Frage von Maxi123, 141

Motorrad umgefallen und Mauer beschädigt wer haftet?

Habe mir ein Motorrad gekauft. ( fast komplett zerlegt bis auf Rahmen, Motor, Räder, Bremsen. Natürlich nicht angemeldet). Ich habe die teile ins Auto gelegt. Auf einmal macht sich das korrekt abgestellte Motorrad selbstständig ohne Einwirkung von mir oder des Vorbesitzers und viel auf seine Metall verkleidete Mauer. Jetzt ist ein Blech beschädigt. Jetzt soll ich für den Schaden aufkommen obwohl ich nichts dafür kann, ich war 3M weit weg am Auto gestanden. 

Jetzt soll ich alles bezahlen, was meint ihr dazu??? 

Schon mal vielen Dank für die Hilfe :-) 

Antwort
von Effigies, 80

Wie kann ein zerlegtes Mopped das zum Teil bereits ins Auto geladen wurde weg rollen? Handelte es sich dabei  um ein "Rolling Chasis" , also Rahmen mit Rädern, aber ohne Motor?

Wer hat das Ding da hin gestellt von wo es losgerollt ist?

Antwort
von mausekatz, 42

Also ich sehe das so: der Vertrag wurde noch NICHT unterzeichnet. Der Verkäufer hat also SEIN Mopped hin gestellt, es ist umgefallen und hat SEINE Mauer beschädigt.

Ich würde ihn auslachen, ihm die Teile wieder hinstellen und Aufnimmerwiedersehen sagen!

Kommentar von blackhaya ,

Das Motorrrad ist doch schon gekauft, nur noch nicht angemeldet :-)

Kommentar von mausekatz ,

Der Maxi sagte doch, der Kaufvertrag wäre noch nicht unterschrieben.

Antwort
von katharina, 6

Unabhängig davon, ob man meint eine Schuld an der Sache zu haben der Haftpflichtversicherung melden.

Dabei auch Details ausführen, die gegen eine Schuld sprechen. Z.B: "Kaufvertrag ausgefüllt, aber noch nicht unterzeichnet". Wer das Mopped wohin gestellt hat usw.

Da alle Versicherungen nie motiviert sind zu zahlen, werden Sie ggf. demjenigen der eine Sanierung seines Anwesens zu Deinen Lasten wünscht den Kopf schon wieder gerade rücken.

Antwort
von Maxi123, 90

Habe mir ein Motorrad gekauft. ( fast komplett zerlegt bis auf Rahmen, Motor, Räder, Bremsen. Natürlich nicht angemeldet). Ich habe die teile ins Auto gelegt. Auf einmal macht sich das korrekt abgestellte Motorrad selbstständig ohne Einwirkung von mir oder des Vorbesitzers und viel auf seine Metall verkleidete Mauer. Jetzt ist ein Blech beschädigt. Jetzt soll ich für den Schaden aufkommen obwohl ich nichts dafür kann, ich war 3M weit weg am Auto gestanden.
Jetzt soll ich alles bezahlen, was meint ihr dazu???

Schon mal vielen Dank für die Hilfe :-)

Kommentar von Effigies ,

Warum antwortest du dir selber mit ner Frage? Schreib doch die Fragebeschreibung in die Frage , da wo die Beschreibung hin soll.

Antwort
von fritzdacat, 69

Es ist dein Motorrad, nicht anmeldet, also einfach ein Gegenstand in deinem Besitz, zumindest aber in deiner Obhut. Du bist strafmündig, verantwortlich, haftbar, also haftest du auch, bzw. deine private Haftpflichtversicherung. Dieser kannst du dann  erklären, wieso das "korrekt" abgestellte Motorrad auf einmal "viel".

