Ducati startet nicht richtig!!!

2 Antworten

Wenn ein warmer Motor nach dem Abstellen nicht mehr anspringen will und nur noch unwillig hochdreht, dann könnte die Ursache Gasblasenbildung im Treibstoffsystem sein. Dreht aml beide Kerzen heraus und lasst den Motor mehrmals durchdrehen. Dann müßte aus den Kerzenlöchern deutlicher Benzindampf festzustellen sein. Manchmal bilden sich beim Abstellen zwischen Motor und Tank Wärmenester, die in den Leitungen, oder bei Vergasermotoren in den Schwimmerkammern den Sprit verdunsten lassen. Der Umstand, dass es bei Kälte noch schlimmer ist, würde auch in diese Richtung deuten, da der Motor bei niedrigen Temperaturen mehr Sprit zum Starten braucht. Abhilfe: Wo möglich Verlegen der betroffenen Leitungen oder Abschirmen gegen Motorabwärme.

Hm, also ich hab ja im Prinzip den Selben Motor, nen V2 mit viel Hubraum. Bei meinem Modell sind die Anlasser daran schuld. Ich habe da einiges umgestrickt, um den zuverlässiger zu machen. Als erstes habe ich den 2 poligen Anlasser gegen einen 4 poligen gewechselt, dann das Vorgelege mit einem richtigen Lager versehen, die Gleitbüchsen waren mit suspekt, dann habe ich die Rutschkupplung komplett gesperrt, ich höre ja, wenn der Anlasser nicht mehr dreht, dann lass ich das Starten eh sein, und habe die Stromleitungen zum Anlasser (Masse und Plus) stärker dimensioniert, die Anschlüsse richtig verlötet, die Pressverbindungen sind ja nicht immer das beste, und eine Dicke Hawker Reinblei-Zinn Batterie verbaut, die hat etwa 30-40% mehr Startkapazität. Aber bevor ich das alles anginge, würde ich mal schauen, ob der Fehler nicht an dem geschilderten Problem wie Chapp geschrieben hat, liegt. Versucht mal, ob der Motor mit Startpilot besser anspringt, dann liegt´s am Vergaser!

Probleme mit Africa Twin XRV 750 / RD 07 / Startproblem und mehr

Ich habe mit meiner 2. Africa Twin folgendes Problem: Nach dem Start des Motors läuft dieser entweder ein paar 100 m oder auch mal ein paar Km und nimmt dann kein Gas mehr an. Es fühlt sich an als würde der Motor keinen Sprit bekommen. Nach neuem Startversuch dreht der Anlasser den Motor durch, springt aber trotzdem nicht an. Danach entferne ich den Deckel zum Luftfilterkasten, sprühe Startpilot hinein und oh wunder der Motor springt an und läuft den ganzen Tag ohne Probleme. Bei längeren Touren (1 Woche oder auch 2 Wochen) ansolut keine Probleme, aber wenn das Motorrad ein paar Tage zuhause steht taucht das Problem immer wieder auf. Hat jemand von Euch ein änliches Problem mit seiner XRV 750 schon gehabt ? Ich würde mich über einige Antworten sehr freuen ! Henry, aus Baden Württemberg

...zur Frage

Lima zuwemig Leistung

Nach langem Stillstand habe ich meine Emme wieder aktiviert. Neue Baterie eingesetzt. Wenn der Motor läuft reicht die Bordspannung nicht für die Blinker, bei eingeschaltetem Licht. Klemme ich die Mopede an die Dose, reicht die Spannung. Die Spannung habe ich noch nicht gemessen. Der Regler/Gleichrichter ist neuwertig. Liegs am Anker, am Stator? Oder ists doch der Regler?

Gruß & Danke Nadja

...zur Frage

YZF 750 R

Guten Tag,

Habe eine gedrosselte YZF 750 R, aber sie schafft 200 spitze. Die Frage lautet : Wenn ich sie im ersten gang bis 10 - 11 tausend Umdrehungen hochziehe und in den zweiten schalten will passiert manchmal etwas komisches. Ich lasse die kupplung kommen beim hochschalten in den zweiten und der motor dreht durch, er dreht ohne gaszugeben von alleine bis 13 - 14 tausend Umdrehungen hoch. Und wenn er sich nach kurzer zeit beruhigt hat, kann ich erst in den zweiten schalten.

Kann das vielleicht sein das sich das irgendwann häuft und ich ein Getriebeschaden bekomme????????????

...zur Frage

Startprobleme im Winter, trotzdem 12 Monate 24/7 Motorrad!

Hallo, jetzt wo es kälter wird, stelle ich so langsam fest, dass das Starten meiner 50er, 2 Takt immer unangenehmer wird. Vorab sie hat nur einen Kickstarter und keinen E. Wenn ich diese nun ankicke, (Choke gezogen bei Kaltstart) dreht sie im Leerlauf von alleine viel zu hoch, schon so das es nicht gut für den Motor ist. Wenn man sie dauraufhin ausmacht, springt sie garnicht mehr an und es bleibt nur noch das Anschieben übrig O.o Wollte sie jetzt Montag mal in die Inspektion bringen, das die mal nachschauen, aber hat von euch jemand eine Idee was das sein könnte? Eventuell was mit dem Vergaser, dass sie beim 2. Start nicht angeht weil der dann zu viel Sprit gezogen hat? Hab das Problem erst sein ca. 10 Grad Außentemperatur, auch wenn sie in der Garage steht. Grüße und freue mich über jede Antwort, Etienne

...zur Frage

Bandit geht schlecht an

Ich hatte mit meiner Susi einen rutscher gehabt, Motordeckel war aufgeschliffen und Öl ausgelaufen. Es lag ein bisschen auf der Seite. Nun hab ich den Deckel ersetzt und wieder öl drin. So jetzt das Problem, mein Motorrad geht nur schlecht an, mit vollgeladener Batterie hat man eine Chance. Mit Anrollen geht es gut an und wenn sie an ist läuft sie auch gut. Macht man den Motor dann aus geht sie manchmal auch direkt wieder an, manchmal geht aber auch nichts mehr. Der Anlasser dreht immer, aber es kommt nichts. Den Vergaser hatte ich auch schon runter und hab den etwas ausgeblasen. Zündkerzen sind neu.

Hat jemand einen Rat?

...zur Frage

Simson Duo Hycomat-Halbautomatik-Motor

Wer kann mir helfen, habe ein Hycomat, Simson Halbautomatik Motor gekauft, weil der alte kaputt ist. Jetzt möchte ich gerne den Motor vor dem Einbau testen, ob er sich schalten läßt. Ist das im Stand überhaupt machbar, ohne daß der Motor läuft - oder geht das nur bei laufendem Motor, durch die Drehzahl? Meine Frage wäre, wie kann ich prüfen, ob sich die einzelnen Gänge einlegen lassen? Im Moment ist wohl ein Gang drin, wenn ich den Motor drehe, dreht sich die Ritzelantriebswelle mit. Habe versucht, den Gang rauszumachen, tut sich aber nichts. Für vernünftige Tipps wäre ich sehr dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?