Ist 12 Liter auf 100 km ein Armutszeugnis für Yamaha?

Das Ergebnis basiert auf 12 Abstimmungen

12 Liter / 100 km ist in Ordnung 66%
Da sollte Yamaha nochmal dran arbeiten 33%

3 Antworten

Ich fahre einen 4.3l V8 (Mercedes) und den fahre ich mit deutlich unter 10l/100 km.

Da fahre ich Langstrecken, immer an Tagesrandzeiten (kein Stau) und praktisch kein Stadtverkehr. Und ich fahre in der Schweiz, max daher 120 km/h.

Wenn ich in Deutschland auf der Bahn mal drücke und/oder öfter Kurzstrecken durch die Stadt fahre dann steigt der Verbrauch auch mal auf 16-17 l/100km.

Wenn ich es mal richtig krachen lasse können es auch 20 l werden.

Wenn ich als Journalist eine 200PS Max testen "müsste", würde ich wahrscheinlich eher am oberen Rand des Verbrauchspektrums landen. Testen heisst ja nicht durch die Gegend zu cruisen...

Ich hab mir vor kurzem eine Max gekauft, wird wohl mein letztes Motorrad nach einem langen bunten Bikerleben sein.

Mein erstes Motorrad war eine Suzuki GT500, die kam auf ca. 8l wenn ich mich richtig erinnere. Mein zweites Motorrad war dann die GT750. Und DIE hat wirklich gesoffen - ich vermute mehr als die VMax. Dabei hatte die nur gut 60PS.

Kurz: 12 l/100km ist als Testverbrauch ziemlich sparsam. Ich bin beeindruckt.

Für alle Verbrauchsfetischisten: Man sehe sich die Vergleichsfahrt zwischen einem Hybrid (Prius?) und einem BMW M3 (oder 5?) von Top Gear an. Sehr aufschlussreich.

Nicht was man fährt entscheidet, sondern wie man fährt.

Wer sparsam fahren will, der fährt Diesel-Enfield oder Fahhrad, wer ordentlich Power (vor allem Durchzug) will, der landet bei der Max.


12 Liter / 100 km ist in Ordnung

Hallo ebbix, - wenn ich beim Motorradfahren (egal welches Bike) geldbedingt auf den Spritverbrauch achten muss - dann fahr ich Fahrrad. Damit eine V-max wirklich so zu bewegen ist, damit es meinen Ansprüchen genügt - muss am Setup so einiges gemacht werden. Da bist Du nach einem Umbau preislich auch schon fast am NP der neuen Max. Derjenige, welcher überhaupt noch nie V-max gefahren ist, kann ja gar nicht mitreden! Wenn ich auf der Autobahn zu Hause bin, kauf ich mir eine Hayabusa, wenn ich lange Speedkurven fahren will, eine Ducati, wenn ich kurze, winkelige Bergstrecken fahre bevorzuge ich eine KTM Duke und wenn ich geballte Kraft und Abzug möchte - eine Vmax. Alleine das "Feeling" auf einer getunten V-max (V4) mit Boost ist einzigartig. Und nebenbei möchte ich noch erwähnen, dass 90% unserer Klientel ein Bike über 150ps gar nicht optimal fahren können. Bei mir steht eine Vmax, eine Duc, und eine KTMDuke immer startklar zur Verfügung. Jedes einzelne Bike macht Spaß (auf seine Art). Nur am meisten Fun hab ich mit der Max, egal ob ich nur 120km weit komme. Gruß hj austria

Du sprichst mir aus der Seele. Nach 12 Jahren alter Max bis zum Nordkap würde ich dorthin auch mit der Neuen fahren! Ein einmaliges Fahrgefühl-und beim anhalten bleibt man nie lang allein!

0
12 Liter / 100 km ist in Ordnung

Solange es Autos gibt, die so einen Verbrauch auf 30 KM haben... die Max ist nicht mit "normalen" Massstäben zu messen... will sie auch nicht ... darf sie auch nicht.

Yamaha VMax wird heiss aber nur unter Belastung?

Mein vmax wurde auf 1300ccm aufgemacht und wird seither heiss kurz vor rot aber nur unter belastung,hilft ein anderer temp.fühler für den lüfter ,wasser neu lüfter läuft.möglicher weise ist mir das nie aufgefallen,glaub ich nicht fahr das teil seit 20jahren.hat wer eine idee?

...zur Frage

Hallo Ich möchte mir eine Yama YZFR 125 zulegen als Motorrad neu einsteiger?

Ich möchte mir eine Yamaha YZF r125 zulege. Ich Möchte wiesen ab wie fiel km der Verschleiß ein Problem wir ich möchte ja nicht Das ich mir ein Maschine für 2500€ kaufe und dan noch mal so fiel in die Reparatur stecken muss

...zur Frage

Wer kann bei Zulassung Yamaha XV 1700 von US auf Deutschland helfen?

