Das Konstant-Fahrruckeln z.B. beim Zweizylinder kommt meist daher, dass der Unterdruck im Ansaugtrakt von beiden Zylindern unterschiedlich ist, z.B. durch unterschiedliche Öffnung der Drosselklappen. Dadurch erhält ein Zylinder mehr Gemisch als der andere und leistet auch mehr. Dadurch beginnt der Motor zu vibrieren, weil der "stärkere" Zylinder den schwächeren zieht: Die Kraft der Explosion ist in beiden Zylindern unterschiedlich - der Motor schüttelt. Die ganze Sache kann sowohl bei Vergasermotoren, als auch bei Einspritzmotoren auftreten und hat bei beiden Systemen dieselbe Ursache.

...zur Antwort

Hi zusammen, ich würde auch auf jeden Fall mal zum Doc gehen, halte aber auch die Flüssigkeitstheorie für sinnvoll. Mir kam dabei noch die folgende Idee. Beim längeren Fahren neigen die Muskeln, besonders im Nacken, dazu, unbemerkt zu verspannen. Dadurch werden dann Fahrbahnunebenheiten verstärkt zum Kopf übertragen, weil sie nicht mehr durch eine elastische Muskulatur aufgefangen werden. Und wenn der Kopf mehr rappelt, schwindelt's auch mehr. Wie gesagt, nur so eine Theorie.

...zur Antwort

Bei progressiven Federn steigt die Federkraft nicht linear an, sondern in einer steiler werdenden Kurve. Wenn die Endkraft einer linearen und einer progressiven Feder gleich sei heißt dass, dass bei einer progressiven Feder bei kleineren bis mittleren Bewegungen das Fahrzeug weicher gefedert ist und erst bei mittleren bis maximalen Bewegungen das Fahrzeug ähnlich "hart" wird, wie mit einer normalen Feder.

...zur Antwort

Hallo Zubizaretta, bei Louis gibt es z.B. aber auch die guten Held-Handschuhe aus Känguruh-Leder, die sind ihr Geld wert. Ich habe die Dinger nach einem knapp 200 km/h-Sturz auf der Rennstrecke gesehen, die haben ihren Zweck voll erfüllt. Kaufe dir bloß nichts minderwertiges.

...zur Antwort

Je kleiner die einzelnen bewegten Massenteile sind, desto drehzahlfester sind sie. Je höher die Drehzahl, desto mehr Leistung kann abverlangt werden. Auch wenn die innere Reibung bei Vierzylindern deutlich höher ist, wiegt dies den Vorteil von Vielzylindern bei weitem nicht auf.

...zur Antwort

Hi, dagegen spricht vor allem die durch den zerklüfteten Brennraum bedingte schlechtere Leistungsausbeute dieses Prinzips, wodurch auch ein Abgasproblem entstehen kann. Ich habe gelesen, dass es im Trialsport aber wieder eingesetzt wird, wo ja max. Leistung sowieso egal ist. Der einfachere und kostengünstigere und vor allem kompaktere Aufbau sprechen für das System.

...zur Antwort

Hallo, also ganz so stark wie bei einer reinen Vorderradbremsung wird der Effekt nicht sein, allerdings kann es trotzdem schon dazu reichen, sich als Neuling zu legen. Man muss diese besondere Fahrsituation einfach häufiger üben.

...zur Antwort