Selbstverständlich!! :-)

Das Leben ist doch viel zu kurz um nicht Motorrad zu fahren, wenn sich die Gelegenheit dazu doch perfekt ergibt. Solange es nicht rutschig ist und man mit Verstand und gut gekleidet fährt.... sehe ich absolut kein Problem.

Wegen Winterreifen... nun ja, Winterreifen sind gesetzlich ja nur bei liegendem Schnee und Matsche pflicht. Solange die Straßen pupstrocken sind, braucht man auch im Januar keine Winterreifen.

Natürlich braucht man auch nicht fußrasten-schleifend durch die kalten Kurven ballern. ;-)

...zur Antwort

Also... zur Veranschaulichung, mein Problem (angeschlossen in der Reihenfolge von unten nach oben):

  • ??welche Autobatterie??

  • SPANNUNGSWANDLER 300W/600W 12V 230V

  • Original Ducati Performance Batterieladegerät (110 - 240 Volt Anschluss)

  • Motorrad-CAN-BUS-System

...zur Antwort

Hallo Leute :)

ich nochmal. wink

So... ich hatte zwar entschieden, das Möpp bis zur Wohnung zu schieben, aber das wird wohl alleine nichts. Ich krieg die nicht mal in die Garage zurückgeschoben (leicht bergauf und ich bin ganz zierlich :D)

Also, dachte ich mir, doch nochmal das mit dem Wechselrichter zu googlen... und durch die Bewertungen bei Amzn weiß ich, dass das mit der Autobatterie als Stromlieferant durchaus klappen kann.

Ähm... welche Autobatterie wäre jetzt ratsam? Ich habe von sowas absolut keine Ahnung und dachte einfach nur, wenn ich eine wartungsfreie Batterie mit 100Ah kaufe um diese dann am Wechselrichter anzuschließen, dann entlädt sich diese auch nicht so schnell und ich kann wirklich damit bei Bedarf das Motorrad frisch machen... lieg ich richtig? Oder ist es egal ob ich eine 100Ah oder 36Ah Batterie zum Laden nehme? Oder soll ich eine 24V-LKW-Batterie nehmen? (nicht lachen... ernst gemeint!)

Es reicht ja zum Starten, wenn das Möpp dann 12V hat, oder?

...zur Antwort