Wie ist die Beta RR 125 LC?

2 Antworten

N'Abend Zunder,

es wurde schon alles Wichtige gesagt, meine ich. Gesetzt den Fall, dass du bisher Mofa gefahren bist, käme dir eine Beta wie ne Rakete vor. Bei ca.100 km/h +/- ist bei den meisten 125ccm-Mopeds Feierabend, aber die Beta macht ihr Ding v.a. im Gelände...bei moderaten Geschwindigkeiten.

Willst du legal ab 100 km/h aufwärts unterwegs sein, wartest halt noch, bis du mit dem A2-Schein grössere Maschinen probefahren und erwerben kannst. Das Beta-Forum gibt dir genug Auskünfte, wie bereits mehrfach erwähnt wurde. Bis dann, ciao.

Ne ich bin als immer 125ccm DT gefahren (im Wald, etc) und jetzt brauch ich eine Neue. Dann frag ich halt mal im 125ccm Forum aber tzd Danke!

0

Moin Zander,

wer sagt, dass die Beta schlecht beschleunigt sollte besser Bahn fahren...denn er hat keine Ahnung. Meine Frau fährt die CBR...und da ich schalten kann hat sie null Chance. 2. Es ist eine Enduro...es kommt darauf an ob Du sie im Gelände oder auf Asphalt bewegst...auf Asphalt behaupte ich, ist sie weniger wartungsaufwändig als ein Chinabrötchen. 3.war ja schon fast beantwortet...die CBR ist ein wenig schneller "macht aber deutlich weniger Spass"!!! 4. Nachteil bei einer Wasserkühlung ist, dass Du einen Kühler und eine Wasserpumpe hast...dies bedeutet natürlich ein wenig Wartung und es sind Teile die kaputt gehen können...aber die Gefahr eines KAPITALEN MOTORSCHADENS verringert sich im Dauereinsatz deutlich, ach ja...und im Gegensatz zum 2 Tackter ist ein 4 Tackter halt vollgasfest!!!...und zu 5. Ich habe auf einer Duke meine Fahrschule gemacht und war anfangs mehr als enttäuscht, ich habe schon befürchtet das Geld zum Fenster rausgeschmissen zu haben. Als meine Beta dann endlich kam wollte ich sie genau so anfahren wie die Duke...mir ist erst einmal ein kloß in die Hose gerutscht, da ich dachte dass sie sich um die Hinterachse dreht.

...Ich hoffe ich konnte helfen!!!

Was möchtest Du wissen?