Die ist entweder auf das Kurbelwellenkettenrad oder daran vorbei tiefer in den Motor gefallen. Wohin genau könnte man sagen wenn man ein Schnittbild vom Motr hätte. Herausholen:

  • Variante kaheiro Magnet aber flexibler Magnet

  • Variante ulrich Staubsauger mit Aufsatz

  • Dritte variante frank

    wenn Du Glück hast, ist sie an den Motorteilen direkt bis in die Ölwanne gefallen. Dann mit flexiblem Magneten über die Ölablaßschraubenöffung versuchen an das Schräubchen zu kommen. (Öl ablassen)

Viel Erfolg

...zur Antwort

Das Ladegerät ist zum Fremdstarten aufgrund der niedrigen Ladestromstärke von 1 bis 1,5 A nicht dazu geeignet.

...zur Antwort

Alle Problem die mit der Gemischaufbereitung (Einspritzung), Zündanlage, Lambdaregelung, Sensorik (Temperaturfühler etc.) in Zusammenhang stehen und z.B. eine (negative)Veränderung der Abgaswerte mit sich bringen und im ungünstigsten Fall zu einem Schaden am Motor führen können.

...zur Antwort

Moin

nach § 30, 36a StVZO Radabdeckung- für Motorräder besteht national eine Vorschrift zur Radabdeckung (150mm über Achsmitte - Lauffläche kpl. abgedeckt). - für Motorräder mit EG-Zulassung ist keine bestimmte Radabdeckung vorgeschrieben. - eine übertriebene Radabdeckungsdemontage sollte dennoch vermieden werden. Ergibt sich aus der Veränderung eine Verkehrsgefährdung, kann die Radabdeckung möglicherweise gefordert werden.

Quelle: TÜV Hanse Nord

...zur Antwort

Moin, ich denke es ist Wasserdampf.

Bei welcher Außentemperatur tritt es denn auf? Die Wasserdampfbildung ist ja auch vom Sättigungsgad der Luft abhängig( rel. Luftfeuchte)

Immer dran denken, bei der Verbrennung von einem Liter Sprit entstehen ca. 900-1000 g (flüssiges)Wasser.

Das sind umgerechnet 1232 Liter Wasserdampf = 1,2 m³ Kubikmeter Wasserdampf.

Wenn die Kaltstarteinrichtung in Betrieb ist kann m. E. es bei entsprechenden Witterungsbedingungen zu sehr starkem Wasserdampfaustritt kommen.

...zur Antwort

Moin,

et Voila. (hoffentlich lesbar) (Quelle: Pirelli)

Ist zwar nicht zu 100% aufs Moped übetragbar, aber zeigt dass die Geschwindigkeit einen der Hauptfaktoren für den Reifenverschleiß darstellt. Nicht zu unterschätzen ebenfalls die Temperatur die den Reifenverschleiß ebenfalls drastisch erhöht.

Zu sehen im Diagramm 3 (influence of speed and ambient temperature)

http://www.timloto.org/download/pdf_lesbrieven/steering/chapter3tyrewear.pdf

...zur Antwort

Moin Martin,

das Garmin arbeitet bei externer Stromversorgung von 8 bis 30 Volt(hat interenen Überspannungschutz) Kannste also so einfach nicht mit 6 V betreiben. Alternativ wäre ein externer Akkupack so wie es hier gemacht wurde >>>>> http://www.vesab.de/gc_gpsmap60c/gpsmap60c.html

oder die Spannung müsste halt bis auf min. 8 Volt herauftransformiert (Spannungswandler) werden.

...zur Antwort

Moin, also Positionsleuchten gibts in der Schifffahrt. Der BMW hat ein Tagesfahrlicht(daytime running light) Das was in etwa gleichkommt und legal ist, sind Blickleuchten mit integrierter Begrenzungsleuchte.siehe>>>> http://kellermann-online.com/km_shop/index.php?option=com_virtuemart&page=shop.browse&category_id=37&Itemid=60

Alles Andere ist nicht fürs Mopped zugelassen.

...zur Antwort

Tja, da gibt es(leider) mehrere theoretische Möglichkeiten. 1. Transponder (im Schlüssel) 2. Ringantenne (am Zündschloss) 3. Steuergerät 4. Verkabelung Die Ringantenne empfängt ud sendet ein Signal zum Transponder der im Schlüssel integriert ist. Da besteht einmal die Möglichkeit dass die Antenne nicht mehr in der richtigen Position sitzt oder der Transponder selbst einen Fehler hat. Zum ausprobieren den Ersatzschlüssel verwenden und/oder nachsehen ob die Antenne richtig montiert ist. Dann die Verkabelung prüfen ob irgendetwas lose ist. Dann mal in der Bedienungsanleitung nachlesen ob die WFS manuell entsperrt werden kann. (bei Ducs weis ich das, bei Honda nicht) Vorher natürlich mal Sicherungen prüfen etc. auch eine zu geringe Batteriespannung kann u.U. eine Ursache sein. Aber die ist ja wohl damals, als der Lima Regler defekt war erneuert worden. Oder?

...zur Antwort

Ja, das Benzin- besonders die leichtflüchtigen Bestandteile- verdunstet. Allerdings ist die Menge relativ gering da es sich ja nur über die Tankentlüftung abspielt. Und die verdunstete Menge beansprucht die Geldbörse nur marginal, es sei denn, man lässt den ganzen Tag den Tankdeckel auf.

Und wie eine Tankentlüftung arbeitet siehe >>>> http://www.motorradfrage.net/frage/wie-funktioniert-eigentlich-eine-tankentlueftung

...zur Antwort