor bei ausgeklapptem Seitenständer unterbricht. Er war tatsächlich nur mit einem Schweißpunkt angeheftet. Die Kabel wurden zusammengesteckt und er lief wieder. Weil für meinen Sohn wohl wirklich alles cooler war als dieser Roller, blieb er also in einer Ecke der Garage stehen, bis ich die Idee hatte ihn zu verkaufen, bzw. ihn in der Stadt selbst zu fahren. Alle Versuche das Fahrzeug zum Laufen zu bringen, schlugen fehl. Neue Batterie, neue Kerze... nichts. Wieder einige Monate später, habe ich ihn in eine Roller-Werkstatt gebracht, mit der Bitte ihn zum Laufen zu bringen. Den mitleidigen Blick beim Abholen und den guten Rat: "naja, fahren sie ihn halt, solange er's noch macht" konnte ich ja noch runterschlucken, die 165,-€ Rechnung auch. Zuhause ausprobiert, funktionierte der E-Starter nicht mehr, aber nach zwei-dreimaligem Ankicken lief der Motor. Probefahrt gemacht und alles ok. Ich wollte noch ein Nummernschild und zwei neue Spiegel besorgen und die Plastikverkleidung, die etwas gelitten hat, wieder zusammenbraten und nun nach ca. 3 Wochen springt der Motor wieder nicht an. der E-Starter funktioniert auch nach dem laden der Batterie nicht. Per Kickstarter tut sich auch nichts und mit Hilfe eines Starthilfekabels ebenfalls nicht, wobei der Motor aber dreht. Nach Einsatz von Startpilot, verbrennt dieser, also der Motor läuft kurz, geht aber gleich wieder aus. Der Vergaser soll gereinigt worden sein und der Luftfilter ebenfalls, bzw. ein Vorsatz o.Ä. erneuert. Da ich das Fahrzeug weder verkaufen, noch verschenken, oder selbst fahren kann wenn es nicht läuft, wäre ich für jeden Tip (außer "schmeiß doch das Ding auf den Müll und kauf Dir was anständiges", hab' ich einfach schon zu oft gehört) sehr dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?