Kommentar von Maxi123 ,

Ich war ja noch nicht im Besitz des Fzg wo es umgefallen ist. Ich war am Auto gestanden mit meiner Tante, ich kann ja nichts dafür.  Deswegen seh ich es nicht ein. Ich habe das Motorrad ja nichtmal angelangt, das hat der Vorbesitzer so hingestellt 

Kommentar von fritzdacat ,

Der Vorbesitzer hat es so hingestellt? Das wird knifflig, er könnte z.B. argumentieren, dass du ja bereits am Teile ins Auto einladen warst, also das Bike bereits dir gehörte und er dir nur geholfen hat. Übergib die Sache der Haftpflicht (eventuell deiner Eltern). Und erzähl die ganze Geschichte, nicht nur so in Bröckchen.

Kommentar von Effigies ,

Das is doch egal wem die Brocken gehören.  Wenn ich deinen Hammer nehm und ihn irgend wem anders ins Fenster werf bezahlst doch auch ned du den Schaden.

Kommentar von fritzdacat ,

Doch, möglicherweise schon, wenn du den Hammer in meinem Auftrag wirfst, z.B. als Angestellter oder Helfer.

Kommentar von deralte ,

In deinem "Hammer"-Kommentar gehst du von drei Personen aus, der Fragesteller spricht aber lediglich von zwei Personen. Erkennst du den Unterschied? 

Kommentar von Effigies ,

Ok, nehm ich seinen Hammer und hau was kaputt was mir gehört. Und verlang dann von ihm Schadenersatz. Das machts ja wohl noch lächerlicher.

Antwort
von Bonny2, 52

Bezahle den Schaden in ganz kleinen Raten. ---- So wie Du hier den Sachverhalt schilderst.

Vermutlich hast Du schon selber schulpflichtige Kinder wenn wir hier fast alles erfahren haben. Achte aber auf die Verjährungsfrist. Gruß Bonny

Antwort
von hondaVFR1200F, 12

Ich glaube da hast du keine andere Wahl und musst selbst haften :/

Kommentar von Effigies ,

Warum sollte er dafür haften wenn jemand anderes seine eigene Mauer kaputt macht ?

Antwort
von Maxi123, 74

Danke für die Info. Ich bin erst 17 Jahre alt und sehe es nicht ein zu bezahlen oder einer Versicherung zu melden. wo das Motorrad umgefallen ist habe ich noch nichtmal den Kaufvertrag unterschrieben.

Kommentar von Effigies ,

Ob du das einsiehst oder nicht ist völlig egal.
Entscheident ist ob du verantwortlich bist oder nicht.

Antwort
von chapp, 33

Natürlich die Mauer. Warum steht sie auch so dämlich im Weg herum ?

Antwort
von deralte, 40

...und jetzt bekommst du von mir eine zweite Antwort. Noch einmal: Melde diese "Geschichte" der Haftpflichtversicherung deiner Eltern, teile auch mit, dass du für den entstandenen Schaden haftpflichtig gemacht wirst.

Eine Haftpflichtversicherung hat die Aufgabe, berechtigte Ansprüche zu befriedigen und unberechtigte Ansprüche abzuwehren, notfalls (auf deren Kosten) vor Gericht.

Habe ich mich jetzt klar und deutlich genug ausgedrückt?

   

Antwort
von deralte, 68

Melde es, so wie beschrieben, deiner privaten Haftpflichtversicherung.

Kommentar von geoka ,

Hmm, ob man mit 17 schon eine hat? Ich sag lieber nicht wann ich erst eine hatte ;-)

Kommentar von fritzdacat ,

Sein Problem. Vielleicht ist er aber auch durch die private Haftpflicht seiner Eltern mitversichert.

Kommentar von Maxi123 ,

Ich war ja noch nicht im Besitz des Fzg wo es umgefallen ist. Ich war am Auto gestanden mit meiner Tante, ich kann ja nichts dafür. Deswegen seh ich es nicht ein. Ich habe das Motorrad ja nichtmal angelangt, das hat der Vorbesitzer so hingestellt

Kommentar von fritzdacat ,

Du warst aber schon am Teile einladen (siehe meinen Kommentar oben).

Kommentar von Maxi123 ,

Ja das war ich. In dieser Zeit hat der Vorbesitzer den Kaufvertrag ausgefüllt 😊

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten