Wie viel wiegt ein Motorradreifen?

2 Antworten

Das Gewicht hängt vom Reifenhersteller. Ein Hinterradreifen wiegt ca. 5-6 Kilo, das genaue Gewicht kannst Du entweder bei Reifentest in Motorradzeitschriften ablesen, da es da manchmal angegeben ist, oder Du schreibst den gewünschten Reifenhersteller an.

Auswendig habe ich das nicht mehr genau... ich glaube ein HR wiegt etwa 6 KG .... das ist aber von Hersteller zu Hersteller auch unterschiedlich. Googel Dir mal Reifentests von PS bzw. Motorrad. Dort werden auch Gewichtsangaben gemacht.

Reifentemperatur-Messgerät

Gibt es eigentlich ein Reifentemperatur-Messgerät, welches elektronisch die Temperatur von Vorder- u. Hinterreifen aktuell unter dem Fahren anzeigt? Ich habe soetwas noch nie gesehen. Wäre das nicht hilfreich?

...zur Frage

Ist die neue Yamaha XT660 Z Ténéré zu schwer?

Eigentlich fand ich die Neuerscheinung XT660 Z Ténéré ziemlich interessant, denn eine moderne geländetaugliche Reiseenduro mit Einzylinder ist rar geworden. Allerdings habe ich gelesen, dass die aktuelle Ténéré 190kg wiegt, was für eine Enduro widerrum ein wenig viel Speck ist, meiner Meinung nach. Ich denke da an eine KTM 690 Enduro, die ca. 35kg leichter ist und auch als Allrounder (und was für einer!) gilt. Was sagt ihr, ist die Ténéré zu schwer geraten um wirklich Erfolg zu haben? Das meint übrigens mein Händler, den ich nach der angestaubten XT660Z im Showroom gefragt habe...

...zur Frage

Motorrad Windgeräusche...

Hey, ich hab nun bald meinen A1er fertig und werde mir dann eine Yamaha YZF R125 kaufen, wie ist das denn mit den Windgeräuschen im Helm? Kann man mit der mal die Höchstgeschwindigkeit von 120-130km/h ausfahren ohne dass man einen Hörschaden von dem Wind bekommt? Bei solchen Geschwindigkeiten das Autofenster aufzumachen ist ja schrecklich, wie gut dämpft der Helm denn die Windgeräusche?

Geht ruhig etwas über die 130 hinaus, wie sich das bei 200km/h anhört wäre auch mal interessant.

Danke für die Antworten!

...zur Frage

Motorrad abspecken. Im gleichen Verhältnis mehr Leistung?

Eine rein hypothetische Frage: Angenommen ein Bike wiegt mit Fahrer 300kg. Am Hinterrad wurden auf einem Leistungsprüfstand mit dem Fahrer 100 PS gemessen. Der Fahrer nimmt 10 Kg ab und das Bike wird noch mal mit 40 kg "abgespeckt". Das ist zusammen eine Gewichtsreduzierung von 50 kg also 20%. Auf das Leistungsgewicht bezogen kann ich ja nicht 20% zu den PS am Hinterrad zurechnen. Auch habe ich nicht plötzlich 120 PS am Hinterrad. 120 PS wäre vielleicht die vom Motor abgegebene PS-Leistung. Nehme ich noch mehr ab, habe ich mehr PS am Hinterrad als der Motor leistet. OK, wäre dann mit den Werbeaussagen von "Rennauspufftöpfen" bei den Mopeds identisch (Grins), aber irgendwie "hinkt" meine Rechnung. Kann man das überhaupt so berechnen? Damit meine ich natürlich nicht genau berechnen, sondern annähernd schätzen. Gruß Bonny

...zur Frage

Unterschied Super-Shield zu CE-Protektoren ?

In Bezug auf Sicherheit wäre das für mich interessant, falls es da überhaupt einen gibt.

...zur Frage

Wie viel langsamer macht ein Sozius in der Höchstgeschwindigkeit?

Wahrscheinlich ist nur das Gewicht eines Sozius relevant, der Luftwiderstand wird kaum größer sein (wenn er den Fahrer nicht gerade um einen Meter überragt). Wie stark sinkt die Höchstgeschwindigkeit? Da es ja klar auf die Leistung der Maschine ankommt, frage ich konkret nach einer Daytona 675 mit 120 PS.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?