Handschuhe

Kann dir die Heizhandschuhe wärmstens empfehlen xD Wie mein Vorgänger schon meinte, bei den Heizgriffen kriegst auch kalte Hände, auch wenn nicht so dolle. Aber die Handschuhe, je nach dem welche du dir holst, halten wirklich gut warm....

Aber fahr vorsichtig weißt ja Winter und so....

...zur Antwort

Moin....

Ich muss sagen bei meiner Yamaha YZF R125 hatte ich das auch schon. Allerdings nur wenn ich leichten Druck von ob auf den kupplungshebel gegeben habe. Musst mal gucken es gibt oben drauf wahrscheinlich eine schraube zum festziehen des hebels. Kontrolliere die mal ob sie schön fest ist.

Wie auch immer, bei mir kam das Geräusch oben vom hebel (dort wo er sich dreht). Kannst es ja mal ein wenig fetten... Ich hoffe ich konnte dir helfen...

...zur Antwort

Moin erstmal...

Tatsächlich stand ich vo geraumer Zeit genau vor der selben Entscheidung. Optisch sind ja beide wirklich ansprechend aber technisch ja komplett unterschiedlich. Die Aprilia ist ja eine 2 takt Maschine die gedrosselt werden muss und sich dann dementsprechend auch etwas komisch fährt. Des Weiteren ist sie auch extrem wartungsintensiv. Und wenn du dann auch nur wenig Geld für sprit übrig hast würde ich sie dir auch nicht empfehlen, weil sie halt dann doch ihre 4-5 Liter auf 100 km verbraucht. Das bike muss schon von dir geliebt werden und du solltest dich auch nicht davor scheuen einiges selber in die Hand zu nehmen um etwas zu reparieren etc. Ach und Ersatzteile sind auch teurer!

Ich habe mich dann tatsächlich für die Yamaha entschieden. Ich fahre jetzt ne gebrauchte aus 2010. Sie fährt sich deutlich einfacher, ist weniger wartungsintensiv und verbraucht nur 2,5 Liter im Durchschnitt... Ich habe tatsächlich schon noch weniger hinbekommen aber wenn man ballert dann sind es eher so 2,7! Ersatzteile gibt es auch haufenweise und die sind meistens auch günstiger. Finanziell gesehen ist die Yamaha die definitiv bessere Wahl. Gibts noch fragen?

Ich hoffe ich konnte dir sonst helfen 😉 ansonsten wünsche ich dir viel Spaß......

...zur Antwort

An Fahrstunden für Schlüssel B196 125 ccm erfolgreich teilgenommen, aber Zweifel an Fahrfähigkeiten?

Hallo zusammen,

ich habe heute meinen B 196 Schein für 125er als Ergänzung zum Autoführerschein abgeschlossen. Ich hatte aber, obwohl mein Fahrlehrer vom Typ sehr sympathisch ist, einige Auseinandersetzungen mit ihm und bin jetzt sehr verunsichert.

Es fing schon in der Theorie an, dass ich Themen 2 Mal gehört habe weil mein Fahrlehrer sich nicht mit einem anderen Fahrlehrer abgestimmt hat und die Stunden ständig verschoben wurden. Dann wurden Praxis-Termine angekündigt, 1 Stunde vorher abgesagt.

1. Slalom 30 kmh mit Drücktechnik in der 2ten von 5 Stunden. Ging mit 25 kmh auf Anhieb, aber nur mit leichtem Legen und knapp an den Pylonen vorbei fahren. Wir übten das Drücken dann bei Regen im Stadtverkehr mit Ampeln etc. Was nicht richtig klappte. Er gab mir immer Anweisungen über Funk, da das Gerät kaputt war konnte ich nicht antworten. Nach ca 4 km konnte ich nicht mehr. Ich war voll genervt und hielt an einer Bushaltestelle an, was dann wieder für Ärger sorgte. Er sagte ich sei fast fehlerfrei gefahren, aber das Drücken könnte ich gar nicht. Ich schlug ihm vor die Sache abzubrechen. Er sagte nein, er würde mir das beibringen. Am nächsten Tag fuhr ich als Sozius bei ihm mit. Dann klappte es mit 30 kmh und Drücken.

