Passt diese Düse in einen Bing 1/9/54 vergaser?

Düse die jetzt eingebaut ist - (Vergaser, Bing)

1 Antwort

Um festzustellen, ob der Düsendurchlass passt, müssten wir zuerst wissen, an welcher Maschine der Vergaser sitzt. Die Bing - Düsen waren äusserlich über lange Zeit fast alle gleich (Gewinde, Gewindelänge usw), nur in der Bohrung haben sie sich unterschieden. Wenn ursprünglich eine 58er Düse eingebaut war und der Motor lief einwandfrei, dann dürfte eine 54er wohl zu klein sein. Wenn es eine 2-Takt Motor ist, dann könnte er überhitzen und du hast eine Sparbüchse. Die Düse auf deinem Bild ist länger aber wohl nicht mehr lieferbar. Wenn das Gewinde passt, könnte der Nachbau trotzdem passen, auch wenn sie kürzer ist. Im Internet findest du für deinen Motor sicher Angaben über den originalen Düsendurchmesser - wenn nicht - kauf dir eine mit einem zu kleinen Durchlass und einen Satz Düsenreibahlen. Dann kannst du vorsichtig beginnen die Düse grösser zu reiben, bis der Motor gut läuft. Immer schön das Kerzenbild beobachten, dass es nicht zu hell ist.

2

Ich glaube dass der Vorbesitzer eine 58er Düse eingebaut hat um das Mofa ein bisschen zu frisieren. Meine Zündkerze ist jetzt schwarz, nass und ich habe zündaussetzer. Wenn ich sie trocken mache fahre ich kurz 30/31 und wenn sie warm ist nur noch 28. würde das Problem sich lösen wenn ich zusätzlich eine neue Nadeldüse verbauen würde?

0
47
@DanielLR

Noch ein Wort: nach deiner Beschreibung läuft deine Kiste viel zu fett. Das erklärt auch die Probleme bei warmem Motor. Ein warmer Motor braucht weniger Sprit (also magerer = kleinere Düse) als ein kalter.

0
47

Du hast ja den Typ angegeben. Offensichtlich war ich noch nicht ganz wach. Der Vorbesitzer war offensichtlich ein Trottel. Nur mit einer grösseren Düse kann man keinen Motor frisieren. Fast ausschließlich wird er dadurch verschlimmbessert. Zeigt dein Tacho eigentlich so genau an, dass 2-3 kmh Differenz eindeutig ablesen kannst ? Wenn die original Nadeldüse drin ist, dann lass sie drin.  Besser würde durch einen Wechsel nichts. Wie gesagt, schau nach was für Originalteile drin sind und die baust du dann ein (abgesehen davon bekommst du mit deiner Bastelei und dem "Tuning" eines Mofas sowieso Ärger mit der Polizei.

0
2
@chapp

Mein tacho läuft super und ich kann problemlos 2 kmh Differenz ablesen. Einen neue ND würde ich mir holen, damit die neue HD darauf passt. Ich dachte eigentlich, dass original eine 54 Düse verbaut ist und deswegen wollte ich wieder eine einbauen wegen der Polizei und dem Gemisch.

0

Vergaser oder Einspritzanlage?

Vor einiger Zeit stellte man mir die Frage, die genau betrachtet gar nicht mal so dumm ist. Nicht nur "Laien" haben hier oft Erklärungsnot: Woran erkennt man, ob es sich um ein Motorrad mit einem Vergaser oder mit einer Einspritzanlage handelt? Kaum ein Fahrzeug ist optimal eingestellt (nicht nur Vergaser/Einspritzanlage). Daher klammere ich mal das Gasansprechen aus.

Vorausgesetzt natürlich, dass weder das Bedienungshandbuch vorhanden ist, man das Motorrad nicht kennt, oder die "Aggregate" auf den ersten Blick nicht zu erkennen sind (Verkleidung, unter dem Tank). Gruß Bonny

...zur Frage

Cagiva Mito 125 Hat bei 6000 wie einen Begrenzer?

Hallo mein Name ist Eric,

ich habe mir eine Cagiva Mito 125 gekauft sie wieder hergerichtet doch sie will nicht richtig hat heute neuen TÜV bekommen und wurde zugelassen.

Doch sie hat bei 6000 meistens (wie einen Begrenzer) sie dreht nicht mehr hoch auch durch Kupplung ziehen nicht. Im stand dreht sie prima auf 11-12 tausend hoch doch unter Last geht das nicht. Manchmal ist sie im ersten mit quälen über 8000 gekommen dann in den nächsten und nur noch am stottern (fühlt sich wie ein begrenzer an). Ich hatte dann den gleiches Vergasermodell nochmal ausprobiert (ich habe 2x Dellorto 28) jetzt genau das selbe nur sie baut die drehzahl sehr langsam ab. Schwimmerstand passt HD 140 und 130 ausprobiert funktioniert trotzdem nicht laut Hersteller 130er aber ich fahre gemisch deswegen eine 10er größer kerzenbild schwarz (ich fahr lieber zu fett als zu mager damit sie schön kühl bleibt).

