Schon mal jemand von Naked Bike auf Supersport umgestiegen ?

2 Antworten

Bei dem heutigen Angebot von Naked Bikes (Speed Triple, Street Striple, Z1000, Ktm Duke etc.) wird bestimmt was schöns für dich dabei sein, wo du verdammt viel Spaß mit hast und zusätzlich noch deine Freundin anständig hinten mit drauf nehmen kannst.

Bin eine Saison lang einen Supersportler in der Stadt zur Arbeit gefahren, war froh, danach auf eine Enduro wechseln zu können. Die aktuellen Naked Bikes sind sowas von sportlich, da würde ich mir einen Supersportler nicht antun.

Hallo bin Wiedereinsteiger und hätte gerne Hilfestellung.

Ich möcht euch mal "kurz" meine Situation beschreiben. Also ich Wiedereinsteiger, bedeutet seit ca. 20 Jahren kein Moped mehr gefahren, damals bin ich mit einer GPZ 500 und ZZR 600 unterwegs gewesen, so ca. 3 Jahre lang mit etwa 10.000 - 11.000 km im Jahr. Jetzt hat mich im letzten Jahr mein Freund wieder angesteckt mit dem Moped Fieber (zucken in der rechten Hand :-) ). Also ich mir ne VFR800 ABS gekauft abgeholn mit Hänger beim Händler und in die Garage gestellt. Jetzt hab ich mich letztes Wochenende mal draufgesetzt (Moped nicht angemeldet) und bin bei uns (Anwohnerstrasse) mal so ein wenig rauf und runter. Und hab nur gedacht.... hui ist das ein komisches Gefühl, hab mich total unsicher Gefühlt allerdings keine Angst. Bin max 50 km/h gefahren. Jetzt kam mir erst mal der Gedanke, so einen Wiedereinsteiger Kurs beim ADAC zu machen. Hab da auch nachgefragt wann und wo. Dies ist abhähängig von Teilnehmeranzahl, wann usw. und ich müsste etwa 80km hin fahren, dies ist mir zu aufwendig. Nun hab ich überlegt in einer Fahrschule Stunden zu nehmen, die so was auch anbietet, macht das Sinn? Meine Vorstellung dabei wäre mal 1 1/2 Stunde auf nem Platz zu üben unter Anleitung (so wie wir alle mal angefangen haben) und dann noch mal 45min. auf der Strasse zu nehmen. Habt ihr bessere Ideen was ich machen kann um mich sicher zu fühlen auf dem Moped? Mir ist klar das so 3 Fahrstunden mich nicht gleich wieder nen heißen Reifen fahren lassen.

Dank euch für eure Vorschläge und Ideen im voraus.

Gruß und viel Spass in der Saison 2013 Geko1

...zur Frage

Das perfekte Motorrad für mich?

Moin Mädels, ich bin Fahranfänger und suche nun ein Bike das sich gut für mich eignet. Bin sehr unentschlossen und habe selbst nach etlichen Stunden von Suchen keine gefunden, die den "will ich!"-Effekt bringt.

Ob neu oder gebraucht ist mir Wurst. Wichtig ist, dass sie 70+ PS hat, mindestens 200 schafft und ich vom Norden Deutschlands auch mal in einem Durchgang in den Süden fahren kann, ohne dass ich danach eine Steißbein-OP brauche. Budget liegt zwischen 4.000€ und maximal ~7.000€, wobei die 7.000€ nur beim Händler mit Finanzierung möglich wären und die Süße dann entweder neu, oder absolut top im Schuss sein sollte. Ich bin ein junger Mensch, also sollte sie auch nicht zu alt sein. Post-2000 wäre schön, muss aber nicht sein, wenn sie sportlich genug aussieht. Sie darf gerne etwas größer sein, da ich weder ein kleiner, noch ein schmaler Mensch bin. Reine 48-PSer müssen es nicht sein, da ich sie nach den 2 Jahren auch gern öffnen bzw auf 98 PS fahren würde. Richtungen wären wohl Naked's, Sportler, oder Super Motos. Super Motos da ich in Hamburg lebe und der Verkehr anstrengend werden könnte für einen schweren Sportler. Die ~200 für die Autobahn sollten sie allerdings alle knacken, was die Auswahl an SM's ziemlich beschränkt.

Bisher verliebt hab ich mich in eine Nuda 900R, eine Dorsoduro und in ne KTM 990... Nur sind die 3 Kandidaten alle nicht erreichbar für mich. Das wäre jedenfalls so die grobe Richtung in die die Super Motos gehen sollten. Was mir ansonsten ins Auge gefallen ist, wäre die MT-07 und natürlich die Gängigen wie die ZX6/9/10r und die R6/1. Optimal wäre allerdings eine knackige Super Moto die meinen Anforderungen entspricht. Gelände werden sie jedenfalls nicht sehen, das ist also kein Kriterium. Die MT-07 schien mir bisher wie das perfekte Zwischending von Sportlichkeit und Stadttauglichkeit - Könnt ihr mir da zustimmen? Ist mit 6000€ Neupreis auch super erschwinglich. Der Klang sollte für jede einzelne schön tief sein. Ich will keine Nähmaschine. Ob das nun mit Serien- oder Third Party Topf erreicht wird ist mir ziemlich egal, hauptsache es ist möglich.

Da das Geld recht eng sitzt sollte sie nicht allzu viel Wartung benötigen, weswegen die Husqvarnas schon mal rausfallen, von dem was ich gehört habe.

Hoffe ihr habt ein paar Ideen oder Orientierungspunkte für mich, die mir zur Wahl meiner Lady helfen.

Danke im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?