Neuer Tacho- Nur mit TÜV?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Morris, Erfahrungen habe ich nicht damit, aber ich habe einen Kumpel, der eine Trude mit Fahrradtacho (und ohne Drehzahlmesser) fährt. Ist nicht eingetragen und eine Prüforganisation hat bisher nocht nicht herumgezickt. Es sieht wohl so aus, dass unsere lieben Gesetzgeber dieses Reglementierungsbetätigungsfeld bisher übersehen haben und darum schreibe ich auch gaaaanz leise... Ein Gruß vom "Alten".

Vielen Dank für die "Blümchen". :-))

0

Stimmt schon. Aber die Frage ist ob es sinnvoll und notwendig ist. Solange dein Tacho stimmt und die Veränderung nicht allzu grob auffällig ist (bunter LED Tacho an alte Maschine) würde ich mir das sparen bzw. es bei ner "Sammeleintragung" machen wenn du eh noch andere Sachen reinschreiben lässt.

Shit! ich kann den Fahrzeugschein meiner Antwort nicht als "kommentar" beifügen... Darum aus diesem Wege. Es ist zu lesen, dass nur die Fußrastenanlage eingetragen ist.

 - (TÜV, Tacho)

Kennzeichenform verändern: Erlaubt?

Hallo zusammen,

ja, ich war gestern in XXX bei Dortmund. Die Fahrt hat sich für mich gelohnt, denn ich bin neuer Eigentümer der abgebildeten SV 1000 S geworden. Der Preis (4.400€) ist gut, die Überführung wird, wie von Marcus empfohlen, per Spedition ausgeführt. Da ich schon wusste, das das Moped zu 99,9% optisch perfekt ist, ging es darum, ob die Technik auch dieses Level hat. Hat sie, zu 100%. Und der Sound ist einfach unbeschreiblich, ich finde dafür tatsächlich keine passenden Worte, natürlich Positive.

Und nun zu den ESD: Sie sind nicht parallel zur Längsachse angebracht, sondern "schielen" etwas nach innen. Dadurch ist für das Kennzeichen nicht genügend Platz. Die Auspuffanlage ist ab Sammler zweiteilig, es ist also machbar, die Teile so zu verdrehen, dass die ESD parallel angebracht sind. Allerdings müssen dann die Platzhalter der Fußrastenanlagen (mit den Soziusrasten werde ich ohnehin kaum herumfahren) geändert werden, ebenso die Aufnahmen der ESD. Die Arbeiten würde Stefan erledigen, der ist Schlosser und hat seine Werkstatt bei mir in der Scheune. Mann könnte sich den Kram auch ersparen, wenn die Zulassungsstelle das "modifizierte" Kennzeichen absegnen würde (GTÜ hatte anscheinend keine Einwände, die haben, so wie das Kennzeichen abgebildet ist, das HU-Siegel draufgeklebt).

Ich habe gerumgeguugelt, aber nix darüber gefunden, ob, und wenn ja, in welcher Art und Weise es erlaubt ist, eine Kennzeichen in der Form (Größe) zu verändern. Hat jemand dafür einen passenden Link?

Weitere Frage: Wenn ich die Fußrastenanlage abmontiere, das Sitzbrötchen entferne und die Abdeckung draufsetze, ist es ein reines Einsitzer-Moped. Der Umbau für zwei Personen dauert aber nur 2 Minuten. Ich will mich aber nicht auf eine Form festlegen (und damit eintragen lassen): Ist es also "Regelkonform", wenn ich entscheide, wie ich herumfahre, oder kann ich nur ein- oder zweisitzig herumfahren?

Es grüsste Euch der alte Kostja, der stolz wie Oskar ist. :-)))

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?