Meine Vermutung ist die Zündung nur ich traue mich da nicht so richtig dran, da auch ein 7 gang motor in meinem 6 Gang modell verbaut ist und ich mir vorstellen kann das die Zündung vom 6 gang in den 7 gang verbaut wurde (diese haben andere zündwinkel). In kombination mit dem Vergaser den anderen den ich jetzt dran habe.

-Sprit ist neu

-Zündkerze neu BR10EG

-Cagiva Mito Baujahr 2004 mit einem 5P Motor und 28er dello mit hasenohren luftfilterkasten deckel. (2Takt)

...zur Frage

Vergaser Problem Suzuki DR350S (SK42B)

Hallo liebes Forum,

und zwar habe ich folgendes Problem. Ich habe mir dieses Jahr eine Suzuki dr350s gebraucht gekauft. Da ich leider Fahranfänger bin habe ich bei der Testfahrt vor dem Kauf leider einige Mängel übersehen.. das Hauptproblem ist der Vergaser. Wenn der Motor warm ist und ich auskuppel braucht er extrem lange um herunterzudrehen. Bei 4000Umdrehungen bleibt er auch manchmal komplett hängen und ich muss den Motor mit der Kupplung ausbremsen. Ich hab dann natürlich als erstes Google benutzt und einige Foren durchblättert. Hab den Vergaser dann zerlegt und samt Düsen ordentlich mit Bremsenreiniger und Druckluft gereinigt. Alles wieder eingebaut. doch problem besteht immer noch. Dann auf Falschluft abgecheckt. Lufi-kasten und Ansaugstutzen sind dicht! Wenn ich jedoch auf den Vergaser direkt sprühe stirbt der Motor ab, wobei er doch durch bremsenreiniger aufheulen müsste? Kann mir jemand bei der Fehlersuche weiterhelfen? DANKE!

...zur Frage

BMW R 65 Benzin läuft aus dem Schwimmergehäuse

...zur Frage

Suzuki JR 80 vergaser problem ?

Ich habe eine Suzuki JR 80 baujar weis ich leider nicht. Ich habe bei meinen vergaser eine schraube verloren (vom vergaser Mikuni VM 20 SS Vergaser ) da ich den originalvergaser nicht vinden konnte wollte ich fragen ob auch der vergaser Simson ZT Tuning VM 20 Vergaser Mikuni S51 S70 KR51 SR50 passt Oder wiest ihr wo ich ersazteile des originalvergasers herbekomme ? Danke im voraus

...zur Frage

Motorrad startet nicht mehr, trotz Funke und Sprit?

Moin,

da ich seit einigen Wochen das Problem habe, dass mein Motorrad nicht mehr anspringt und ich auch einfach keine Lösung für das Problem finde, brauch ich nun eure Hilfe..

Also angefangen hats damit, dass ich im oberen Teillastbereich ein nerviges stottern hatte das ich beseitigen wollte. Zuerst hab ich ein bisschen mit der Hauptdüse und der Nadelposition rumgetestet, hab dann aber alles wieder auf Originalbedüsung zurückgesetzt, da die sich ja nicht einfach so verstellen sollte. Danach wollte ich sie auf Falschluft überprüfen und wurde auch schnell fündig. Der Ansaugstutzen hatte unter der Schelle einen dicken Riss. Also neuen Ansaugstutzen bestellt und eingebaut. Und hier fängt der ganze Spaß an .... nichts rührt sich mehr.

Als aller Erstes hab ich sie auf Zündfunken geprüft. Funke ist vorhanden und auch ausreichend. Hab auch mehrere Zündkerzen ausprobiert, ohne Erfolg. Dabei fiel mir auf dass die kerze voller Sprit war. Heißt ja dass sie mir abgesoffen ist oder? Hab dann mal den Vergaser und den Benzinhahn gereinigt. Weiterhin ohne Erfolg. Schwimmer ist freigängig und Nadelventil ist auch dicht. Luftfilter hab ich testweise ausgebaut, also genug Luft kommt auch durch. Hab auch zum Test mal den alten Ansaugstutzen wieder angebaut, kann ja sein dass die Karre jetzt ohne die Falschluft ein falsches Gemisch hat, aber leider auch hier ohne Erfolg.

Für mich sieht es danach aus als gäbe es ein Problem am Motor. Vielleicht kaputte Kopfdichtung und daher vielleicht Kühlwasser im Brennraum? Was meint ihr, oder was kann ich noch probieren? Kompression ist nach 6-7 mal kicken bei ca. 8 bar

Danke an alle die sich den text bis hier her durchgelesen haben :)

Es handelt sich übrigens um eine 1 Zylinder 2 Takt

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?