Hi! Ich habe mein Bike schonmal gewogen, und zwar bei der Mülldeponie! Ich hatte nach einem Umzug einen Sprinter voller Abfall und habe ihn dort abgeliefert, und gleichzeitig den Arbeiter dort gefragt ob das möglich sei. Er meinte dass der Kunde König sei und da ich Kunde sei ;) War das kein Problem. Ist ja auch für die Betriebe kein Aufwand. Ich bin mir nur nicht sícher, wie genau diese Waage war, er meinte auf ein Viertel Kilo mindestens sei das Gerät aber genau. Frag einfach mal nach.. Gruß

...zur Antwort

Die Frage ist doch eher, wieso man zu einem Chopperfahrer werden soll. Wegen der Technik? Wegen dem Gefühl? Wegen der Sitzposition? Jeder hat seine Gründe, sich für einen Motorradtyp (oder die ganz glücklichen für mehrere) zu entscheiden. Ich finde das Alter da zweitrangig! Gruß

...zur Antwort

Ich glaube nicht, dass die jeweilige Regierung soweit gehen wird. Außerdem sind wir Motorradfahrer meiner Meinung nach für die Regierung/Wahlkampf uninteressant und werden da eher links liegen gelassen. Wenn sie es nämlich wirklich ernst nehmen würden, würde man einfach alle 2-Takt-50ccm Roller verbieten und alle 50er Roller mit einem Kat versehen lassen. Alle Motorräder mit G-Kat und schon wäre eine Zeit lang Ruhe ;) Aber man soll nie nie sagen.

...zur Antwort

Hallo! Ich halte es wie Bonny2 und nehme statt Polituren einfach NEVR-DULL. Wenn man Wattestücke auf einen Schwamm legt, diesen mit Druck auf die zu behandelnden Flächen und schnell reiben. Damit habe ich bis dato immer alles wegbekommen. Von Poliermaschinen und groben Pasten würde ich eher die Finger lassen. Gruß

...zur Antwort

Hi! Ich glaube, diese Anfrage ist zu speziell, bzw. hat niemand deine Maschine und den Auspuff. Deswegen mein Tipp: Schau doch mal nach der Herstellerseite und schreibe denen eine kurze Email! Die wissen sowas immer am besten, immerhin haben die die Anlage gebaut ;) Schwerer wird es da wahrscheinlich mit dem TÜV.. Gruß

...zur Antwort

Hi! Ich weiß nicht genau, wie es bei den Amerikanern ist, aber normalerweise wird dann einfach eine längere Schraube mitgeliefert. Ich denke, das Problem hat sich bei dir bis jetzt sicher erledigt, wenn nicht würde ich die Teile zum Verkäufer zurückschicken - es ist eigentlich schon Standart, dass Zubehörteile genau passen und wenn nicht alle Anbauteile mitgeliefert werden. Cruisergruß

...zur Antwort

Hi! Du solltest die Abmaße der Originalfelgen haben und die neuen Felgen sollten eine ABE/Gutachten besitzen. Dann steht dem Wechsel nichts mehr im Weg ;) Außer einem gesalzenen Preis vielleicht. Je nachdem was du haben willst kann es teuer werden, bei Google habe ich gerade einige Angebote mit dem Suchbegriff "Motorradfelge" gefunden. Ich denke, du solltest dich an einen Experten aus dieser Ergebnisliste wenden und mal anfragen, was mit den Originalmaßen möglich ist.. Ah, da fällt mir ein - Könnte ein Problem wegen dem ABS geben. Unbdedingt klären, hierfür vielleicht beim Händler! Cruisergruß

...zur Antwort

Hallo daintree, soweit ich weiß, werden die Bremsen bei den herkömmlichen Modellen bei Zulieferern gefertigt, genauso wie die Bremsscheiben, Beläge etc. Also wie bei fast allen Herstellern. Wer die Bremse konstruiert hat, weíß ich nicht, auch nicht wer die einzelnen Zulieferer sind. Bei den sportlicheren Modellen wurde meines Wissens nach mit Brembo & Co. gearbeitet, am besten fragst du aber mal den nächsten Händler, der weiß da sicher besser Bescheid.

...zur Antwort

Hi! Ich verstehe deine Frage nicht ganz, vielleicht stellst du sie nochmal neu. Wenn du fragen möchtest, bei welchem Kilometerstand man die Ventile und Zündung einstellen muss, schau mal ins Wartungshandbuch oder frag beim Händler. Geräusche sind mit Text schlecht zu beschreiben, ein Rasseln von Kopf ist immer merkwürdig. Kupplung ist ein Verschleißteil, das musst du merken ... Viel Erfolg

...zur Antwort

Hallo CB1300! Ich empfehle dir eine gut gemachte Yamaha SR500 zu kaufen! Da gibt es sehr schöne Café-Racer-Umbauten, und das Motorrad an sich ist schon ein nettes Teil. Ansonsten kannst du mal nach der Kawasaki W650 schauen, die ist moderner, aber auch teurer.

...zur Antwort

Platte Antwort, ist aber so, wegen den Kosten und dem Bauraum. Nur bei Harley und anderen Dickschiffen (glaube ich zumindest) werden Hydros benutzt, ab und an aber von den Besitzern rückgerüstet wegen unbefriedigender Leistungsabgabe ;) Auch im GP gibt es Probleme mit den Hydros, gerade wegen Drehzahl und Standfestigkeit ..

...zur Antwort

Durch Hitze, Kälte, UV-Strahlung, Salz, Benzin, Wasser, Öl und und und entstehen nach einiger Zeit die feinen Risse im Reifen. So gesehen wird das Gummi porös und durch oben genannte (und andere) Stoffe angegriffen. Je nach Stadium der Alterung wird auch der TÜV kein Auge mehr zudrücken, da ist es mit der Sicherheit auch nicht mehr weit. Wie gesagt, kommt auf die Lagerung und das genaue Alter an. cruisergruß, Eazyrider

...zur Antwort