Hmm. Hier ist eine Ferndiagnose schwierig. Rückenschmerzen kommen oft Verspannungnen bei Überlastung (Teufelskreis: untrainierter Rücken wird einer ungewohnten Anstrengung ausgesetzt -> Verspannung -> Schmerzen -> noch mehr Verspannung aufgrund ungünstiger Schonhaltung). Ich würde so vorgehen: Abklärung beim Arzt (zum Ausschluss anderer Ursachen) und dann gegebenenfalls sich physiotherapeutisch Beraten lassen bezüglich geeignetem Aufbautraining.

...zur Antwort

Entscheidend ist wohl, was Du unter "gut" verstehst. Wenn Dein neues 2-Mann-Zelt einfach nur regensicher sein soll, dann musst Du für gute Qualität ca. 200 Euro rechnen. Ein Schnäppchen kann sicher auch einmal darunter liegen. Sollte das Zelt jedoch noch ein möglichst geringes Packmass und ein (auf dem Motorrad ein bisschen weniger wichtig) geringes Gewicht aufweisen, dann kann man gerne auch gegen 1000.- Euro hinblättern. Quelle: http://www.spatz.ch.

...zur Antwort

Das wichtigste wurde bereits gesagt. WD-40 eignet sich hervorragend für flächigen Einsatz, dann sollte aber nicht die funzeligen Sissi-Dosen genommen werden sondern die sog. "WD-40 Big Blast Can" mit grösserer Sprühleistung. Noch besser: man kauft sich ein 5-Liter-Kanister mit beiliegendem Handzerstäuber: günstiger, weniger Abfall, besser regulierbar (von einzelnen hauchzarten Tröpfchen bis grossflächigem Auftrag). Beim Bike-Konservieren nur schauen, dass nichts auf Sitz, Fussrasten und Bremsscheiben kommt.

...zur Antwort

Ein Benzinzusatz zur Leistungssteigerung dient nur zur Steigerung des Umsatzes eines Scharlatanes. Allerdings gibt es Benzinzusätze, die (für gelegentliche Anwendung) beim vollem Tank für die Entwässerung und Reinigung von Benzinfilter und Vergasser resp. Pumpe ganz nützlich sind. Eine günstige Alternative findet sich hier: http://motorradtouren.twoday.net/stories/4456147/

...zur Antwort

Ich nehme an, du sprichst vom statischen Auswuchten auf einem Pendelbock (z.B. wie hier beschrieben: http://motorradtouren.twoday.net/stories/5366073/). Der Witz dabei ist, dass der Rollwiderstand mit den ungekapselten, kleinen Kugellagerrollen und der Steckachse möglichst gering ist. Das robustere, gekapselte und gefettete Radlager hat da einen höheren Rollwiderstand. Je kleiner der Rollwiderstand, desto feiner lässt sich so ein Rad auswuchten. Ein wenig genauer als ein Autorad (meist auf 5g genau) darf es dabei schon sein.

...zur Antwort
Quatsch! Das sind alles Gerüchte der regulären Reifenhändler, die ihre Margen in Gefahr sehen!

Mein Reifenfachhändler wollte mir alles mögliche bezüglich mieser Qualität aus dem Internet weismachen - hat mir dann aber trotz seinen gesalzenen Preisen mein Hinterreifen nicht korrekt montiert (Farbpunkt nicht beim Ventil) und dann auch noch behauptet, dass Motorradhinterräder nicht ausgewuchtet werden müssen. Seit dann haben Internethändler einen Kunden mehr ;-) Diesbezüglich nie schlechte Erfahrugnen.

...zur Antwort