Motorradführerschein Versuch #2: Wie kann ich mich gut vorbereiten?

Hallo ihr Lieben!

Kurz mal mein Hintergrund: Ich habe vor etwa 3 Jahren mit dem Motorrad-Führerschein Klasse A als Neuling angefangen. Ich hatte die theoretische Prüfung bereits bestanden und hatte etwa 10 Fahrstunden auf den Buckel, habe aber mein Vorhaben wegen Umzug, Studium und Finanzen abgebrochen.

Nun möchte ich, nachdem ich in eine neue Stadt ziehe und einen Job habe, mich in zweiter Instanz nochmal an den Lappen im Sommer ranmachen. Allerdings hatte ich damals einige Probleme in der Fahrschule, die mir selbst mein Fahrlehrer nicht so gut nehmen konnte.

Vereinfacht gesagt habe ich Schwierigkeiten mit dem langsamen Fahren. Mein Fahrlehrer meinte damals, dass ich selbstsicher war und keine Probleme hatte, wenn ich einmal auf touren war - aber sobald ich langsamer wurde, hatte ich dann Unsicherheiten in meiner Balance. Das führte natürlich dazu, dass ich Angst hatte anzuhalten mit der Folge, dass ich ab und an die Vorderradbremse in einem Ruck betätigte...wie ihr wisst, ist das in Kombination mit Kurven nicht so toll.

Jetzt wollte ich nachfragen, ob jemand eine Idee oder vielleicht selbst Erfahrung hat, wie ich das Problem bis nächsten Sommer am besten angehen kann. Ich bin seit meiner Kindheit eher selten Fahrrad gefahren, daher frage ich mich, ob ich meine Balance vielleicht mit dem Drahtesel verbessern könnte - natürlich speziell in langsamer Fahrt. Aber auch andere Tipps sind natürlich gerne willkommen, besonders wenn sich jemand vielleicht mit Fällen wie mir auskennt.

Vielen Dank für eure Ratschläge!

Motorrad, fahrschule
2 Antworten
Instinktives Verhalten ausschalten?

Hallo erstmal an alle, bin neu hier =)

Ich wollte mal fragen ob ihr irgendwelche Tricks oder Tipps auf Lager habt um sein eigenes instinktives Verhalten zu unterdrücken?

Bin derzeit am Führerschein für Klasse A dran und habe jetzt in der 5. Fahrstunde das erste mal die Maschine hingelegt. Habe dabei mit Schrittgeschwindigkeit eine 180 Grad Wende vollzogen, dabei kam mir dann plötzlich ein Auto entgegen dass ich so vorher gar nicht auf dem Radar hatte und ich bin schließlich bei voll eingeschlagenen Lenker in die Eisen gegangen. Die Maschine ist dann mehr oder weniger sanft auf meinem Fuß gelandet weshalb ich bis jetzt noch Schmerzen habe ...

Auch vor der Grundfahraufgabe mit dem Ausweichen nach Abbremsen habe ich etwas Respekt. In der Übung hat das zwar bisher gut funktioniert, aber ich denke mal dass ich wenn ich wirklich mal überrascht werde gleichzeitig bremse und anfange zu drücken ...

Deshalb die Frage, gibt es da irgendwelche Tricks oder Tipps, so dass mir das nicht passiert? Ich fahre seit 8 Jahren Auto und hatte bisher nie großartig etwas mit Zweirädern zu tun (nicht mal mit dem Fahrrad). Für mich war die Bremse immer gleichgesetzt mit Sicherheit, deshalb habe ich da echt ein paar Schwierigkeiten. Es ist jetzt nicht so das ich Angst vor dem hinfallen hätte, aber jedes mal die Schmerzen und dann die Kleidung (später noch das eigene Motorrad) zu ruinieren ist nicht so toll ...

Bremse, Kurven
9 Antworten