Honda CBR 600 F PC35 mit starken Lastwechselreaktionen?

2 Antworten

Lastwechselreaktionen haben nichts mit dem Gaszug, sondern mit Spiel im Antriebsstrang zu tun.

Wie schon erwähnt wurde, kann das mit einer gelängten Kette zusammenhängen, es kann aber auch der Ruckdämpfer im Kupplungskorb sein, oder ein Schaden im Primärtrieb.

Ich glaube, die CBR 600 hat keinen Ruckdämpfer im Kupplungskorb, sondern nur die Gummidämpfer am Kettenradträger - lasse mich aber gern eines Besseren belehren...

0

Danke! Ich werde ihm morgen neben dem Ruckdämpfer auch die Kette nennen..

0

Bin mir jetzt nicht sicher, wieviel PS die Maschine hat , 110 ? Bei 600 cc sind da Lastwechsel völlig natürlich.

Was haben Hubraum und Leistung mit Lastwechselreaktionen zu tun????

0
@my666

Je höher die Leistung im Verhältnis zum Hubraum um so mehr Kompression bei höherer Drehzahl => mehr Motorbremse beim Gaswegnehmen.

0

Hi, ich glaube es ist die 106-PS-Version.

0
@fabolousAkra

Lieber fritzdacat, hier muß ich dich leider korrigieren. Je höher die Literleistung, desto GERINGER die Bremswirkung beim Gas Wegnehmen. Die Kompression hat damit nichts zu tun. Hohe Literleistung bedeutet eine große Überschneidung der Ventilsteuerzeiten, dadurch ist die Bremswirkung gering. Die höchste Bremswirkung haben großvolumige, langhubige Zylinder mit geringer Literleistung und geringer Ventilüberschneidung.

0
@chapp

ah, OK, dachte es liegt auch an der Kompression. Leistet ein höher drehender Motor nicht einen höheren mechanischen Widerstand beim Gaswegnehmen als ein niedrig drehender Motor (bei gleicher Leistung nur eben mit geringerer Drehzahl)? Dachte so wird irgendwie ein Schuh draus. Habe mir so immer erklärt, warum z.B. die 600er Hornet sehr "am Gas hängt" während die CBF1000 das eher nicht tut (beide mit 98 PS).

0
@fritzdacat

Das harte "am Gas hängen" hat was mit den bewegten Massen und der Abstimmung zu tun. Lastwechselreaktionen entstehen - wie Chapp oben schon erläuterte - durch Spiel im Antriebsstrang.

0

Was möchtest Du wissen?