Ich habe ein Yamaha XV 1700 Road Star Silverado 2009 US model aus Poland gekauft. Das bike ist noch in Poland angemeldet, hat polnische Papiere, aber ich habe Probleme es hier zuzulassen, da es noch keine Mustergutachten für das Modell gibt (war beim DEKRA). Wie habt ihr dieses Modell in Deutschland zugelassen gekriegt? Ich wäre Euch echt dankbar für eure Hilfe.

...zur Frage

Roller (Yamaha Aerox) springt nicht an. Was tun?

WAS könnte ich vergessen haben / WAS könnte ich Falsch gemacht haben / Bzw WAS würdet ihr mir raten? 

Servus erstmal,

Folgendes Problem: habe eine Yamaha Aerox (Bj 2001) die eine Kolbenfresser hatte und was weiß ich noch komplett auseinander gebaut, und verändert/erneuert/eingebaut 

- Rms 50ccm Zylinder Blue Line

- Kupplung und Vario spielen glaube ich keine Rolle

- 17,5mm PHBN Tuning Vergaser ( standard 95 HD )

- Ori Luftfilter mit Malossi Luftfiltereinsatz

.... schon im Roller verbaut waren ^Stage 6 pro replica^, ^CDI Motoforce Racing^ und ne ^Zündkerze NGK BR7HS^. Nach gefühlten 100 Stunden abwechselndem Kicken ohne Zündung und ziehen am Unterdruckschlauch und dann kicken mit Zündung, ging der Roller irgendwann so an , dass er an blieb und man minimal Gas geben konnte...mehr war aber nicht rauszuholen..sobald man mehr oder gar vollgas gegen hat, ist der Roller sofort aus gegangen..

Das hieß für mich, entweder zu wenig Sprit, bzw zu unausgeglichenes Verhältnis zwischen Luft und Benzin...und/oder zu wenig Funken 

Thema Funke: Umgetauscht wurden ^CDI^, ^Zündgeber^und Zündkerze auf ^NGK BR8HS^...muss mich zwingen den Finger an die Zündkerze zu halten, mit anderen Worten Funke ist meines Erachtens sehr Gut.

Thema Sprit: Neuer ^20 mm ASS^ und ^Membranblock^... von ^95 HD^ auf ^102 HD^.

Stand der Dinge: Roller Springt nicht (mehr) an. Habe zwar noch lange nicht so lange getreten/versucht wie davor, aber ist es Normal , dass man so lange treten muss, bis er angeht???? will mich da nicht mehr abquälen, wenns was technisches ist, das ich lösen muss.

WAS könnte ich vergessen haben / WAS könnte ich Falsch gemacht haben / Bzw WAS würdet ihr mir raten? 

Randinformationen: am Unterdruckschlauch gesogen, kommt Benzin aus dem Benzinschlauch,,,Schwimmerkammer voll mit Benzin,,,Zündkerze gaaanz leicht feucht wenn ich sie raushole ;) mit Benzin denke ich, riecht zumindest so....Zündkerze raus, Daumen Dran gehalten und gekickt, scheint mir genug Druck vorhanden zu sein, Habe nichts zum Messen..Kolben auch richtig rum drinne für Die die es interessiert.

Vielen Dank für jede Hilfe im Voraus..

...zur Frage

Welche soll ich nehmen?

Guten Tag. Ich würde mir gerne als Erst Motorrad die Yamaha xvs 125 Dragstar kaufen. Nun habe ich zwei Anzeigen im Visier die mir beide gefallen, aber beide nachteile aber auch gute Vorteile haben.

Beginnen wir bei der Gold-Metallic Farbigen: Diese hat leider 32.000 Km Laufleistung. Hat Ledertaschen, die für mich ein muss sind, sowie einen Sissybar. Ein Sturzbügel ist auch ein muss. Optisch sehr gut, keine Unfallschäden, und nach Anbieter in sehr guten Zustand. Das Problem sind halt die Kilometer. Sie steht außerdem in meiner Nähe.

Nun die Schwarze: Sie steht etwas weiter weg. Hat keine Seitentaschen, die ich mir deshalb dazukaufen müsste, sowie keinen Sissybar und auch keinen Sturzbügel. Die Dinge sind für mich ein muss bei der Maschine, da sie sonst komisch aussieht. Aber dafür hat sie nur 3.000 Km Laufleistung und ist komischer weiße nur 500 € Teurer, als die Gold Metallic farbene. Nun, natürlich ist ihr Motor im besseren Zustand wegen der Geringen Laufleistung, aber ist halt mit dieser Laufleistung schon sehr billig. Ein weiteres Pro-Argument für die Schwarze Maschine wäre, dass sie vom Händler angeboten wird. Das heißt ich hätte eine Garantie.

Aber nun weiß ich gar nicht mehr weiter welche ich nehmen soll. Beide haben gute Pro- und Kontra Argumente. Für welche würdet ihr tendieren?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?