2. Dann 5te Stunde Serpentinen. Straßen zum Teil schlecht zum Teil mit Baustellendreck auf der Fahrbahn. Dann verlangte er von mir mit 50 kmh durch die Kurven zu fahren. Selbes Spiel wieder, ich konnte nicht antworten. Befahl er mir ständig ich soll schneller fahren. Ich traute mir das nicht zu, durchfuhr die Kurven mit ca 40 kmh. Seine Aufforderungen gingen in Beschimpfen über, ich konnte nicht antworten, ich hielt wieder an. Er fragte mich was das soll, ich darf nicht einfach seine Befehle ignorieren und dürfe auch nicht anhalten. Ich war sauer aber höflich und sagte ihm, dass ich unter diesen Bedingungen nicht weiterfahren würde. Nach dem er mir sagte, dass die Sache fast abgeschlossen sei, fuhr ich weiter.

3.Auch in der 5ten Stunde Autobahn, erst Wind von links ca. 50 kmh böig. Ich fuhr knapp 80. Ich empfand es als sehr unangenehm. Ich hatte das Gefühl die 125er war wie eine Nussschale im Wind. Es überholten uns 2 LKWs. Er war wieder im Befehlston, forderte mich mehrmals auf 100 kmh oder wenigstens 90 zu fahren. Wir wechselten kurz die Autobahn, Wind kam von vorne. Ich traute mich dann und fuhr 90 kmh aber nur für 2 Minuten. Anschließend wieder auf genau 80 kmh. Er sagte es sei gefährlich bei dieser Geschwindigkeit zu fahren.

Zurück in der Fahrschule sagte er mir, dass er so etwas Sensibles wie mich noch nie erlebt hätte. Allerdings hatte ich weder geheult noch war ich agressiv etc. Eine Bekannte deren Tochter in der Fahrschule Autoführerschein machte heulte ständig.

Ich sagte ihm dass ich pro Jahr 11.000 km mit dem Auto fahre, auch Transporter und dass ich in 22 Jahren keinen selbst verursachten Unfall hatte.

Er gab mir am Ende den Schein, aber ich bin jetzt sehr verunsichert, ob ich 125er fahren sollte.

Was meint ihr? 

...zur Frage

Moin erstmal...

Nur kurz zu mir: ich hab seit 2 Monaten meinen A1 Schein und bin auch erst 16, deswegen kann ich dich schon nachvollziehen.

Ich denke mal anfahren klappt bei dir oder? Ich an deiner Stelle würde erstmal nur ein paar kleinere Touren durch die Stadt oder allerhöchstens durch die benachbarten Dörfer machen... Ob du dabei Jetzt nur 70, 90 oder am Anschlag fährst ist echt egal. Was meinst du wie häufig ich von Autos überholt werde mit meinem Motorrad?! 15 PS sind nicht viel... Taste dich einfach ran und fahre nach Gefühl!

Zur Autobahn: Du hast zwar Fahrstunden auf der Autobahn gemacht aber sei mal ehrlich du wirst sowieso nie wieder Autobahn fahren. Ich tue das zumindest nicht, weil es einfach anstrengend, langweilig und nervig ist. Wenn ich es dann doch tue, hänge ich mich meistens hinter einen LKW und genieße den Windschatten. 125er sind doch sowieso eher für die Landstraße und die Stadt gedacht :D

Des Weiteren hatte ich auch einige Auseinandersetzungen mit meinem Fahrlehrer. Teilweise wollte er dass ich schneller fahre manchmal war es andersrum. Letztendlich hast du jetzt deinen Schein und darfst entscheiden wie du fährst und wenn du dann halt in der Stadt nur 40 statt 50 fahren möchtest weil dort irgendwas ist, dann ist das so! Das schlimmste was passieren kann ist, dass du andere nervst und das kann dir wohl am *rsch vorbeigehen...

Was ich nur sagen will ist, dass du ab jetzt fahren kannst wie du willst. Du fährst ja auch viel Auto also denke ich kennst du dich mit Verkehr aus. Jetzt setzt dich einfach auf deinen bock und Dreh ne runde ohne Angst zu haben. Die grundaufgaben in der fahrschule sind meiner Meinung nach auch nicht auf echte Gefahrensituationen übertragbar. Mal ganz im Ernst wenn dir in echt was vors moped läuft kannst du auch nicht immer der Held sein und sofort alle retten!

Es ist sowieso noch kein Held vom Himmel gefallen also fang langsam an und pass bitte bei den kalten und nassen Temperaturen auf... Ach und noch ein Tipp: evt kennst du ja jemanden mit dem du mal ne runde drehen kannst. Dem fährst mal hinterher und guckst mal wie er so fährt!

Viel Spaß und sichere Fahrt!

LG Robin

...zur Antwort