Muss man seine Tüv-Berichte eigentlich für irgendetwas aufbewahren?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

§29 StVZO Abs.10

Der Halter hat den Untersuchungsbericht mindestens bis zur nächsten Hauptuntersuchung und das Prüfprotokoll mindestens bis zur nächsten Sicherheitsprüfung aufzubewahren. Der Halter oder sein Beauftragter hat den Untersuchungsbericht, bei Fahrzeugen nach Absatz 11 zusammen mit dem Prüfprotokoll und dem Prüfbuch, zuständigen Personen und der Zulassungsbehörde bei allen Maßnahmen zur Prüfung auszuhändigen. Kann der letzte Untersuchungsbericht oder das letzte Prüfprotokoll nicht ausgehändigt werden, hat der Halter auf seine Kosten Zweitschriften von den prüfenden Stellen zu beschaffen oder eine Hauptuntersuchung oder eine Sicherheitsprüfung durchführen zu lassen. Die Sätze 2 und 3 gelten nicht für den Hauptuntersuchungsbericht bei der Fahrzeugzulassung, wenn die Fälligkeit der nächsten Hauptuntersuchung für die Zulassungsbehörde aus einem anderen amtlichen Dokument ersichtlich ist.

NICHT SCHLECHT HERR SPECHT. Bei mir, z.B. beim Auto hat man auf jeden Fall den ASU-Bericht gefordert, obwohl Prüfung noch aktuell war. Ich habe dann von dem Händler, der das Auto bisher immer gewartet hat, eine Zweitschrift ans StrVerkAmt faxen lassen.

0

Hallo Mario, müssen nicht. Ist jedoch hilfreich als Dokument. Denn hieraus geht ja hervor, ob Moped ohne Mängel/geringe Mängel über den TÜV gekommen ist. Und wenn Mängel, dann sind diese exakt beschrieben. Außerdem ist der TÜV-Bericht für die Wiedervorführung der beseitigten Mängel notwendig (innerhalb von 30 Tagen nach nicht erteilter Plakette). Und sehr wichtig, wenn die AU auf dem TÜV-Bericht vermerkt ist. Wichtig für Wiederzulassung/Ummeldung.

Wegen fehlender ABE - kann der TÜV Mopped stilllegen?

Habe an meinem Motorrad einen Lenker ohne ABE der Fa. Magura verbaut. Mitgeliefert wurde ein Teilegutachten sowie ein technischer Bericht, so dass einer Eintragung eigentlich nichts hätte im Weg stehen sollen.

Nach Durchsicht der Papiere viel auf, dass der exakte Lenkertyp nicht im Teilegutachten aufgeführt ist - wohl aber im technischen Bericht (vom TÜV Süd).

Eigentlich nur eine Formsache, aber beim nächst gelegenen TÜV weigert man sich nun den Umbau einzutragen.

Frage: Wenn ich bei einer anderen TÜV-Station mein Glück versuche, kann ich wegen diesem Umbau auch das Pech haben, dass der dortige TÜV mein Motorrad deswegen still legt?

...zur Frage

Bekommt man mit einem Scheinwerfergitter Probleme beim TÜV?

Hi zusammen, ich habe gestern einen Vespa-Roller mit so einem Teil gesehen. Muss das eigentlich der TÜV abnehmen oder gehen die Gitter normalerweise problemlos durch?

...zur Frage

TÜV Abnahme doppelt zahlen?

Hi! Ich möchte gerne zwei Sachen beim Tüv eintragen lassen, einmal andere Bremsleitungen und eine andere Fußrastenanlage. Da ich noch nie beim Tüv war (selbst die Plakette lasse ich den Händler holen ;)) wollte ich vorher wissen, wie viel das eigentlich kostet? Muss ich dann zweimal bezahlen oder nur eine Gebühr? Braucht man bei sowas einen Termin oder einfach hinfahren? Danke euch!

...zur Frage

Sind klappbare Spiegel eigentlich im Straßenverkehr erlaubt?

Dürfte ich damit zum Tüv? Bzw. komme ich auch damit durch?

...zur Frage

Ist ein Windschild für den TüV Pflicht?

Hallo !

Ich muss meine Kawasaki KLR 650 demnächst für die Wiederanmeldung zum TüV bringen. Vom Verkäufer habe ich jedoch kein Windschild mitbekommen. Brauche ich eins für den TüV ? Eigentlich doch nicht, da ich die Verkleidung ja auch mit universalteilen umrüsten kann und dann habe ich ja kein Windschild mehr dran. Z.B. mit universal Scheinwerfern + deren Halterung... was meint ihr?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?