Bedeutet eine Lackierung in einer nicht-original-Farbe immer einen Wertverlust?

2 Antworten

Das ist hier wieder eine ältere Frage, aber ich gebe auch wieder meinen Senf dazu. Ich finde, wenn es gut aussieht, ist es O.K. Es kann ja durchaus sein, dass eine andere Lackierung das Motorrad besser dastehen lässt, als Original. Es muß nicht sein, daß es sich wegen einer anderen Farbe um eine Unfallmaschine handelt. Außerdem fahre ich selber eine Unfallmaschine, der beim Sturz einige Plasikteile zerkratzt wurden. Diese habe ich repariert und selber lackiert und nach und nach das eine, oder andere Teil in Chrom oder was auch immer angebaut. Gerade deshalb, daß meine eine Farbe hat, die nicht Original ist , wird sie fast immer, egal wo ich hinkomme, sofort beachtet, oder beredet. Ich gebe zu, daß ich da auch stolz drauf bin. Ich sage auch jedem , daß es sich um eine Unfallmaschine handelt und es hat bis jetzt noch niemand gestört. Nur ,was ein absolutes Argument wäre, daß ich die schönste Maschine nicht kaufen würde, wäre ein Airbrushbild. Dann würde ich das Motorrad wieder umlackieren.

Das kommt auf deinen Geschmack an ;-D Ne, ich glaube es liegt eher daran, dass viele Käufer Angst haben, ein repariertes Unfallmotorrad zu kaufen, das eben schnell lackiert wurde. Wenn man die Unfallfreiheit jedoch nachweisen lassen kann (evtl. Gutachten?) und die Lackierung schön gemacht ist, kann es sogar Wertsteigernd ausfallen. Je nach Geschmack des Käufers, aber das kann dir bei einer unbeliebten Originallackierung auch passieren. Ich würde es machen lassen, viel Spaß bei der Farbauswahl :)

Motorrad Individualität

Wenn ich eine Sache hassen würde, dann wäre es an einem gut besuchten Motorradtreff mein Motorrad nicht mehr ausfindig machen zu können, weil alle Maschinen von der Stange sich so furchtbar ähneln… Fällt insbesondre bei GS Reitern auf, die sich gerne immer zusammenstellen. Ich habe meine Motorräder bislang immer in mühevoller Kleinarbeit veredelt und individualisiert. Neue, ausgefallene Lackierung, Verkleidungsteile, Stahlflexleitungen, SB-Lenker, Fahrwerk, Blinker, Auspuffanlage… Da kommt schnell einiges an Geld zusammen! Meine BMW bin ich auch gerade am umgestalten. Als RS ist sie zwar ohnehin schon selten auf Deutschlands Straßen zu sehen, aber sie ist halt auch nur „von der Stange“. Sie bekommt jetzt eine neu bezogene, antirutsch Sitzbank, neue Stahlflexleitungen und die Lenkerstummel kommen weg und werden auf SB-Lenker umgerüstet. Später soll auch noch eine schöne Edelstahlauspuffanlage von Remus ran und das Öhlins Fahrwerk kommt auch irgendwann rein. Dann habe ich bis dahin so im Schnitt ca. 2.500 Euro investiert… Da kaufen sich andere ein neues Motorrad von!

Einerseits schrecken mich die Preise natürlich ab. Die Kohle fällt ja nicht vom Himmel! Aber das Ergebnis ist immer toll und bislang hat es sich beim Verkauf auch immer ausgezahlt. Meine TDM, Bj.2000 habe ich gerade für 4500 Euro verkaufen können. Der neue Besitzer hat gestrahlt, wie ein Honigkuchenpferd!

Also, wie wichtig ist Euch die Individualität Eurer Maschinen? Vielleicht wäre es auch mal schön , wenn jeder seinen Umbau mal vorstellt?

LG, Mosam

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?